48  

Karlsruhe Kombilösung: Unterführung dicht - Staugefahr am Ettlinger Tor?

Auf die Karlsruher Autofahrer kommt am Ettlinger Tor in dieser Woche eine neue Verkehrsführung zu: Hier wird derzeit kräftig an der Sperrung der Unterführung gearbeitet. Am Donnerstag soll die oberirdische Umfahrung eingerichtet sein - ab Montag, 10. November, ist der Weg "untenrum" dann endgültig dicht. Die Umleitung soll die kommenden zwei Jahre bestehen.

Die ersten Vorboten dürften dem aufmerksamen Pendler bereits aufgefallen sein: Die fest installierten Blitzer an der Kriegsstraße sind seit einiger Zeit nicht mehr vorhanden. Baumfällarbeiten entlang der Kriegsstraße sind weitere Vorboten des Autotunnels.

Der Abbau der Beleuchtung in der Unterführung in den kommenden Tagen, soll laut Bauherrin Kasig (Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft) den Abbruch des Bauwerks einläuten. An seiner Stelle wird das Kombibauwerk entstehen - in diesem wird der Tunnel für die Straßenbahnen und Stadtbahnen in Nord-Süd-Richtung und der Autotunnel Kriegsstraße in West-Ost-Richtung untergebracht sein. Am größten Knotenpunkt des Verkehrsprojekts werden sich Auto- und Stadtbahntunnel sowie die oberirdische Bahntrasse kreuzen.

Erneute Staugefahr durch "Umleitungs-U"?

Die neue Verkehrsführung werde man intensiv beobachten, heißt es vonseiten der Kasig. Das "Umleitungs-U" wird zwischen dem Info-Pavillon "K." und ECE-Center eingerichtet werden. Auf Höhe des ECE-Centers geht es in westlicher Richtung wieder zurück auf die Kriegsstraße - die Einfahrt zur Lammstraße wird unverändert bleiben. Auch die Abbiegemöglichkeiten für Autos aus der Ettlinger Straße nach links (Westen) oder rechts (Osten) in die Kriegsstraße bleiben erhalten.

In beide Richtungen werden zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen - von einer erhöhten Staugefahr geht man bei der Kasig zunächst nicht aus. "Bei einer geänderten Verkehrsführung, ist ein gewisser Gewöhnungsprozess für alle Beteiligten normal", so Kasig-Geschäftsführer Uwe Konrath. Erst nach dieser Zeit wird man sehen, ob die Umleitung möglicherweise optimiert werden muss.'

Baubeginn Kriegsstraße: Herbst 2015

Beim Ettlinger Tor Center sieht man der neuen Baustellensituation mit einer "gewissen realistischen Gefasstheit" entgegen. "Sicherlich sind Staubildungen unumgänglich und eine Gewöhnung der Pkw-Fahrer vonnöten, so dass wir zunächst Schwankungen bei der Parkausfrequenz erwarten", heißt es vonseiten des Einkaufscenters, "die Autofahrer werden aber alle oberirdisch am Center entlang geführt und somit wird die Aufmerksamkeit auf das Ettlinger Tor gelenkt. Die Verkehrsführung wird außerdem durch eine Zweispurigkeit verbessert."

Mit dem Umbau der Kriegsstraße geht es voraussichtlich im Herbst 2015 los. "Derzeit laufen noch die Ausschreibungen für die Baumaßnahme", so Konrath gegenüber ka-news. Diese werden Ende November beendet sein - die Vergabe soll im Frühjahr 2015 erfolgen.

Mehr zur Kombilösung

Gemütlicher Blick auf die Baustellen: Hier geht's zu unseren Webcams

Alle Artikel im Überblick: Zum Dossier "Kombilösung"

Spontane Taufe: Warum heißt der Tunnelbohrer eigentlich "Giulia"?

"Tag der offenen Baustelle": 15.000 Besucher strömen zum Durlacher Tor

Kombilösung: Schon 1970 gab es Vision der "Unterpflaster-Straßenbahn"

Kombilösung feiert Anschlagfest: "Glück auf" für Tunnelbohrer "Giulia"

Karlsruher Tunnelbohrer: Mit der Webcam immer dabei!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (48)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    03.11.2014 20:20 Uhr
    Bestimmt kommen wieder Deleagtionen von weit her um hier zu lachen
    Irgendwo:
    Hey die ***** von Planern in Schilda-Ka haben sich wieder was geleistet - da müssen wir hin - da können wir *LOL*mäßig ablachen.
    Dem Chef verkaufen wir den Ausflug als: "aus Fehlern anderer lernen"

    So wird es uns präsentiert:
    x-Köpfige Delegation kommt um unsere genialen Gedankenauswürfe zu studieren. Wir sind wieder mächtig stolz auf uns.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    07.11.2014 12:30 Uhr
    bei ka-news lachen die meisten über deine Panikmache
    vielleicht sollte dich mal eine Delegation von ka-news-Lesern zu einem lustigen Lachabend besuchen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LaCage
    (2158 Beiträge)

    09.11.2014 20:35 Uhr
    vielleicht fehlt Ihnen einfach nur Respekt vor Andersdenkenden
    jeder weiss, daß man sich das Kostenmonstrum U-Strab hätte sparen können, wenn man einfach nicht jede Drecksbimmel über den Marktplatz/Kaiserstrasse fahren lassen würde.

    Aber ihr Umgang mit Gegenern des Projekts halte für unwürdig und verhöhnend, einfach schlechter Stil, wie das gesamte Projekt und seine Kommunikation/Durchführung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5601 Beiträge)

    03.11.2014 13:13 Uhr
    nur punktuelle Aufgrabungen....
    ... hatte der Bundesverdienstkreuzträger Fenrich den unbekümmerten Briganden versprochen. Alles andere würden die Heinzelmännlein unterirdisch machen. Worüber regt Ihr Euch denn auf ? Es MUSS überhaupt niemand in die Innenstadt mit dem PKW fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (793 Beiträge)

    03.11.2014 15:45 Uhr
    Es MUSS
    auch kein Mensch aus dem Haus, man kann sich alles liefern lassen.

    Es geht nicht darum was man MUSS sondern immer noch darum was man WILL.
    Und wenn ein paar Zausel sagen, dass man nicht mit dem Auto in die Stadt fahren MUSS ist das lediglich deren Meinung und nichts das andere irgendwie verbindlich ist.

    Verschtesch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (199 Beiträge)

    03.11.2014 15:12 Uhr
    Stimmt!
    Wer will denn schon noch in DIESE Innenstadt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gaul
    (310 Beiträge)

    03.11.2014 15:56 Uhr
    Eben
    Deswegen wird die Innenstadt ja generalüberholt. Das geht leider ganz schlecht durch Fingerschnippen, müssen die bösen Baustellen ran. Ihr werdet es alle lieben wenn es fertig ist, aber im Moment ist es einfach so sehr befriedigend, schön badisch zu bruddle, nicht wahr?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2746 Beiträge)

    03.11.2014 12:09 Uhr
    EInmal unterstellt ...
    ... Sie finden den Umbau einer teilweise zehnspurigen Stadtautobahn mitten durch die Innenstadt namens Kriegsstraße richtig, dann machen Sie den ahnungslosen Inschenjöhren doch mal einen Vorschlag für eine bessere/leistungsfähigere Umleitung. Oder gefällt Ihnen dieses städtebauliche Kleinod so gut, dass es für alle Ewigkeit schützenswert ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2746 Beiträge)

    03.11.2014 12:09 Uhr
    ... gehört unter "danke kasig"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rheiniheini
    (1454 Beiträge)

    03.11.2014 12:57 Uhr
    interessanter Weise
    wird der Kriegsstraßen-Tunnel nur zwei durchgängige Spuren haben. (Also eine pro Fahrtrichtung) Die alle anderen Spuren sind nu zum Ein- und Ausfädeln.
    Insbesondere am Mendelssohnplatz wird das zu Chaos führen, denn die Ludwig-Erhard-Allee kommt ja 4spurig daher. Dazu noch der Verkehr on der Kapellenstraße.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das von unseren "Entscheidern" niemand wirklich überissen hat.
    Karlsruhe baut sich zurück!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.