Karlsruhe Baustelle Ettlinger Tor: Wann ist Schluss mit Umleitung?

Seit 2011 wird im Zuge der Kombilösung am Ettlinger Tor gebuddelt und gebaut. Die Folgen sind vor allem für Autofahrer spürbar: Wer diese Stelle passieren will, muss einer u-förmigen Verkehrsführung folgen. Die Zu- und Abfahrt zur Ettlinger Straße war ständigen Veränderungen unterworfen. Bald soll mit den Umleitungen Schluss sein.

Ende Juli hatte die Stadt angekündigt, dass der Bogen um die Kombi-Baustelle noch in diesem Jahr der Vergangenheit angehören soll. Ab Mitte September, so die Ankündigung der Stadt, soll die Fahrbahn wieder gerade über das Baufeld führen. Wie Achim Winkel, Pressesprecher der Karlsruher Infrastruktur Gesellschaft (Kasig) im Gespräch mit ka-news angibt, hat sich an dieser Vorgabe nichts geändert. 

Arbeiten an Fernwärmeleitung

Bevor die Autos aber wieder ohne Bogen das Ettlinger Tor passieren können, müssen die Arbeiten der Stadtwerke an der dortigen Fernwärmeleitung abgeschlossen sein. Diese finden aktuell im Kreuzungsbereich statt. Nach erfolgreichem Abschluss kann der Verkehr wieder geradeaus fließen. "Im Moment läuft alles nach Plan", so Winkel zum Fortschritt der Bauarbeiten. 

Wie es sich dann am Ettlinger Tor fahren wird, können Autofahrer derzeit erahnen, wenn sie vom Karlsruher Osten die Stelle in Richtung Westen passieren: Hier wurden die beiden Fahrspuren bereits begradigt. Läuft alles wie geplant, wird das Mitte September auch in der Gegenrichtung möglich sein.

Ettlinger Straße am Hauptbahnhof gesperrt

Auch an der Ettlinger Straße soll der Verkehr im November wieder fließen. Hier führen zwei Baumaßnahmen zu Umleitungen: Während die Kasig weiterhin an der Fertigstellung des Südabzweigs arbeitet, führen Bauarbeiten des städtischen Tiefbauamts im Zuge des Umbaus des Areals Hauptbahnhof Süd zu Einschränkungen am Verkehrsknotenpunkt Ettlinger Straße/Fautenbruchstraße.

Die städtischen Baumaßnahmen haben Ende August begonnen, es wurde ein Zeitrahmen von zwölf Wochen angesetzt; voraussichtlich Mitte November sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis Anfang Oktober ist die Ettlinger Straße zwischen Post- und Fautenbruchstraße in beide Richtungen gesperrt - dann sollen weitere Bauabschnitte folgen, bei welcher unter anderem provisorischer Parkflächen im Bereich der Zufahrt zur Parkgarage Hauptbahnhof P1 errichtet werden sowie die Zufahrtsstraße angepasst wird.

Erleichterungen in der Ettlinger Straße in Sicht 

Gute Nachrichten gibt es für die Anwohner der Ettlinger Straße: Wie Winkel auf Anfrage von ka-news erklärt, ist für Einzelhändler und Anwohner ein Ende der Arbeiten in Sicht. "Die Oberfläche in der Ettlinger Straße soll bis Ende November fertig sein", so der Kasig-Sprecher. Neben der Fahrbahn sollen dann auch die Radwege, Parkbuchten und Gehwege wieder wie gewohnt nutzbar sein. 

Ettlinger Straße
Seit Ende August ist die Linksabbiegespur aus der Ettlinger Straße freigegeben. | Bild: Kasig

Bereits seit Jahren klagen die Einzelhändler hier über die Baustellensituation und die mangelnde Anbindung an den Karlsruher ÖNPV. 2015 hatte die Stadt entschieden, aus Kostengründen auf temporäre Gleise auf dem Südabzweig am Marktplatz verzichten zu wollen. Eigentlich sah die ursprüngliche Planung vor, dass die Oberflächenarbeiten zwischen dem Ettlinger Tor, dem Kongresszentrum und der Augartenstraße zwischen Ende 2016 und Anfang 2017 fertiggestellt sein sollten. 

Die Verantwortlichen mussten diesen Termin allerdings nach hinten korrigieren- sehr zum Ärger der Betroffenen. Aufgrund von "unvorhersehbaren Verzögerungen, unter anderem beim Leitungsbau" würden die Arbeiten in diesem Bereich wohl noch bis Herbst 2017 andauern, teilte die Stadt im vergangenen Jahr mit.

Kritik hatte es in der vergangenen Woche an der Ausfahrt der Ettlinger Straße zur Kriegsstraße gegeben. Winkel widerspricht im Gespräch mit ka-news Medienberichten, nach denen ein Abbiegen nach links nicht möglich wäre. Eine entsprechende Abbiegespur zwischen den beiden Fahrspuren sei bereits seit Ende August befahrbar. Auch ein erhöhtes Stau-Chaos aufgrund der Ampelschaltung an dieser Stelle sei Kasig  nicht bekannt. 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben