10  

Karlsruhe Kaiserstraßen-Sperrung: Ab 18. November fahren die Bahnen wieder

Der angepeilte Termin für das Ende der Sperrung der östlichen Kaiserstraße kann gehalten werden. Das teilt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in einer Pressemitteilung mit. Ab 18. November werden demnach die Stadtbahnen und Straßenbahnen diesen Streckenabschnitt wieder befahren können.

Zur gleichen Zeit werde wie angekündigt der Südabzweig vom Marktplatz in die Karl-Friedrich- und in die Ettlinger Straße für die Bahnen gesperrt, um zügig mit den Arbeiten an der künftigen unterirdischen Haltestelle Marktplatz beginnen zu können, so die Kasig weiter.

Mehr Personal für den Kronenplatz

"Die derzeit etwa 14 Tage hinter dem Plan liegenden Arbeiten am Kronenplatz werden in den nächsten Wochen durch verstärkten Personaleinsatz aufgeholt. Entscheidendes Kriterium für das planmäßige Ende der Sperrung war der positive Ausgang der Pumpversuche an den unterirdischen Bauwerken - die Baugruben sind dicht", heißt es in der Pressemitteilung. Für die noch anstehenden Arbeiten an den Teildeckeln für das Gleisdreieck am Marktplatz und die Haltestelle Kronenplatz verbleibe in den "kommenden zwei Monaten ausreichend Zeit".

Auch am Durlacher Tor und in der Durlacher Allee kommen die Arbeiten laut Kasig gut voran: Während in der Baugrube im Bereich der künftigen unterirdischen Haltestelle weitere Wände und Deckel betoniert wurden, werden die Schlitzwandarbeiten entlang der Rampe in der Durlacher Allee im Oktober hergestellt sein. Der Schlitzwandgreifer wird danach ans Ettlinger Tor umgesetzt, wo dann auf der Südostseite der dort entstehenden Haltestelle die Arbeiten beginnen.

HDI-Arbeiten am Europaplatz werden wieder aufgenommen

An der künftigen unterirdischen Haltestelle Lammstraße ist auf der Nordseite der Kaiserstraße bereits die Hälfte der insgesamt 70 Bohrpfähle hergestellt, so die Kasig. Die Arbeiten direkt an den Hausfassaden laufen nachts, um tagsüber den Zugang zu den dortigen Geschäften und Dienstleistern zu gewährleisten. In der zweiten Hälfte Oktober werden auch hier die Arbeiten am nördlichen Teildeckel beginnen.

Die Herstellung der Hochdruckinjektions-Sohle am Europaplatz, die vor dem Sommer unterbrochen wurde, um den Zeitplan im Bereich der östlichen Kaiserstraße einzuhalten, wird dieser Tage wieder aufgenommen: Mit verlängerten Arbeitsschichten werden die noch ausstehenden 75 Prozent der HDI-Arbeiten im September und Oktober bewältigt, teilt die Kasig mit.

Baufortschritt, Mehrkosten, Alpine-Pleite, Verzögerungen: Mehr Infos rund um die Karlsruher Kombilösung haben wir in unserem Dossier zur Kombilösung für Sie zusammengestellt.

Baufortschritt per Webcam beobachten? Hier klicken!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   80er
    (5602 Beiträge)

    13.09.2013 17:11 Uhr
    Schade.....
    .....ich habe mich schon so auf die Straba-freie östliche Kaiserstraße gewöhnt....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    13.09.2013 14:02 Uhr
    @ka-news: bitte bei Kasig nachfragen wegen Sperrung Marktplatz
    Da hätte man genauer informieren können.

    Mit der großen Baustelle am mittleren Marktplatz geht es sicher erst nach dem Weihnachtsmarkt los. Trotzdem wird der Marktplatz schon Mitte November dichtgemacht. Will sich die Kasig den Einbau eines auf 2 Monate Einsatz begrenzten Gleisdreiecks am Marktplatz ersparen?
    Wo werden die Gleise verlaufen? Ich tippe auf eine Trasse am Nordrand, also dort, wo jetzt gebaut wird. Wo wird die Haltestelle liegen?
    Wird gleich die ganze Ettlinger Straße gesperrt oder vorerst nur der Bereich vom Marktplatz bis zur Baumeisterstraße?
    Gibt es schon einen neuen Netzplan für die Tram-Linien?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9959 Beiträge)

    14.09.2013 00:16 Uhr
    !
    Der Weihnachtsmarkt ist woanders, also kann man sofort loslegen, warum machen die sonst die Kanalverlegungen jetzt schon.
    Sparen.
    Nordseite ist bis dahin sicher nicht fertig.
    Da wo sie immer schon lag, wo sonst.
    Neuen Netzplan gibt's erst dann, wenn man sagen kann "für Änderungen ist es jetzt leider, leider zu spät", um Proteste zu ersticken wie bei der 2 jetzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ramius
    (165 Beiträge)

    13.09.2013 12:20 Uhr
    Wieso
    es gibt doch am Kronenplatz schon eine Verzögerung von 14 Tagen.
    Ob diese wirklich aufgeholt werden kann, muss sich erst noch zeigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3988 Beiträge)

    13.09.2013 12:44 Uhr
    Beim schlitzen und düsen...
    ...kommen halt Faktoren des Untergrunds ins Spiel, die man nicht volleinplanen kann. Jetzt muss da aber "nur" noch ausgebaggert werden, Untergrund vorbereiten, Moniereisen rein und betonieren. Das sind alles Vorgänge, die man recht gut planen kann und mit einem plötzlichen harten Wintereinbruch muss man bis Mitte November auch nicht rechnen. Ich glaube nicht, dass die Kasig die Aussage machen würde, wenn sie nicht sehr, sehr sicher wäre. Und nachdem die Gruben alle als dicht gemeldet wurden, kann sie das eben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MichaelObert
    (158 Beiträge)

    13.09.2013 12:42 Uhr
    Der Bauzeitenplan
    hatte - wie üblich - einen Puffer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    13.09.2013 13:53 Uhr
    Puffer gehört zu jeder ordentlichen Projektplanung, genau wie der kritische Pfad
    man nehme eine Reihe von Arbeiten, die hintereinander erledigt werden müssen. z.B. ganz grob: 1. Bodenplatte herstellen 2. Dichtigkeit prüfen 3. Dichtigkeit nachbessern 4. Deckel herstellen
    Jeder Schritt kann erst erfolgen, wenn der vorherige erledigt ist. Das ist der kritische Pfad. Man addiert die nötigen Arbeitstage und fügt ein paar Tage als Puffer dazu.
    Wenn man, anders als in KA zu Beginn des Kombiprojektes, kontinuierlich die Einhaltung des Zeitplanes überwacht, muss der Puffer genügen.
    Es gilt natürlich der Spruch der Tunnelbauer: Vor der Ortsbrust ist es dunkel. Aber anders als beim Gotthardbasistunnel ist eine Erkundung der Bohrstrecke relativ einfach, da man nicht einen Kilometer, sondern 15 Meter unter der Oberfläche ist. Das sollte Überraschungen im Untergrund weitgehend vermeiden.

    Durch Bauüberwachung vermeidet man Probleme beim Faktor Mensch (siehe Eisendiebstähle in Köln und folgender Baustelleneinsturz)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2743 Beiträge)

    13.09.2013 11:55 Uhr
    Nicht unbedingt!
    Je früher das "verbetonisierende Loch" (man beachte das Adjektiv!)fertig ist, desto früher könnte man es wieder zuschütten. ((-;
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3988 Beiträge)

    13.09.2013 11:50 Uhr
    Das ist jetzt natürlich eine Katastrophe...
    ...für unsere Schwarzseher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    13.09.2013 11:59 Uhr
    der Weltuntergang fällt schon wieder aus
    das ist einfach unfair gegenüber Zeugen Jehovas, Grünen, Anti-Kombi-Fundis und sonstigen Sektierern. Ich bin schwerstens betroffen und lasse meine (Krokodils-)tränen in die leere Badewanne strömen. Schickt schon mal die Feuerwehr mit den Pumpen los.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben