18  

Karlsruhe Die Stadt Karlsruhe informiert: So könnte der Marktplatz künftig möbliert werden

Die Umgestaltung für die "gute Stube" der Stadt Karlsruhe läuft auf Hochtouren. Aktuell bekommt der Marktplatz einen neuen Bodenbelag und die Wasserspiele werden installiert. Am kommenden Montag, 7. Oktober, können sich interessierte Bürger anschauen, was dort noch so alles kommen soll: Sitzgelegenheiten, Bepflanzung und die Beleuchtung.

Die Umgestaltung soll laut Pressemeldung der Stadt auf einen lebendigen Ort der Begegnung mit hoher Aufenthaltsqualität abzielen. Dazu trägt auch die Möblierung einen wichtigen Teil bei. Daher können die Bürger die verschiedenen Banktypen und Pflanzgefäße für die Oleanderbüsche am kommenden Montag selbst begutachten. Diese werden außerhalb des Baustellenbereichs aufgestellt. "Schilder an Bänken und Pflanzgefäßen informieren über den jeweiligen Typ", heißt es in der Pressemeldung der Stadtverwaltung. 

Marktplatz Bänke
Sehen so vielleicht die Bänke auf dem Marktplatz künftig aus? | Bild: Santa&Cole

Daneben sollen sechs Leuchtstellen von den Stadtwerken installiert werden. Diese bestehen laut Stadt aus unterschiedlichen Masten - teils mit Verkleidung - und Leuchten.

Bis zum 20. Oktober nimmt das Stadtplanungsamt unter der Mailadresse stpla@karlsruhe.de Anregungen für die künftige Gestaltung entgegen. Der Gemeinderat möchte noch in diesem Monat entscheiden, welche Möblierung den Marktplatz künftig schmücken soll.

Mehr zum Thema

Bänke, Lampen, Pflanzen: Die Marktplatz wird "möbliert" - und die Bürger können probesitzen

Kein Schatten auf dem neuen Marktplatz? Warum es dort auch nach dem Umbau keine Bäume geben wird 

Roter Teppich, neuer Bodenbelag: Marktplatz soll planmäßig zum Herbst 2020 fertig sein

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5895 Beiträge)

    03.10.2019 11:21 Uhr
    Ist mir egal
    Ich bleib im Malerdorf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (91 Beiträge)

    02.10.2019 18:22 Uhr
    Alte Menschen
    Ich hoffe dass bei der Auswahl der Bänke auch an alte Menschen gedacht wird.
    Also z.B. nicht so niedrig und mit Armlehnen auf denen man sich beim Aufstehen abstützen kann.
    Und so platziert dass Blinde nicht darüber stolpern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA300
    (104 Beiträge)

    03.10.2019 08:56 Uhr
    Auswahl „Möblierung“
    Was schreibst denn das hier rein. Melde Deinen Wunsch an die angegebene Email-Adresse. Hier nützt es doch nichts sich auszuheulen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   de.schwule.sascha
    (192 Beiträge)

    02.10.2019 17:03 Uhr
    Tja
    der Marktplatz war schon vor dem Umbau ne' Pleite.
    Das Herz von Karlsruhe pulsiert nicht.
    Ledeglich die haltenden Straßenbahnen vermittelten halbwegs den Eindruck, daß dort n' paar Leutels' sind.
    Das ganz LANGWEILIGE drumherum müßte dort auch mal dringends umgestaltet werden.
    Die Waldstraße, leider zu klein und Euro/Ludwigsplatz wirken als eine, ähm, einigermaßen Flaniermeile aber viel zu klein für eine Stadt mit ca 330.000 Einwohnern, mit dem Karlsruher Landkeis sind wir dann schon bei 450.000 oder mehr.
    Die östliche Kaiserstraße könnte ein Spiegelbild sein aber mit dem verödeten Lidell Platz wird das nichts und Kronenplatz schon gar nicht. Alles verpatzte Chancen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (460 Beiträge)

    04.10.2019 13:19 Uhr
    .
    Ich weiß nicht, was du immer hast. Am Lidellplatz gibt es Restaurants, eine Cocktailbar, ein Cafe, ... Ansonsten wohnen da halt auch Leute. Am Marktplatz gibt es auch mehrere Restaurant, von denen die "Marktlücke" auch abends auf Disco macht. OK, eine Reeperbahn gibt es nicht in Karlsruhe, brauche ich aber auch nicht. Wenn du eine Reeperbahn willst, musst du halt nach Hamburg ziehen.

    Karlsruhe ist alles andere als langweilig. Kulturell ist viel los, z.B. um den Schlachthof herum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (269 Beiträge)

    04.10.2019 13:45 Uhr
    Ja, stimmt
    Kulturell ist viel los um den Schlachthof rum. Besonders in östlicher Richtung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA300
    (104 Beiträge)

    03.10.2019 09:00 Uhr
    bin völlig Deiner Meinung
    Du triffst den Nagel ob der üblen Zustände in Karlsruhe auf den Kopf. Gut beobachtet und dargestellt. Nur mit der Einwohnerzahl wäre ich vorsichtig: wie wir wissen, ist diese Zahl durch diese Kampagne, Karlsruhe als Erstwohnsitz zu bestimmen zustande gekommen. Das heisst noch lange nicht, dass sich tatsächlich auch permanent diese Anzahl an Personen dort aufhält. Denke es ist deutlich weniger. Denn wie wir alle wissen. Es ist immer eine Wohltat, das kleinbürgerliche, enge und angeblich so weltoffene pulsierende, wirtschaftlich bedeutende Karlsruhe zu verlassen. Wenn ich die Rubrik Wirtschaft ansehe, ist das alles sehr dünn was dort an Artikeln steht. Zudem uralt, also kann man davon ausgehen, dass Karlsruhe wirtschaftlich nun doch nicht so glänzend da steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11517 Beiträge)

    02.10.2019 14:59 Uhr
    der Marktplatz - ein
    möblierter Herr...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (741 Beiträge)

    02.10.2019 13:52 Uhr
    Ach ja
    Jetzt werden die Rathausstrategen auch noch rechts überholt von der Verkehrswende. Die U-Bahnkapazität, was bereits vor Baubeginn bekannt war, kann nicht den heute bestehenden Anforderungen an Bahnfrequenzen genügen trotz engster Tacktungen, die nur schwerlich reibungslos realisierbar sind. Niemand hats gewußt, jetzt kommt auch noch diese völlig unerwartete Verkehrswende, die vor allem auf einem massiven Ausbau des Nahverkehrs beruht. Nein wir kriegen keine Wuppertaler Schwebebahn dazu - wir haben ja noch die Kaiserstraße mit ordentlich freien Kapazitäten. Und ist es nicht auch ok, wenn da in Zukunft nur noch die Hälfte der Bahnen durchfährt. Dann ist die Stadt abends nicht so eine Ödnis. Weitsichtig sind sie ja die Damen und Herren im Rathaus schon. Sie schauen nach vorne in dem Wissen, dass es nochmal nur 10 Jahre dauert bis die Kaiserstraße dann auch fertig ist. Bis dahin sind die meisten der Entscheidungskräfte in Rente und damit die ewig Gestrigen wie Tunnelheinz auch. Chapeau
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5615 Beiträge)

    03.10.2019 15:07 Uhr
    Leider wachsen die ewig...
    …. Gestrigen immer wieder nach. Durch Opportunismus erhält sich das System von selbst.
    Was die Ubahn anbetrifft, werden die Leute nicht extra wegen des Marktplatzes aus der Tiefe steigen.
    Schaut man in andere Städte, dann ist der Marktplatz immer von 1A Läden und Wirtschaften umgeben mit pulsierendem Leben und bewohnt. Tagsüber Kunden, abends Wirtshausbesucher. hat Karlsruhe eigentlich einen "Ratskeller"? Ohne die einstmals vielen Straba-Umsteiger wird der Marktplatz öde und leer. Was will man in der Steinwüste auch erleben?
    Was leider vergessen worden ist: 2010 hiess es auf grossen Plakaten: Ab 2015 schneller DURCH die
    City. Nicht in die City. Uns so wird's auch kommen. Nur die Autofahrer profitieren. Die Strabas stören nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.