12  

Karlsruhe Kombilösung: Stop-and-Go bei Tunnelbohrer "Giulia"

Die Problemzone am Marktplatz mit dem lockeren Erdreich hat Tunnelbohrer "Giulia" erfolgreich hinter sich gelassen: Sechs Meter Tunnelröhre hat sie in den vergangenen Tagen gebaut. Jetzt steht sie erst mal wieder zwei Wochen still und das ist der Grund:

"Die Tunnelvortriebsmaschine hat sich in den zurückliegenden Tagen innerhalb des Ostteils des unterirdischen Bauwerks Gleisdreieck am Marktplatz um einige Meter nach Westen in Richtung Mühlburger Tor bewegt", gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in einer entsprechenden Pressemitteilung bekannt.

Nachdem der durch nachgesacktes Erdreich entstandene Trichter mit Kies und Dämmermaterial - vergleichbar mit Magerbeton - verfüllt worden war, wurde der Vortrieb unter dem geschlossenen Trichter vorläufig wieder gestartet. Sechs Meter Tunnel wurden gebaut, so dass der Trichter inzwischen vom Schild der Tunnelvortriebsmaschine unterfahren ist.

Jetzt wird "Giulia" allerdings erst mal wieder stillstehen - und zwar zwei Wochen. Der Grund: Taucher steigen durch die Druckkammern von "Giulia" nach vorne in die Arbeits- und Abbaukammer ein, um Kontrollen der Werkzeuge der Tunnelvortriebsmaschine vorzunehmen. Diese Kontrollen und möglicherweise anfallende Revisionsarbeiten werden etwa zwei Wochen Zeit benötigen, so die Kasig.

So sieht es übrigens aus, wenn Tunnelbohrer "Giulia" richtig loslegt: Hier geht's zum Video!  

Wo befindet sich "Giulia" gerade? Hier geht es zur Info-Grafik der Kasig (Link führt auf externe Seite).

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   lynx1984
    (3241 Beiträge)

    08.05.2015 17:30 Uhr
    Lächerlich
    Sagt doch bitte, dass es tatsächlich um stockende Ratenzahlungen geht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5667 Beiträge)

    12.05.2015 11:25 Uhr
    das Projekt....
    ist doch bestens finanziert durch die Europäische Kreditbank.
    Jetzt sind es nämlich die Techniker, die alles vermasseln. Die Politiker haben richtig geplant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.