4  

Karlsruhe Am Mendelssohnplatz wird es spannend: Hilfsbrücken für Gleise verschwinden, Tunneldecke wird betoniert

Es wird spannend am Mendelssohnplatz: Die beiden Hilfsbrücken, über die in den letzten Monaten die Bahnen gefahren sind, werden ausgebaut, ihre Tage sind gezählt. Das teilt die Bauherrin der Kombilösung, die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) mit.

In der Zeit von Montag, 29. Juli, 20 Uhr, bis Dienstag, 30. Juli, 7 Uhr ist der gesamte Kreuzungsbereich für Autos gesperrt – die Bahnen fahren bereits seit Samstag, 27. Juli, 6.45 Uhr nicht mehr über diesen Teil des Südabzweigs von der Kaiserstraße zur Rüppurrer Straße. Sind die Brücken ausgehoben, wird die noch fehlende Tunneldecke geschalt, bewehrt und betoniert. Nach dem Aushärten der Decke wird sie mit Erdreich überschüttet – und ab Mitte August erfolgt der Einbau des künftigen oberirdischen Gleisvierecks mitten auf dem Mendelssohnplatz.

Kombi-News 26. Juli 2019
Der Tunnel wächst: Östlich vom Mendelssohnplatz sind viele Deckenabschnitte bereits her-gestellt. | Bild: Kasig

Die Arbeiten an der endgültigen Gestaltung der Oberfläche der Kriegsstraße beginnen aber nicht erst mit dem Einbau des Gleisvierecks, sondern bereits in der nächsten Woche – allerdings an einem Nebenschauplatz: In der südlichen Fritz-Erler-Straße werden neue Gleise einggebaut, die in ihrer Lage in der Straßenmitte so angepasst werden, dass es zur Lage des Gleisvierecks "passt".

Von Vierecken und Kampfmitteln

Das Gleisviereck geht zunächst in der Nord-Süd-Richtung (und natürlich auch umgekehrt) in Betrieb, die Ost-West- und West-Ost-Richtung geht mit der Inbetriebnahme der Kriegsstraße im Dezember 2021 ans Gleisnetz. Auch in den übrigen Baufeldern laufen die Arbeiten zum Umbau der Kriegsstraße mit einer oberirdischen Gleistrasse und einem unterirdischen Autotunnel auf vollen Touren: Zwischen Mendelssohnplatz und Adlerstraße im Baufeld O3 sind die letzten Schlitzwände inzwischen hergestellt, so dass in wenigen Tagen die Kampfmittelsondierung und danach der Erdaushub bis hinunter zur ersten Ankerlage beginnen kann.

Kombi-News, 12. Juli 2019
Abgedichtet wird die Tunneldecke nach oben - dann kann der Tunnel östlich vom Mendelssohnplatz mit Erdreich überschüttet werden. | Bild: Kasig

Ein Baufeld weiter westlich in O4, beginnt im östlichen Teil zwischen Meidingerstraße und Kreuzstraße die Dichtigkeitsprüfung der Baugrube, die Auskunft darüber gibt, ob Grund-wasser von unten durch die zuvor eingebrachte Weichgelsohle und von der Seite durch die Baugrubenwände dringt. Im westlichen Teil dieses Baufelds beginnt die Herstellung der Weichgelsohle mit dem Einbringen der Lanzen für die spätere Injektion.

Weichgel gegen Grundwasser

Weiter westlich, jenseits des Ettlinger Tors im Baufeld W4 beginnt die Weichgelinjektion in den nächsten Tagen. Im Baufeld W3, das sich dann weiter bis zur Lammstraße erstreckt, ist dagegen gut der Tunnelbau zu beobachten: Genau wie im östlichen Teil des Baufelds O2, im Bereich der Einmündung der Kapellenstraße in die Ludwig-Erhard-Allee, werden Tunnelsohlen, Tunnelaußenwände und die die Fahrbahnen trennende Tunnelmittelwand am laufenden Meter betoniert.

Kombi-News, 12. Juli 2019
Noch gräbt der Schlitzwandgreifer Löcher in der Kriegsstraße westlich vom Mendelssohnplatz - Ende des Monats hat er seine Aufgabe jedoch erfüllt. | Bild: Kasig

Im Baufeld W1 am Karlstor geht es nun auch mit dem Tunnelbau zur Sache: Hier werden nach Fertigstellung der Baugrubenwände und teilweise erfolgtem Erdaushub die Anker in der ersten – der obersten – Lage durch die Bohrpfähle gebohrt.

Lange war der Rohbau nicht möglich

Mit dem Beginn der Sommerferien und der ab Samstag, 27. Juli, 6.45 Uhr, erfolgenden Streckensperrung der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zwischen Europaplatz und Mühlburger Tor starten die letzten, bisher aus verschiedenen Gründen noch nicht durchführbaren Rohbauarbeiten am Stadtbahn- und Straßenbahntunnel: Am Europaplatz erhält die künftige unterirdische Haltestelle die Treppeneinfassung für den Treppenaufgang an der Nordwestecke in der Nähe zur Douglasstraße.

Kombi-News, 20. Juli 2019
Da fehlt noch etwas: Der Treppenaufgang Nordwest der unterirdischen Haltestelle Europaplatz wird ab Ende Juli gebaut. | Bild: Kasig

Auf der Südseite der oberirdischen Haltestelle Europaplatz werden die Rauch-Wärme-Abzug-Öffnungen (RWA) installiert - Metallrahmen mit hydraulisch schwenkbaren Abdeckungen, die nach oben aufklappen und so bei einem Notfall Rauch und Hitze durch die Decke der Haltestelle entweichen lassen. 

Gleise für den Südabzweig

Die RWA-Öffnungen werden auch in der Kaiserstraße oberhalb der künftigen unterirdischen Haltestelle Lammstraße, auf dem Marktplatz oberhalb der dortigen Haltestelle sowie in den Bereichen der Haltestellen Kronenplatz und Durlacher Tor im Asphalt beziehungsweise Pflaster eingebaut.

Unten macht der Gleisbau im Süd-Ast des Stadtbahntunnels der Kombilösung Fortschritte: Zwischen dem Gleisdreieck unter dem Marktplatz und der zur Augartenstraße hochführenden Rampe werden zunächst die Unterschottermatten im Gleisbett der Haltestellen Marktplatz, Ettlinger Tor und Kongresszentrum sowie in den Tunnelabschnitten dazwischen verlegt. Sie verhindern die Übertragung des durch die später unterirdisch verkehrenden Bahnen aus-gelösten Körperschalls vom Tunnel und den Haltestellen auf die umliegenden Gebäude. Danach erfolgt der Einbau von Schotter und dann schließlich die Montage von Schwellen und Schienen.

Kombi-News 26. Juli 2019
Die Gleise werden länger: Vom Marktplatz in die Ettlinger Straße hinein ziehen sich bereits auf einer Seite die Schienen. | Bild: Kasig

Die Verkleidung der Haltestellen mit hellen Betonwerksteinen läuft derzeit in den letzten drei Stationen Marktplatz, Ettlinger Tor und Kongresszentrum. Die Kunststeine werden auf den Bahnsteigoberflächen verlegt und auf die Unterkonstruktion aus Metallschienen an den Wänden eingehängt.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ramius
    (189 Beiträge)

    29.07.2019 17:56 Uhr
    Feinstaub
    Wo kommt der Feinstaub hin der durch die Autos im Tunnel entsteht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kartoffelsalat
    (524 Beiträge)

    27.07.2019 22:43 Uhr
    Und das wird spannend, weil ...
    man sich nicht sicher ist, ob es hält? Oder wie soll ich die Überschrift verstehen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (444 Beiträge)

    27.07.2019 10:37 Uhr
    Wenn das
    Mendelssohn noch haette erleben duerfen. Ich bin sicher, dass ihn Dies erfreuen wuerde und dies trotz der Naehe zu einer Kriegstrasse.
    Das Wort Marsch wird hier bewusst nicht benuetzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11079 Beiträge)

    27.07.2019 13:52 Uhr
    Mendelssohnplatz an der Kriegsstraße
    ... ist der optimierte Hochzeitsmarsch mit kurzen Wegen in den Ehekrieg ganz im Sinne der Verkehrswende mit Vermeidung unnötig langer Wege, für die man dann ein Auto bräuchte! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.