21  

Karlsruhe Durlacher Tor: Gleise, Kreuzung - alles neu im Sommer 2018!

Das Durlacher Tor ist einer von vielen Hauptschauplätzen der Kombilösung: Kaum eine Baustelle hat sich über die Bauzeit der vergangenen Jahre so sehr verändert wie der wichtige Verkehrsknotenpunkt in Karlsruhe. Im Sommer 2018 soll der Verkehr hier wieder ohne Umleitungen fließen.

An der künftigen Gleiskreuzung zwischen Durlacher Tor und dem Beginn der Kaiserstraße wird derzeit fleißig betoniert und geschweißt. Während die Innenstadt bis zum Jahresende wieder zunehmend flanierfreundlicher wird, wird das Durlacher Tor erst zum Sommer 2018 seine endgültige zukünftige Oberfläche erhalten.

Der Umbau des Durlacher Tors ist für 2018 geplant. Achim Winkel, Sprecher der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft auf ka-news-Nachfrage: "In den Sommerferien 2018 wird es eine Sperrung der dort verkehrenden Stadtbahn- und Straßenbahnlinien geben. Danach sind die Gleise und das Gleisviereck so umgebaut, dass die Bahnen aus der Kaiserstraße kommend nach Osten direkt geradeaus in die Durlacher Allee fahren können, nach links in Richtung Haid-und-Neu-Straße abbiegen können und auch von der Durlacher Allee oder von der Haid-und-Neu-Straße kommend in die Kapellenstraße abbiegen können. Die Gleise dort liegen noch und werden dann wieder angeschlossen."

Seinen Knotenpunkt-Charakter erhält das Durlacher Tor 2018 aber nur teilweise zurück: Die oberirdischen Fahrwege für die Bahnen und der früher dort vorhandene kleine Busbahnhof wird zurückkehren - allerdings in veränderter Form, denn der eigentliche Platz wird grundlegend umgestaltet. "Eine echte Verknüpfung zwischen ober- und unterirdischem Bahnverkehr und dem Busverkehr wird es erst mit Fertigstellung der Kombilösung geben, voraussichtlich Ende 2020", so Winkel. Bis dahin soll es noch einige "kleinere" Fahrbahnverlegungen am Durlacher Tor geben.

Bilderstrecke: So hat sich das Durlacher Tor verändert

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   udoh
    (1683 Beiträge)

    30.10.2017 15:07 Uhr
    flanierfreundlich in die Kombidesastereselei
    Gleise ohne Ende, Baustellen über praktisch ein ganzes Jahrzehnt, Pleitegeier über vielen Einzelhändlern und stolzes Zielgeradengelaber einer Fraktion, bei der mir die Werbefremdfirma noch die am anerkennenserteste Arbeit leistet...
    Da werden 1.000.000.000 EUR verbuddelt, das enstspricht ca. 3.000 EUR / Karlsruher - Heilbronner und Germersheimer mal nicht mitgerechnet und - wenn man die Bilder sieht- erkennt man keine nennenswerte Entlastung der Anwohner vom dem Strahbafernverkehr und Lärm von Zügen die eher den Ansprüchen an Bundesbahngleisen zu genügen scheinen als dem Nahverkehr! Genau an dem kleinen Bereich, der mit "Flanierchance", wird der den Händlern noch viel zu schaffen machen, wenn die (Heilbronner) Laufkundschaft einfach unter ihnen durchfahren wird - ohne die teilweisen leeren Schaufenster immer neuer Besitzer zu sehen. Was würde da die Stadtkasse da ohne den fleißig kassierenden "Bürgerservice" machen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MoeSzyslak
    (119 Beiträge)

    29.10.2017 13:07 Uhr
    Durlacher Tor: Gleise, Kreuzung - alles neu....
    ....und flanierfreundlicher - sehr schön, ich hoffe aber inständig dass die flanierfreundlichkeit im angrenzenden Entengässle von den Umbaumassnahmen nicht tangiert wird....

    Und jetzt flaniere ich ins Stadion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   elisuS
    (116 Beiträge)

    29.10.2017 11:51 Uhr
    Und warum haben wir dann einen Tunnel gebaut?
    Zitat aus dem Artikel
    "Während die Innenstadt bis zum Jahresende wieder zunehmend flanierfreundlicher wird, ....."

    Ich dachte immer das Ziel ist flanierfreundlich ist nur mit einem Tunnel erreichbar. Und jetzt berichtet sogar die KASIG, dass es trotz oberirdischen Straßenbahnverkehrs flanierfreundlicher wird. Und nur weil die Baustellen verschwinden, die Straßenbahnen aber bleiben. Sehr kurios!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4178 Beiträge)

    29.10.2017 16:58 Uhr
    Bis 2022.....
    ..... redet die Kasig von einem Interimszustand. Keine Angst, die Platanen werden schon rechtzeitig abgeholzt und die neuen Gleise rausgerissen. Karlsruhe schwimmt im Geld, vor allem seit die Sozialleistungen gekürzt und die kommunalen Steuern und Abgaben, auch Fahrpreise- erhöht worden sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2713 Beiträge)

    29.10.2017 09:14 Uhr
    Wort des Tages
    flanierfreundlicher
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (223 Beiträge)

    29.10.2017 06:39 Uhr
    Extra Abzweig
    Hätte die Stadt Karlsruhe und die ICH was im Kopf hätte noch ein Abzweig in Richtung Wildpark Stadion legen können und so bis zum Wildpark eine extra Route ziehen können. Am Stadion dann eine Wendeschleife mit einer Haltestelle wenn der KSC mal spielen sollte. Karlsruhe viel vor und noch viel mehr nichts dahinter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4178 Beiträge)

    29.10.2017 16:55 Uhr
    Soweit ich mich erinnere.......
    ...... ist das im Verkehrsentwicklungsplan 2012 auch so vorgesehen, wie so vieles, z.B. die Gleise in der Ettlinger Strasse. Der Straba Mehrverkehr ist bestimmt in die Kosten-Nutzen-Rechnung eingegangen, die Kosten aber sicherlich nicht. Alles geheim, daher kann man leider nur spekulieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (652 Beiträge)

    29.10.2017 10:15 Uhr
    Die paar treudoofe Hanselen
    die do noch zugugge könne a nausdabbe. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ettlinger
    (137 Beiträge)

    29.10.2017 08:50 Uhr
    Wildpark
    Eine nur alle zwei Wochen benötigte Bahnstrecke zum Wildpark rechnet sich einfach nicht.

    (Bei der Qualität des Karlsruher Fußballs sollte man die Burschen sowieso eher im Tunnel kicken lassen.)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4178 Beiträge)

    29.10.2017 17:01 Uhr
    Aber dort gibt es auch.....
    ..... Institute des KIT, die für einen gewissen Verkehr sorgen könnten. Das Gegröle in der City würde aufhören.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben