Karlsruhe Karlstor wird zur Baustelle: Autofahrer müssen eine "Schleife" fahren

Autofahrer in der Innenstadt müssen ab heute einen Umweg in Kauf nehmen: Wer vom Hauptbahnhof über das Karlstor in Richtung Europaplatz fahren möchte, den führt der Weg in einer Schleife über die Kriegsstraße. Ab April ist auch die Gegenrichtung betroffen. Grund dafür sind die Bauarbeiten des künftigen Autotunnels.

Wegen der Arbeiten an der Kriegsstraße im Rahmen der Kombilösung ist seit dem heutigen Montag der Autoverkehr am Karlstor von Süden nach Norden unterbrochen. Wer dennoch in dieser Richtung über die Kreuzung gelangen möchte, muss einen kleinen Umweg in Kauf nehmen.

"Wender" machen ein Überqueren der Kreuzung möglich

Der Weg für die Autofahrer, die von Süden auf das Karlstor zufahren, führt zuerst um die Kurve - ein Stück in die querende Kriegsstraße hinein. Über einen Wender nach einigen hundert Metern kann dann auf die Gegenspur gewechselt werden - zurück zum Karlstor.  Über diesen U-Turn können Autofahrer weiter in Richtung Europaplatz fahren.

 

 

Ab Mittwoch, 1. April, erfolgt die Sperrung des Karlstors für den Autoverkehr in die entgegengesetzte Richtung: Von Norden nach Süden. Auch hier kann ebenfalls um zwei Ecken und über einen Wender auf der Kriegsstraße die Kreuzung von Nord nach Süd überquert werden.

"Beide Verkehrsunterbrechungen dauern bis ins nächste Jahr", gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in einer Pressemeldung bekannt. "Die Straßenbahnverbindung über das Karlstor wird erst am 20. April unterbrochen, im September jedoch wieder mittels Hilfsbrücken aufgenommen."

Am anderen Ende der "Baustelle Kriegsstraße", direkt östlich des Mendelssohnplatzes, steht den nach Osten - also stadtauswärts - fahrenden Autos in den nächsten vier Wochen nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Hier werden aktuell Leerrohre für große Kabelbündel verlegt.

 

Webcam Marktplatz Nord

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.