12  

Karlsruhe Buslinie 10 in der Ettlinger Straße: Kommt die Verlängerung zum Marktplatz?

Seit November 2013 fährt durch die Ettlinger Straße keine Bahn mehr zum Marktplatz, stattdessen gibt es die Buslinie 10. Doch die kommt nicht bis zum Marktplatz sondern biegt vorher ab und fährt wieder zurück zum Hauptbahnhof. Das könnte sich eventuell im Sommer ändern.

Schon im Januar hat die Kult-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat die Stadt aufgefordert, die Buslinie 10, die am Ettlinger Tor abbiegt und wieder zurück zum Hauptbahnhof fährt , zum Marktplatz zu verlängern. Schließlich war das Teil der Abmachung, dass der Bus die Bahn ersetzt. Nun hat sich Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup zur Verlängerung der Ersatz-Buslinie geäußert. "Die direkte Verbindung zwischen Hauptbahnhof und Kriegsstraße mit der Buslinie 10 hat sich bewährt. Deshalb wollen wir noch einmal darüber nachdenken, ob zum 'kleinen Fahrplanwechsel' im Sommer dann auch der Marktplatz mit dem Bus zu erreichen ist, so wie es versprochen war", so der OB in einer Pressemitteilung der Stadt. 

Gemeinderat entscheidet

Damit reagiert das Stadtoberhaupt auf Irritationen, die nach der Jahreshauptversammlung der Bürgergesellschaft Südstadt aufkamen. Laut Mentrup habe sich der Aufsichtsrat der Karlsruher Verkehrsbetriebe (VBK) gegen die Verlängerung der Linie 10 entschieden, zu Hohe Kosten für den Betrieb angeführt. "Die Strecke wird nur für zwei Jahre gebraucht, doch wir planen jetzt neu und preisgünstiger und dann werde ich das Thema in den Gemeinderat bringen, schließlich muss die Stadt das Defizit ausgleichen. Hier rechne ich mit einer Mehrheit dafür", so Frank Mentrup weiter.

Die Voraussetzung für die Verlängerung ist das Ende der Bauarbeiten am Südabzweig der Kombilösung. Erst wenn die Fahrbahnen entlang der Karl-Friedrich-Straße auf beiden Seiten wieder hergestellt und die Kreuzung Kriegsstraße und Ettlinger Tor wieder frei ist, könnte es auch freie Fahrt für die Buslinie 10 geben. 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   elisuS
    (143 Beiträge)

    01.03.2018 22:11 Uhr
    mir wäre es lieber
    wenn ich schon jetzt mit dem Fahrrad die Karl-Friedrich-Straße entlang fahren könnte. Platz wäre ja da.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yuk
    (19 Beiträge)

    01.03.2018 14:23 Uhr
    geht noch weiter
    Zwei Busse würden wohl sogar reichen, wenn der Bus bis kurz vor den Marktplatz fährt und dann am Kaisererhof links abbiegt. Dann einmal rund um die IHK und vom Rondellplatz aus wieder zurück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (767 Beiträge)

    01.03.2018 11:27 Uhr
    Deshalb wollen wir noch einmal darüber nachdenken"
    ....so wie es versprochen war....
    Was, wie, wo, hääää.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1783 Beiträge)

    28.02.2018 20:20 Uhr
    Man könnte die Linie 10 bis zum Rondellplatz einbinden!
    Damit wäre auch das ECE Zentrum eingebunden. Die Haltestelle Volkswohnung könnte entfallen und der Bus könnte vom Rondellplatz direkt zum HBF fahren.
    Es ist mir schleierhaft, warum diese Verlängerung trotz kürzerem Weg und der Möglichkeit auch auf dem Rückweg Kunden mitzunehmen teurer sein soll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralfka
    (58 Beiträge)

    01.03.2018 07:45 Uhr
    Buslinie 10
    Warum es teurer wird?
    Zurzeit sind 2 Busse am Tag in Einsatz auf der Linie 10 wen sie verlängert wird braucht man nen zusätzlichen Bus daher mehr Personal.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1783 Beiträge)

    01.03.2018 10:02 Uhr
    Ein dritter Bus wäre nicht notwendig!
    Der Bus würde nicht mehr abbiegen(Staatstheater), sondern 200m geradeaus fahren. Am Kreisel wäre eine professorische Haltestelle problemlos möglich und zurück über die Ettlinger Str zum HBF
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3925 Beiträge)

    01.03.2018 13:21 Uhr
    "professorische Haltestelle"
    ka-news-geschädigt? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1783 Beiträge)

    01.03.2018 14:06 Uhr
    Das war schon ein grasser Fehler
    Aber so ist es , wenn man beim Schreiben gestört wird!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9570 Beiträge)

    01.03.2018 16:23 Uhr
    !
    Beim Schreiben?
    "grasser" könnte auf was anderes hindeuten ... *d&r* zwinkern

    Aber Spaß beiseite ...
    Wenn der Bus mal zu einem lohnenswerten Ziel fährt, also Hbf mit Marktplatz verbindet, könnten alleine erfolgsbedingt mehr Busse nötig sein ... Womöglich ist ein umlaufbedingter Mehrbus weniger das Problem ...
    Aber sinnvoll und nötig ist die Verlängerung!
    ... und bezahlen sollten das die Verursacher, also diejenigen, die die Gleise dort nicht haben wollten ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4626 Beiträge)

    07.03.2018 15:31 Uhr
    Verursacher.....
    ..... sind dann letztendlich die Steuerzahler !
    Hier wurde von den Stadtoberen unüberlegt gehandelt. Die Gleise sollten 8 Mio kosten (mit oder ohne Ausbau ?). Der 10er Bus und die Umleitungsfahrten der S1/11 kosten p.a. eine Million seit Ende 2013. Bis 2020 sind das 7 Mio. Der unnötige Umbau zum Gleisviereck Ettlinger- /Baumeisterstr und der Umbau der Fahrleitungsanlage in der Ettlingerstr zur Aufnahme des bauzeitigen Bahnbetriebes hat rund 1,5 Mio gekostet und der jetzt dadurch notwendige Einbau der Gleisverbindung Reis-Rüppurrerstr.- damit man zum Hbf kommt-, kostet auch noch mal eine Million. Grandioser weise wurden 9,5 Mio ausgegeben um 8 Mio zu sparen. Toll!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben