Browserpush
32  

Karlsruhe Kombilösung: Was halten die Karlsruher von der Kaiserstraßen-Sperrung?

Die östliche Kaiserstraße wird ab Ende April sieben Monate für den Bahnverkehr komplett gesperrt. Mit dieser Maßnahme will der neue Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) die Bauarbeiten für die Karlsruher Kombilösung beschleunigen. Die Sperrung bedeutet jedoch weitere Einschränkungen für die Karlsruher Bürger. ka-news wollte deshalb wissen, was Passanten in der Innenstadt davon halten.

"Die Beeinträchtigung durch die Bauarbeiten für die Kombilösung sind eh schon sehr groß", findet Volker Eichhorn, der jeden Tag für die Arbeit in die Innenstadt von Karlsruhe fahren muss.

"Man hat nie die Sicherheit"

Die Umleitungen würden ihn zwar im Großen und Ganzen nicht so sehr stören, dafür aber vor allem der Lärm. "Immer wenn man von A nach B will ist man von Lärm umgeben, er ist ein ständiger Begleiter." Und gerade für die Geschäfte sei es am schlimmsten, so Eichhorn weiter.

Brigitte Heilmann ist zusammen mit ihrer Tochter  Marina  unterwegs. Sie sind der Meinung, wenn dadurch wirklich eine Verkürzung der Bauzeiten bewirkt werden kann, fänden sie dies in Ordnung. "Aber man kann sich ja nie sicher sein", zweifeln sie ebenfalls. Außerdem bedauern sie die Umstände für die Einkaufsläden auf der Kaiserstraße. Gerade die Laufkundschaft würde den Geschäften zwischen Marktplatz und Kronenplatz verloren gehen, mutmaßen die beiden.

Ganz anders sieht das Carina Hagel. Die junge Frau findet die Sperrung überhaupt nicht gut. "Ich hätte lieber eine längere Bauzeit in Kauf genommen", erklärt sie ka-news. Sie hätte es laut eigenen Angaben eher begrüßt einen freien Bahnverkehr zu haben als eine 7-monatige Sperrung erdulden zu müssen.

Zu großer Aufwand für eine zu kleine Stadt

Isidore Tillers ist gebürtige Australierin und lebt erst seit wenigen Monaten in Karlsruhe. "Ich finde Karlsruhe ist eine eher kleine Stadt, wenn ich sie mit meiner Heimatstadt in Australien vergleiche", erzählt sie. "Ich finde die Bahn wie sie jetzt ist reicht, ich weiß nicht warum ein so großes Projekt überhaupt notwendig ist."

Siehe auch:

Kombilösung: Kaiserstraße wird 7 Monate gesperrt - Mentrup will Bauzeit verkürzen

Kombilösung: Sperrung der Kaiserstraße - nicht alle Stadträte begeistert

Mehrkosten, Verzögerungen und Baufortschritt: Mehr Infos rund um die Karlsruher Kombilösung gibt es in unserem Dossier. Hier klicken!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (117 Beiträge)

    16.03.2013 19:01 Uhr
    Werde Nüchtern.
    Du möchtest mich mit Nazititeln beleidigen. Du darfst ruhig in diese Schublade greifen. Du kannst es nicht besser. Zecke. Bestimmt bist du auch fürs legalisieren von Marihuana. Ich lach mich kaputt über solche looser
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JeanneDarc
    (366 Beiträge)

    15.03.2013 18:35 Uhr
    Die Australierin
    ist mir sympathisch - ich mag diese U-Strab aus verschiedenen Gründen auch nicht...in meiner Zeit als ich das erste Mal auf dem Scheiterhaufen landete gabs noch nicht mal Karlsruhe, geschweige denn Strassenbahnen oder Autos - und wir lebten auch ganz gut zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen