Browserpush
36  

Karlsruhe Alpine-Pleite: OB Mentrup bleibt dennoch zuversichtlich

Nach der österreichischen Alpine Bau hat am Mittwoch auch die deutsche Tochter Insolvenz angemeldet. Die Firma ist an der Arge Stadtbahntunnel beteiligt und müsste ausscheiden, sobald der Insolvenzantrag angenommen wird. Wie es dabei für den Bau der Kombilösung weitergeht, hängt stark vom Überleben der verbleibenden Arge-Partner ab. OB Frank Mentrup und die Kasig sind nach eigenen Angaben auf der Hut.

Alpine Österreich sowie ihre direkte Tochterfirma Alpine Bau Deutschland sind pleite. Nachdem beide Firmen Insolvenz angemeldet haben, sind in Karlsruhe viele Fragezeichen entstanden.

Freitags oft früher Schluss auf den Baustellen

Was bedeutet die Pleite für die Kombilösung, wie geht es weiter? Wer zahlt mögliche Mehrkosten? Stehen ab morgen die Baustellen still? Dass dies nicht der Fall ist, davon konnten sich die Karlsruher in der Stadt seither selbst überzeugen. Dennoch haben zahlreiche Bürger inzwischen vermeintliche Baustopps an die Stadtverwaltung gemeldet. "Wir bekommen alles mit, können die Bürger aber beruhigen", erklärte Kasig-Geschäftsführer Uwe Konrath. Freitags würden viele Arbeiter früher nach Hause fahren, gerade wenn sie von Subunternehmen aus ganz Deutschland stammten. Zudem habe man heute davon abgesehen auf dem Marktplatz Silos zur Herstellung der Schlitzwände zu platzieren - dies passiert aber am Montag nach dem Stadtgeburtstag. Deshalb sei es jedoch auf dem Baufeld am Marktplatz besonders am Freitag etwas ruhiger gewesen.

Auch alle anderen Abläufe seien derzeit gesichert. Um Baustopps zu vermeiden, bezahlt die Kasig Lieferanten direkt. "Tatsächlich hat es hier und da schon kleinere Verzögerungen gegeben, weil zunächst Dinge geklärt werden mussten", berichtet Oberbürgermeister Frank Mentrup. Die Kasig habe dies jedoch früh genug in die Hand genommen, um in solchen Fällen schnell einzuspringen. "Wir bezahlen nur für erfolgte Leistungen", betonten Mentrup und Konrath.

Im Rathaus und der Kasig-Chefetage geht man weiter davon aus, dass die drei verbleibenden Partner der Arge Stadtbahntunnel solvent bleiben werden. "Wenn die Alpine Bau Deutschland ausscheidet, kann die Arge auch mit FCC, Bemo Tunneling und GSB weitergeführt werden", erläuterte der OB. Die operativen Partner hätten zugesichert, dass man den Aufgabenbereich der Alpine Bau abdecken könne.

Kasig und Stadt recherchieren über Situation der Arge-Partner

"Wir sind zwar sicher, dass sich FCC in einer stabilen Situation befindet und die beiden anderen Firmen erhalten bleiben, dennoch informieren wir uns umfassend und holen auch externe Einschätzungen ein." Man habe bereits bei Banken und in der Wirtschaft angefragt, wie die Lage des Konzerns eingeschätzt werde, außerdem erwarte man am Montag einen Executive Director von FCC im Rathaus. Auch die Arge werde bei diesem Treffen dabei sein.

Mentrup ist zuversichtlich, dass die Durchführbarkeit der Kombilösung keinesfalls gefährdet sei. "Alpine Bau war zum Beispiel nicht für die spezialisierten technischen Arbeiten zuständig, die wichtigen Techniker stecken in den anderen beiden Firmen." Und zumindest für Alpine Bemo Tunneling soll bereits ein Kaufinteressent auf dem Markt sein. Im Notfall muss die Vergabe jedoch neu ausgeschrieben werden. Wie dieses Verfahren genau ablaufen würde oder ob man auf das zweitbeste Angebot der ersten Ausschreibung zurückgreifen könne, sei eine juristische Frage, die zunächst geklärt werden müsste.

Dass die Kombilösung durch die Alpine-Pleite zumindest teurer wird und ihre Fertigstellung länger dauert als geplant, fürchten 67,5 Prozent unserer Umfrageteilnehmer. Hoffnungsvoll geben sich hingegen 13,5 Prozent. Die nicht repräsentative Umfrage hat außerdem ergeben, dass 11,09 Prozent gar nicht mehr an eine abgeschlossene Kombilsöung glauben. 6,85 Prozent meinen allerdings, dass die Kombilösung nun schneller fertig wird - weil eine andere Firma schneller arbeitet. 1,06 Prozent haben keine Meinung zum Thema.

Baufortschritt, Mehrkosten, Verzögerungen: Mehr Infos rund um die Karlsruher Kombilösung haben wir in unserem Dossier zur Kombilösung für Sie zusammengestellt.

Kommentar zur Alpine-Pleite: Mentrup hat nun ein Glaubwürdigkeitsproblem

Baufortschritt per Webcam beobachten? Hier klicken!

Mehr speziell zum Thema Alpine und Kombilösung bei ka-news:

Alpine Deutschland auch insolvent - Karlsruher Stadträte zur Pleite

Alpine-Pleite: Kombilösung geht weiter - Zeitverlust droht

Alpine steht vor der Pleite - wie geht es mit der Kombilösung weiter?

Österreichische Alpine Bau GmbH hat Insolvenz angemeldet

Kombilösung: Alpine will zurück in den Zeitplan

Kommentar: Kombilösung: Kein Plan B bei Firmenpleite? Hoffen reicht nicht!

Kombilösung und Alpine Bau: "Arbeiten werden vertragsgemäß umgesetzt"

Pleite-Szenario bei Kombilösung - Land hilft nicht unbedingt

Kombilösung: Alpine Bau mit "erheblichen Verlusten" - wer zahlt bei Pleite?

Kombilösung: Alpine-Finanzprobleme haben auch Kasig überrascht

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (36)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    21.06.2013 23:08 Uhr
    Stimmt und solange fallen wenigstens noch keine hohen Betriebskosten an
    Wie will man die eigentlich stemmen?
    Oder besser gefragt: "mit welchen Preiserhöhungen?"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3577 Beiträge)

    22.06.2013 09:13 Uhr
    Oben lang laufen, unten lang fahren, das ist die Zukunft
    die Anti-Kombi-Fundis dürfen gerne oben lang zu Fuß gehen zwinkern
    Natürlich dürft ihr Fundis an den Ausgängen der U-Strab-Stationen das Publikum mit euren Parolen unterhalten. Propaganda kann ja sehr lustig sein, wenn sie von Fanatikern kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    22.06.2013 13:50 Uhr
    Die Steuergelder
    der Kritiker werden aber gerne genommen, gelle danco?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3577 Beiträge)

    22.06.2013 22:12 Uhr
    selbstverständlich zahlen auch die Kritiker
    weil sie später auch damit fahren.

    Mich stört im übrigen nicht die Kritik an sich.
    Kritik ist bei Großprojekten stets notwendig und hilfreich.

    Was ich ablehne ist die undemokratische Arroganz einiger Fanatiker gegenüber dem Ergebnis einer Volksabstimmung.

    Ich sehe sehr wohl einige Punkte kritisch, unterstütze aber trotzdem das Projekt. Für einen typisch deutschen Perfektionismus, der nur dann zufrieden ist, wenn alles nach seinen Vorstellungen gemacht wird, habe ich nichts übrig.

    Es gibt kein perfektes Projekt. Aber von den Mißständen in Hamburg und Berlin sind wir weit entfernt, obwohl Karlsruhe wenig Erfahrung im Tunnelbau hat.

    Und zuletzt:
    Für die "Euro-Rettung" zu Gunsten gewisser Großbanken dürfen wir alle weit mehr zahlen, als die paar Kröten für die Kombilösung.
    Wenn die Bürgschaften für dieses Euro-Spektakel fällig werden ist ganz Deutschland ruiniert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (999 Beiträge)

    23.06.2013 10:29 Uhr
    mir tun die JU und CDU-Agitatoren manchmal leid
    haben kein Leben, keine Freunde und hängen ihren Lebensinhalt an die Ausrottung von Insekten. Mit sowenig Ambition im Leben bleibt nur die ewige Frustration über lebensfrohe, positive Menschen, die sich nicht sinnlosen Zwängen opfern.

    Ja, wir scheissen auf die Volksabstimmung, denn das Volk ist nun mal doof.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3577 Beiträge)

    23.06.2013 19:24 Uhr
    typisch Antidemokrat und Prolet
    Zitat von Anti-Demokrat Legasd... Ja, wir scheissen auf die Volksabstimmung, denn das Volk ist nun mal doof.

    So denken die braunen "Führer" und rotbraunen Möchtegernführer/Aktivisten dieser Welt. Die Sprache verrät den antidemokratischen Extremisten und Fanatiker.

    Vernunftbegabte, zivlisierte Mitbürger kritisieren zwar. Aber sie akzeptieren auch das Ergebnis einer Volksabstimmung und zwar auch dann, wenn sie nicht jedem Detail des Kombi-Projektes zustimmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1464 Beiträge)

    23.06.2013 10:09 Uhr
    Immer das gleiche dämlich-dümmliche Danco-Gepubse...
    Na prozentual, was eklatante Verteuerung und vermutl. auch Verspätung der Fertigstellung (wenn es überhaupt realisiert wird) angeht, holt Karlsruhe zu Berlin, Hamburg, S21 (hast du natürlich weggelassen) mächtig auf. Dazu kommt die Insolvenz eines Hauptakteurs mit derzeit völlig unabsehb. Folgen, was das verstärkte Aus-Dem-Ruder-Llaufen anbelangt. Die als sog. Kombilösung für viel Steuergeld angepriesene ruinöse Fehlkonstruktion entwickelt sich immer mehr zu einem Dauerdesaster für Finanzen, Infrastruktur, Einzelhandel, Stadtgestaltung, Lebens- und Umweltqualität einer Stadt, mit eigentlich guten Grundanlagen.

    Es ist einfach nur lächerlich sich ständig auf diesen massiv genötigten Bürgerentscheid zu beziehen! Gelogen wurde damals schon genug (Injektionen zeitl. begrenzt und kaum spürbar, keine wesentl. negativen Auswirkungen auf den Handel vor Ort, kluges, frühz. inform. Baumanagement). Die finanzielle Geschäftsgrundlage ist längst entfallen, das Projekt bleibt unsinnig...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1464 Beiträge)

    23.06.2013 10:28 Uhr
    Gutsherrliche Verlogenheit bleibts !
    Es wird keine strassenbahnfreie Fussgängerzone geben, die angekündigte Netzverbesserung bleibt ein Propaganda-Märchen. Zurückbleiben werden Betonwüsten, horrende Betriebskosten, erhebliche Unterfinanzierung, Preiserhöhungen. Eine Fehlplanung eines unsinnig durchgeführten Prestigeprojekts wird auch durch ne Insolvenz eines Hauptakteurs sicher nicht geheilt. Wir haben hier unsere Elbphilharmonie, unseren Berlin-Flughafen, unser S21, unseren Nürburgring... Alles sehr gutsherrliche Projekte unserer Eliten. Ich habe die nicht gewählt, ich habe zu diesem Projekt NEIN gesagt, ich habe mich nicht verblöden lassen und ich bin für die Wiederherstellung und Verbesserung einer lebens- und liebenswerten Innenstadt incl. ÖPNV ! Hier herrschen Abrissbirne und Zubetonierung einer guten Zukunft ! Hauptverantwortl. dafür sind Fenrich, Baitinger, Casazza und die Abnicker-Gemeinderatsfrakt. aus CDU, SPD, FDP und KAL.

    Ein Fahrradfahrer, Fussgänger, der die Straba nur für Fahrten in den Schw-W. nutzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waehler
    (200 Beiträge)

    21.06.2013 18:00 Uhr
    Alpine wird nicht gebraucht
    Ja, weshalb wurden dann Verträge geschlossen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (999 Beiträge)

    22.06.2013 00:11 Uhr
    Richtig, die KASIG baut gerade massiv Scheisse
    ob Sie nun die Subs direkt bezahlt ist so genial, wie der Dame an der Supermarktkasse das Geld für den Einkauf privat zu geben.

    Am Ausgang erlebe ich dann aber eine Überraschung. Der Supermarkt bittet mich nochmals zur Kasse - und das zurecht!

    Und Erklärbär Mentrup reibt die Augen und fragt: "und nun lieber Malte, nachdem Du Deinen Geschwistern mit dem Hammer die Schädel eingeschlagen hast, hast Du denn Lust darüber zu diskutieren ob das so ok war? Aber warte, erst hol ich Dir mal ein Eis....."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen