Browserpush
120  

Karlsruhe Alpine steht vor der Pleite - wie geht es mit der Kombilösung weiter?

Wie am Dienstag bekannt wurde, ist die Rettung der Salzburger Alpine gescheitert. Der zweitgrößte österreichische Baukonzern wird demnach Insolvenz anmelden. Das Unternehmen ist maßgeblich am Bau der Karlsruher Kombilösung beteiligt.

Wie Alpine selbst in einer Adhoc-Mitteilung am Montagabend bekannt gab, waren die Gespräche mit Finanzierungspartnern abgebrochen worden.

Arbeitsplätze sollen gerettet werden

"Nach Ansicht der Gläubiger ist eine nachhaltige Sanierung der Alpine Gruppe ohne eine Beteiligung der Anleihegläubiger kaum vorstellbar", heißt es dort. Das Management zeige sich dennoch zuversichtlich, dass durch Beiträge von den Finanzierungspartnern und dem Eigentümer der Turnaround des Unternehmens möglich sein werde.

Jedoch sah die Lage am Dienstag offenbar weniger rosig aus: In einer Pflichtmitteilung gab der Konzern bekannt, dass die Geschäftsführung ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung vorbereite und dies umgehend beantragen werde. Dabei sollen ein Teil des Konzerns und damit verbundene Arbeitsplätze gerettet werden.

Erst im März hatte Oberbürgermeister sich mit Führungskräften des Konzerns im Karlsruher Rathaus getroffen. Damals sagte der OB zuversichtlich: "Wir brauchen keinen Plan B." Alpine war im vergangenen Jahr wegen finanzieller Schwierigkeiten in die Schlagzeilen geraten. Die seien inzwischen überwunden, so auch Alpine Geschäftsführer Alejandro Tuya Garcia in Karlsruhe. "Alpine ist aus dem Krankenhaus entlassen worden und kann zuhause wieder eigenständig leben", formulierte es Garcia. In etwa zehn Tagen werde alles unter Dach und Fach sein. Außerdem habe das Unternehmen selbst in "höchstschwierigen Zeiten" alle Projekte weitergeführt, so der Alpine-Chef. Schon 2015 wolle man wieder schwarze Zahlen schreiben. Dies scheint nun in unerreichbare Ferne gerückt.

Was die drohende Insolvenz für den Bau der Karlsruher Kombilösung bedeutet, ist bislang offen. Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) wird um 13.30 Uhr zusammen mit Oberbürgermeister Frank Mentrup über die Auswirkungen informieren. ka-news wird vor Ort sein und im Anschluss berichten.

Baufortschritt, Mehrkosten, Verzögerungen: Mehr Infos rund um die Karlsruher Kombilösung haben wir in unserem Dossier zur Kombilösung für Sie zusammengestellt.

Baufortschritt per Webcam beobachten? Hier klicken!

Mehr speziell zum Thema Alpine und Kombilösung:

Kombilösung: Alpine will zurück in den Zeitplan

Kombilösung: OB Mentrup bestellt Alpine zum Rapport

Kombilösung und Alpine Bau: "Arbeiten werden vertragsgemäß umgesetzt"

Kommentar: Kombilösung: Kein Plan B bei Firmenpleite? Hoffen reicht nicht!

Kombilösung: Entspannung am Durlacher Tor - hoffen auf Alpine Bau

Pleite-Szenario bei Kombilösung - Land hilft nicht unbedingt

Kombilösung: Alpine Bau mit "erheblichen Verlusten" - wer zahlt bei Pleite?

Kombilösung: Alpine-Finanzprobleme haben auch Kasig überrascht

Kombilösung: Alpine Bau in Zahlungsschwierigkeiten?

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (120)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   frari66
    (3920 Beiträge)

    19.06.2013 23:13 Uhr
    Schau Sie Dir an :-)
    nicht "aus" . . . .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vonderVogelweide
    (2791 Beiträge)

    19.06.2013 16:22 Uhr
    frari66
    dann gebe ich für dich das erste Pils aus (0,5 l im Burghof) grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4193 Beiträge)

    19.06.2013 14:40 Uhr
    Montag, 24. Juni...
    ...ist wieder Infoabend der KASIG.
    http://www.diekombiloesung.de/aktuelles/news/anzeige/article/beim-forum-kombiloesung-am-24-juni-gibt-es-aktuelle-informationen-zu-den-projekten-in-der-kai.html
    Das kann interessant werden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1205 Beiträge)

    19.06.2013 14:24 Uhr
    Das zum Thema
    "Sperrung der Kaiserstraße bis November". Als Subunternehmer würde ich jetzt außer gegen Vorkasse keinen Finger mehr für Alpine rühren.
    Können wir nicht die ganze Kasig in die Insolvenz schicken? An den Aktiva ist sowieso niemand interessiert, die kauft die Stadt dann zum Schnäppchenpreis aus der Insolvenzmasse und fängt noch einmal neu an. Mit besserem Personal und mehr Verstand.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    19.06.2013 13:57 Uhr
    Hahahahahahaha!
    Der Stadt und der KASIG ein dreifach donnerndes: "Helau, helau, helau"!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3223 Beiträge)

    19.06.2013 13:44 Uhr
    PS
    hat da heute ein frustrierter Alpine-Mitarbeiter mal schnell ein Kabel gekappt. Oder warum funktionieren in Teilen des Stadtgebiets die Telefone seit heute vormittag nicht mehr ?

    Eine ka-news Meldung dazu gibt es auch nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6777 Beiträge)

    19.06.2013 13:31 Uhr
    Es wurde hier ja schon gesagt, aber wird gerne von den Experten ignoriert.
    Jetzt wird erst einmal das Management seinen Hut nehmen und ein Insolvenzverwalter eingesetzt. Ohne sein Plazet werden keine Ausgaben mehr getätigt.

    Er muss weiterhin im Interesse der Gläubiger versuchen zu retten, was zu retten ist. Dazu gehören Maßnahmen, die er für richtig hält; unter anderem eben auch die Weiterführung von Projekten, die einen Gewinn versprechen.

    Firmen bieten heutzutage immer am unteren Ende ihrer Möglichkeiten an und machen den Gewinn erst mit zusätzlichen Arbeiten oder Änderungen der Ursprungsplanung. Gerade beim Tiefbau gibt es da viele Risiken, die aber immer der Bauherr tragen muss.

    Ich denke mal, dass das Karlsruher Projekt zu den guten Projekten der Alpine gehört.

    Deshalb wird es wohl auch weiter gehen.

    Einen Plan B haben immer die, die keine Entscheidungen treffen müssen und/oder es hinterher sowieso "schon immer gesagt haben"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3741 Beiträge)

    19.06.2013 15:09 Uhr
    Aber bei der
    Weiterführung kommts eben drauf an, was für Kosten für Subunternehmer entstehen oder schon entstanden sind, wenn da noch offene Rechnungen sind, baut kein untergeordnetes Unternehmen weiter. Dann muss die Stadt KA in Vorkasse treten, damit die Alpine wieder flüssig ist, um weiterbauen zu lassen. Schwierige Situation.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenser_CouchKardoffel
    (169 Beiträge)

    19.06.2013 12:53 Uhr
    Wieso österreicher Firma und keine aus KA?
    Wundere mich etwas dies hier zu lesen, wußte ich auch gar nicht.
    Warum nahm man überhaupt eine Firma aus Österreich für einen hiesigen Bau? Versteh das nicht - eine hiesige Firma aus Karlsruhe wäre doch viel besser, weil kurze Wege, alles vor Ort und somit IMHO auch billiger. Eine ortsansässige Firma kennt sich doch IMHO i.d.R. besser aus mit hiesigen Umständen als eine weit entfernte Firma, noch dazu wie eine aus dem Ausland.
    Diese Gelder hätte man innerkarlsruherisch behalten/verwalten können IMHO.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6777 Beiträge)

    19.06.2013 13:20 Uhr
    Wer 3 mal IMHO schreibt,
    weiß sicher auch, was "humble" auf deutsch bedeutet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 .... 11 12 (12 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen