151  

Karlsruhe Kombilösung: Trotz Baustellen - KVV will Fahrpreise erhöhen

Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale der Stadt Karlsruhe ist die Fächerstadt derzeit von insgesamt 28 Baustellen und 15 Straßenvollsperrungen durchzogen. Fahrgäste des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) müssen daher Umleitungen, längere Fahrzeiten, weitere Wege zu Haltestellen und Verspätungen in Kauf nehmen. Trotz dieser Einschränkungen hält der KVV an einer Preiserhöhung für den kommenden Winter fest. Werden die Fahrgäste dafür Verständnis haben?

Baustellen sorgen derzeit überall in Karlsruhe für Einschränkungen im Öffentlichen Nahverkehr. Viele Fahrgäste sind daher mit dem KVV unzufrieden. Das ergab kürzlich auch eine ka-news-Umfrage. 41,5 Prozent der Umfrageteilnehmer geht die Kombilösungs-Baustelle auf die Nerven. Viele geben an, deswegen ihre Monatskarte abbestellt zu haben und auf das Auto umgestiegen zu sein. 28,12 Prozent ärgern sich zwar über die täglichen Strapazen, sind aber auf den Nahverkehr angewiesen.

KAL kritisiert Preiserhöhung

Doch wie kann man unzufriedenen Fahrgästen erklären, dass sie bald auch noch mehr bezahlen sollen? Gar nicht, findet Eberhard Fischer, Stadtrat der Karlsruher Liste (KAL). Er kritisierte am Montag mögliche Pläne des KVV trotz der starken Belastungen durch die Baustellen im Winter die Preise für Fahrkarten zu erhöhen. "Ich halte es nicht für vermittelbar, dass von den Fahrgästen für einen schlechteren Service mehr Geld verlangt werden soll", bemängelte Fischer. Die Karlsruher Innenstadt müsse von den geplanten Tariferhöhungen ausgenommen werden.

"Wie jedes Jahr ist auch in diesem Winter zum Fahrplanwechsel eine Tariferhöhungen geplant", bestätigt Achim Kirchenbauer, KVV-Tarifexperte auf ka-news-Anfrage. Die Preiserhöhung sei aufgrund der höheren Preisen bei Dieselkraftstoffen und Strom unausweichlich. Über die Höhe der geplanten Preissteigerung könne er aber noch nichts sagen. "Wir sind derzeit im Abstimmungsprozess", so Kirchenbauer.

Innenstadtbereich von der Tariferhöhung ausnehmen?

Da dem Verkehrsverbund mehrere Stadt- und Landkreise angehören, könne man nicht einfach eine Stadt aufgrund von Einschränkungen durch Baustellen von den Tariferhöhungen ausnehmen. "Die Einnahmen kommen in einen großen Topf und werden nach einem bestimmten Schlüssel auf die Stadt- und Landkreise verteilt", erklärt der Tarifexperte. Wenn ein Verbundmitglied bei der Fahrpreiserhöhung nicht mitmachen würde, so ginge das zu Lasten aller Verbundmitglieder, so Kirchenbauer. Eine Stadt könne daher nicht einfach von der Tariferhöhungen ausgenommen werden.

Nach Insider-Informationen erwartet die Karlsruher Fahrgäste im Dezember vermutlich eine saftige Preiserhöhung. Davon werden wohl vor allem die Fahrgäste betroffen sein, die regelmäßig den Öffentlichen Nahverkehr nutzen. So geht aus einem internen Tarifvorschlag, der ka-news vorliegt, hervor, dass ab Dezember 2011 eine Monatskarte für zwei Waben vermutlich statt bisher 48 Euro dann 50 Euro kosten soll. Das entspräche einer Preissteigerung von 4,2 Prozent. Für eine Monatskarte für drei Waben würden laut dem Vorschlag 66 Euro statt 63,50 Euro fällig. Das wären 3,9 Prozent mehr.

Saftige Preiserhöhung erwartet

Eine 24-Stunden-Citykarte soll laut Tarifvorschlag für eine Person 5,20 Euro kosten - ein Aufschlag von 5,8 Prozent. Die Regiokarte soll um 60 Cent teurer werden und dann 9,10 Euro kosten. Für Einzelfahrscheine für drei Waben würden 2,90 statt 2,80 Euro fällig.

Erst im Dezember 2010 stiegen die Fahrpreise im Schnitt um 3,4 Prozent. Eine Monatskarte für zwei Waben kostete im Jahr 2009 noch 44,50 Euro. Das waren 5,50 Euro weniger als der für diesen Winter angedachte Preis.

Die Kasig beteuert, dass sich die Baustellensituation in Karlsruhe bis Ende des Jahres entspannen wird. Derzeit befinden sich aber drei von fünf Kombilösungsbaustellen nicht im Zeitplan. Nach Angaben der Kasig sei die Baustelle in der Lammstraße ein Jahr in Verzug. Am Europaplatz sei man sieben Monate, am Kronenplatz fünf Monate verspätet. Dennoch hält die Kasig daran fest, dass die Kombilösung wie geplant 2019 fertiggestellt sei.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (151)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (142 Beiträge)

    24.08.2011 20:10 Uhr
    Du Depp
    es geht hier um den Strassenbahnverkehr in Karlsruhe und nicht um den ICE. Ausserdem hast Du vergessen, dass die Autofahrer Steuern bezahlen ? Ohne die gäbe es keine Zuschüsse um solche Schildbügerstreiche wie die U-Strab überhaupt zu machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (435 Beiträge)

    24.08.2011 16:46 Uhr
    Bahn / Auto
    Ja wohl sie haben fast Recht

    ABER :

    Wie viele haben ein Auto für der Tür stehen mit den "Versteckten Nebenkosten" und nutzen den KVV.
    SO.

    Die Kosten für das Auto sind sowieso da, auch wenn es steht.

    Den KVV zusätzlich zu nutzen ist auch für mich ein Nebenkosten Faktor.
    Wie ich schon geschrieben habe das Auto kostet auch wenn es steht, aber hier kann man die Kosten für sich aktuell "anpassen" !!

    Der KVV verlangt aktuell für Schlechteren Service mehr Geld.

    Beim Auto kann ich Einfluss auf die Kosten nehmen !! z.B. Fahrgemeinschaft bilden/ Sprit sparend fahren usw.

    Was habe ich in der Bahn ?

    Der Vergleich Bahn / Auto (wenn man eines besitzt) wird immer mehr zum Preisvergleich.

    Die Ökobilanz lasse ich außer acht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (435 Beiträge)

    24.08.2011 17:04 Uhr
    Also
    Ist eigentlich für Autobesitzer die Bahn ZUSÄTZLICH zum Auto nutzen, die Bahn auch ein Nebenkostenfaktor.

    Bzw. die Bahn ist nicht Öko !! Aber die fahren Ja eh Ob voll oder Leer !

    Man muss immer als KFZ Besitzer die Bahn auch als Nebenkosten zum aktuell vor der Tür stehenden Auto und den hier Monatlich anfallenden Kosten dazurechnen !!

    Also wird die Bilanz Auto / Bahn wieder etwas verschoben.

    Die Kosten fürs Auto sind aktuell außer die Sprit kosten auf das Jahr gesehen immer gleich.

    Und auf den Sprit verbrauch hat jeder selber Einfluss.

    Wo kann ich was bei der Bahn was beeinflussen ?

    PS. Der ICE ist ein "Stromvernichter" also schön den Autostau mit "Grünem Gewissen" betrachten !

    Atomstrom Nein Danke bei uns kommt der Strom aus der Steckdose traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    24.08.2011 17:53 Uhr
    Einfluß
    Bei der Bahn hat man Einfluß ob man z.B. ICE oder Regio fährt, Bundeslandgenzen beachtet und Ländertickets nimmt kommt man auch meist günstiger weg als mit einem normalen Ticket.

    Aber mit der Regio braucht man eben 6 h nach Köln, mit dem ICE 2 h... Immer eine Abwägung zwischen "Zeit ist Geld" und Komfort.

    ICE's = Stromfresser... Na und? Wir leben in einem (noch) Industrieland und eine zügige Verbindung zwischen den großen Städten ist ein Fortschritt. Sollen wa Bimmelbähnsche von KA nach HH schicken dann fährt garkeiner mehr Bahn...

    Außerdem sind ICE's auch eine Konkurrenz zum Binnenflugverkehr der meiner Meinung nach überflüssig wie ein Kropf ist. Von Köln nach Stuttgart zu fliegen also das sind Umweltsünden, nicht aber ein ICE oder ein Kleinwagen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    24.08.2011 18:04 Uhr
    Stromfresser
    Ich kann den Käse mit dem Stromverbrauch bald nicht mehr hören. Jetzt werden schon Bahnen beschuldigt daß sie zu viel Strom brauchen... Aber Autos sind natürlich dann auch nicht so gut...

    Ich bin für einen Ausbau des ICE-Verkehrs, und für erschwinglichere Preise, Familienkarten, Abspeckung des Tarifdschungels damit auch mal der Nicht-Bahnfahrer sich traut und nicht erst tausende Tarife studieren muß.
    Schnelle Verbindungen zwischen den Städten sind sehr wichtig, wir leben nicht mehr in einem Bauernstaat wo jeder mit seinem Ochsenkarren einen Aktionsradius von 10 km hat...

    Parallel dazu sollte man mal das DESERTEC-Projekt in Angriff nehmen und nicht immer nur labern...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    24.08.2011 16:22 Uhr
    Was bei den meisten zunehmenden ZORN
    nicht "Gemammer" auslöst ist doch, dass es zunehmend schlechter läuft und dabei immer mehr Baustellen mit "ganz normalen Verzögerungen" unser Geld vernichten!
    Das es irgendwo immer schlechter ist - klar, schlimm ist aber, wenn man die Situation mit viel Geld und Krediten verschlechtert statt wie versprochen verbessert!
    Das "im nächsten Leben werdet ihr sehen: war hart, aber es hat sich gelohnt" ist noch weniger Wert als ein Wahlversprechen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3959 Beiträge)

    24.08.2011 13:37 Uhr
    Toll
    das man hier sehr viel "ICH, ICH, ICH" liest.

    Andere gibts nicht und wenn machen die was falsch!

    Planet Erde? Bitte kommen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    24.08.2011 13:43 Uhr
    Tjo...
    ... man muss sich halt dem allgemeinen Niveau hier anpassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3959 Beiträge)

    24.08.2011 13:55 Uhr
    Zur Info
    ich muss meine Schwerbehinderte Mutter regelmässig zum Arzt fahren, da geht Rumpelkiste gar nicht obwohls umsonst wär, mein Bruder ist Paketkurierfahrer.

    Was nun?

    Was ich mach willst nicht wissen bis ich wegen irgend nem $cheiss zu dir ausrücke zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    24.08.2011 14:08 Uhr
    Mein Posting...
    ... bezog sich ja auch explizit auf Leute, die den Umstieg aufs Auto fordern und dafür Kosten und/oder Zeit als Beleg anführen.

    Daß es durchaus auch sinnvolle und nötige Anwendungen für die Blechkiste gibt, ist ja unbestritten. Viele Fahrten gehören aber nicht dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.