54  

Karlsruhe Karlsruher Grüne: Kosten für tunneltaugliche Bahnen haben "neue Dimension"

In einer Gemeinderatsanfrage hatte die Grüne-Fraktion nach den Zusatzkosten für tunneltaugliche Bahnen gefragt. Zur Dezember-Sitzung wurden nun die Antworten veröffentlicht. Demzufolge müssen in die Stadtbahnen von VBK und AVG 23 Millionen Euro investiert werden, um eine Freigabe für die Tunneldurchfahrt zu bekommen.

"Dass für die Nutzung des Tunnels durch die Stadtbahnen hohe Zusatzkosten entstehen, war bekannt", interpretiert Fraktionsvorsitzende Bettina Lisbach das Ergebnis. "Dass es sich um eine solche Dimension handelt, ist allerdings neu. Angesichts der aktuellen Spardebatte, die leider auch vor unseren Verkehrsbetrieben nicht Halt macht, ist das besonders bitter."

"Zwar lässt sich das Rad heute nicht mehr zurückdrehen", ergänzt der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion Johannes. Honné. "Doch sorgen wir wenigstens für Transparenz und Kostenwahrheit." Dies sei noch vor ein paar Jahren unter den damals Verantwortlichen nicht möglich gewesen, so die Grünen-Stadräte in einer Pressemeldung. Die Stadtverwaltung führt in ihren Antworten auf die Grünen-Anfrage aus, dass bei der VBK insgesamt 70 Bahnen umgerüstet werden müssen, um eine Freigabe für den Tunnel zu erhalten.

Bei der AVG sind 86 Fahrzeuge betroffen. Pro Fahrzeug wird mit Kosten von 125.000 Euro bei den VBK und 170.000 Euro bei der AVG gerechnet. Insgesamt kostet die "Tunneltauglichkeit" die VBK 8,8 Millionen Euro, die AVG sogar 14,6 Millionen. Die Kosten tragen die Unternehmen dabei selbst. In ihrer Antwort weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Modernisierung der Fahrzeuge nicht ausschließlich zur Durchfahrt durch den Stadtbahntunnel notwendig sei.

Neuanschaffungen von Fahrzeugen allein aus Gründen der Tunneltauglichkeit seien nicht notwendig. Die Fahrzeugbeschaffung habe eine Reihe von Gründen wie das technische und wirtschaftliche Ende der Einsatzdauer, die Barrierefreiheit, Mindestanforderungen an den Fuhrpark oder auch Streckenerweiterungen, so die Stadtverwaltung in ihrer Antwort an die Grünen.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (54)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (278 Beiträge)

    30.12.2015 16:26 Uhr
    So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen:
    Man wurde doch, bevor der heutigen OB gewählt worden ist, mit den Zahlen verar...t. Das hat auch nichts mit der heutigen Landesregierung zu tun. Man sollte den Casazza und den dafür zuständigen Aufsichtsrat zur Kasse bitten, dann würden auch andere mit unseren Steuergeldern anderst verfahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5864 Beiträge)

    31.12.2015 07:14 Uhr
    das Volk wollte...
    ...2002 die Kombi. Die Politik führt nur den Volkswillen aus. Das da paar Posten in der Rechnung fehlten, wie die Bahnnachrüstung, kommt schon mal vor, SPD Frau Baitinger meinte zu der Kostenexplosion 2013: Wo gearbeitet wird passieren halt auch mal Fehler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   A320
    (312 Beiträge)

    30.12.2015 16:33 Uhr
    Genaues Lesen sollte wohl Pflicht sein
    Du redest von den Baukosten für die kombi. Ich von der Finanzierung neuer Fahrzeuge, darum ging es ja in diesem Artikel.

    Dass bei Baukosten getrickst wird ist klar. Wobei es nicht nur zu niedrig berechneter Kram ist sondern auch die vom OB anderen genannten Gründe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   beefhead
    (195 Beiträge)

    30.12.2015 14:27 Uhr
    Also diesen Kommentar verstehe ich jetzt nicht!
    Ob wir das vom Landeshaushalt oder von der Stadt finanzieren macht doch keinen Unterschied!
    Es sind UNSERE Steuern, so oder so!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12096 Beiträge)

    30.12.2015 17:40 Uhr
    !
    Natürlich macht das einen Unterschied!
    Das Geld, das aus dem Landeshaushalt nach KA fließt, fließt schon mal nicht ins feindliche schwäbische Ausland!!!!!111elf

    Das war, nach dem Motto, wenn wir das Geld nicht ausgeben, kriegt's Stuttgart, ein ziemlich gewichtiges Argument etlicher U-Strab-Befürworter. Wer weiß, ob sie nicht auch deswegen 55% bekam ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   beefhead
    (195 Beiträge)

    30.12.2015 18:59 Uhr
    Warum sagt mir das niemand vorher?
    So habe ich leider gegen die Metro gestimmt. Wo kann man die Sausch... noch am A... kriegen?
    Idee: Unterirdischer HBhf in KA, oder Tunnel unter dem Rhein.
    Noch besser evtl. unteirdisches Rathaus, das passt dann zu den dort sitzenden "Unterirdischen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   A320
    (312 Beiträge)

    30.12.2015 18:10 Uhr
    .
    Wenn du dir da so sicher bist dass deswegen die Mehrheit für die Kombi gestimmt hat..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12096 Beiträge)

    30.12.2015 18:36 Uhr
    !
    Mit den Worten "Wer weiß" beginnt man im deutschen Sprachraum selten sichere Analysen ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   A320
    (312 Beiträge)

    30.12.2015 18:49 Uhr
    .
    Genau grinsen Naja hoffen wir das beste für unsere Großbaustellen BER, S21, Kombi, ... Und dass die Zukunft mal ernsthaft alles besser ausrechnet. Stoppen lässt sich so manche Milliarde (leider) nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1178 Beiträge)

    30.12.2015 13:40 Uhr
    Die grünen Helden!
    "Machen können wir zwar nichts, wir wollten es euch aber mal gesagt haben, dass das jetzt sauteuer wird. Ins Detail gehen wir lieber nicht, sonst kommt am Ende noch raus, dass die Hälfte der Kosten wegen Barrierefreiheit sowieso entstanden wäre, und die wollen wir um jeden Preis."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.