Karlsruhe Hochbaukran "wandert weiter": Kriegsstraße am Sonntag gesperrt

Überall in Karlsruhe sind sie zu sehen - die Baustellen der Kombilösung. Ob Auto- oder Bahntunnel, unter der Oberfläche der Stadt sind die Bauarbeiter am Werk. Und auch an der Oberfläche geht es voran: Am Sonntag wird der Hochbaukran an der Kriegsstraße abgebaut und etwa 100 Meter weiter wieder aufgestellt. An diesem Tag ist die Straße aus deshalb von West nach Ost gesperrt. Das und mehr gibt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in ihrem wöchentlichen Baustellen-Update bekannt.

Von zwei Seiten rücken die Arbeiten des künftigen Autotunnels immer näher an das Ettlinger Tor heran: Denn künftig rollen dort die Autos unter der Erde - an der Oberfläche entsteht eine Gleistrasse. Auf der nahezu der gesamten Länge der Kriegsstraße wird derzeit für den Tunnel gebaggert und gebaut.  

Kombi-News, 8. November 2019
Harte Arbeit ist der Weicheneinbau am Mendelssohnplatz. | Bild: Kasig

Am Mendelssohnplatz sind die Tunnelarbeiten mittlerweile wieder unter der Oberfläche verschwunden: Dort wurde der Rohbau bereits mit Erdreich überschüttet und obenauf liegen bereits die Weichen für den Abzweig der Stadt- und Straßenbahnen. Dort, auf der Nordseite vor der Volksbank und der Friedrich-List-Schule, werden nun die Fahrbahnen für den Auto- und Radverkehr, Gehwege, Grünflächen und Baumquartiere hergestellt.

Arbeiten an den Leitungen sorgen für mehr Aufwand

"Dafür wird zunächst der Verkehr in der Ludwig-Erhard-Allee stadteinwärts - also von Ost nach West - ab Montag, 11. November, über die Straßenmitte zwischen den Rampenbauwerken geführt", gibt die Kasig in einer Pressemeldung bekannt. Im kommenden Jahr sei dann die andere Fahrtrichtung dran. Später werden hier die Gleise liegen, die von der Südostbahn in der Ludwig-Erhard-Allee auf den Mendelssohnplatz und die Kriegsstraße zulaufen.

Kombi-News, 8. November 2019
Weichgel in den harten Untergrund wird zwischen Adlerstraße und Kreuzstraße eingebracht. | Bild: Kasig

Eine Woche später rollt auch der Verkehr an der Rüppurrer Straße: Im Bereich Mendelssohnplatz können die Autos am Montag, 19. November, von Süden nach Norden fahren. "Komplexe Arbeiten an den Leitungen, die die Kreuzung in alle Richtungen queren, hatten hier für mehr Aufwand als geplant gesorgt", so die Kasig.

Zwischen Kreuzstraße und Ettlinger Tor ist Tunnelbau angesagt: Im östlichen Bereich werden Sohlenabschnitte und erste Wandabschnitte hergestellt. Im westlichen Teil sind die Arbeiter noch mit Erdaushub und dem Abbruch der Reste der ehemaligen Unterführung beschäftigt. Hierbei kommt eine große Asphalt- und Betonfräse zum Einsatz.

Kombi-News, 8. November 2019
Erdaushub vor Tunnelbau ist in der Kriegsstraße vor dem Staatstheater zu beobachten. | Bild: Kasig

Zwischen Ettlinger Tor und Lammstraße ist der Ingenieurbau - also das Herstellen der Tunnelsohle, der Tunnelwände und der Tunneldecke - von Westen nach Osten gut zu beobachten - und das noch bis in die ersten drei Monate des nächsten Jahres.

Kran wird abgebaut - Kriegsstraße voll gesperrt

Am Sonntag, 10. November, wird die Kriegsstraße zwischen Ritterstraße und Ettlinger Straße von 7 Uhr bis 18 Uhr in Fahrtrichtung von Westen nach Osten voll gesperrt: In dieser Zeit wird der dort stehende Hochbaukran abgebaut und 100 Meter weiter wieder aufgebaut.

Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße sind verschiedene Gewerke gefragt: Transformatoren und Gleichrichterstationen werden von Elektrikern in der Haltestelle Europaplatz montiert. Davor sind Handwerker mit den Befestigungen der Fahrleitungen im Gleisdreieck und in den Haltestellen Kronenplatz und Durlacher Tor beschäftigt - hier werden die Bohrungen auf die Wände gezeichnet.

Kombi-News, 8. November 2019
Tunnelbau in Sicht: Noch wenige Meter fehlen zwischen Lammstraße und Ettlinger Tor - dann steht auch hier der Tunnel. | Bild: Kasig

Die Treppenstufen und die Böden in den Zwischenebenen der Haltestellen erhalten eine Oberfläche aus Terrazzo - eine Betonmasse mit eingestreuten kleinen Steinen, die im Fall der Treppenstufen fertig angeliefert, im Fall der Böden zunächst gegossen werden. Das ausgehärtete Material wird im Bodenbereich dann abgeschliffen.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.