Diese Sperrung finde im Rahmen der Baumaßnahmen für eine provisorische Gleisführung während des Baus der unterirdischen Haltestelle am Europaplatz im Rahmen der Kombilösung statt. Es werde ein sogenannter Gleiswechsel östlich des Gleisdreiecks am Europaplatz entstehen, teilen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) mit.

Bäume müssen weichen

Die Gleissperrung soll ebenfalls dazu genutzt werden, zwölf Bäume, die zwischen Marktplatz und Ritterstraße stehen, zu fällen. Dies diene dazu, künftige Baufelder zu erschließen. Im Februar müssten insgesamt  weitere 13 Bäume in der Lammstraße und auf dem Berlinerplatz den anstehenden Bauarbeiten weichen. Jedoch seien für die gefällten Bäume Ausgleichsmaßnahmen vorgesehen. Für jeden gefällten Baum sollen zwei Neupflanzungen erfolgen.

Laut den VBK sollen des Weiteren in den kommenden Wochen im Bereich der Karlstraße auf der Ostseite zwischen Erbprinzenstraße und Akademiestraße Versorgungsleitungen für Wasser, Strom und Telekom verlegt werden. Während der Gleissperrung werde hierfür im Gleisbereich Ecke Karlstraße/Kaiserstraße ein Wasserversorgungsschacht umgebaut.

Die Umleitungen der Bahnen

S1/S11: Die Stadtbahnen der Linie S1/S11 fahren aus dem Albtal kommend vom Hauptbahnhofsvorplatz zum Kongresszentrum, zum Konzerthaus und Europaplatz und von dort auf dem gewohnten Weg weiter (und zurück).

S2: Die Bahnen aus Stutensee fahren nach der Haltestelle Marktplatz zum Kongresszentrum, weiter über den Hauptbahnhofsvorplatz zum Kolpingplatz und ab dem Europaplatz auf dem gewohnten Weg weiter (und zurück).

S4/S41: Die Bahnen sind von der Umleitung nicht betroffen.

S5: Die Bahnen aus dem Pfinztal biegen nach der Haltestelle Marktplatz zum Ettlinger Tor ab, nehmen den Weg über das Konzerthaus, die Mathystraße, den Weinbrennerplatz und Kühlen Krug zum Entenfang und fahren von dort auf dem gewohnten Weg weiter (und zurück).

Tram 1: Die Tramlinie fährt vom Marktplatz zum Konzerthaus und von dort nach der Haltestelle Europaplatz wie gewohnt weiter (und zurück).

Tram 2: Zur Entlastung der Karlstraße fährt die Tramlinie 2 aus Wolfartsweier nach der Haltestelle Arbeitsagentur zum Weinbrennerplatz und zur Schillerstraße von wo es auf dem gewohnten Weg weitergeht (und zurück).

Tram 3: Die Tram 3 aus der Heide fährt vom Europaplatz über den Kolpingplatz und ab dem Hauptbahnhofsvorplatz als Tram 4 weiter. 

Tram 4: Die Tramlinie 4 aus der Waldstadt fährt vom Kronenplatz zum Mendelssohnplatz, weiter zum Tivoli und zum Hauptbahnhof und von dort als Tramlinie 3 weiter.

Die Tramlinien 5 und 6 sind von der Umleitung nicht betroffen.

Die Umleitungen der Nightliner

NL1: Die Tramlinie NL1 aus Richtung Durlach fährt ab dem Marktplatz als Tramlinie NL2

NL2: Die Tramlinie NL2 fährt die Haltestellen Herrenstraße, Europaplatz und Karlstor nicht an. Statt dessen werden die Haltestellen Ettlinger Tor und Konzerthaus

NL3: Die Buslinie NL3 fährt vom Marktplatz eine Umleitung über die Kriegsstraße zum Europaplatz und von dort auf dem gewohnten Fahrweg weiter (und zurück).

NL5: Die Buslinie NL 5 fährt nach der Haltestelle ZKM über die Kriegsstraße in Richtung Kronenplatz, von dort zum Marktplatz und anschließend erneut durch die Kriegsstraße zum Europaplatz. Von dort fährt der Bus auf dem normalen Fahrweg weiter.

Bei Zugverbänden der Stadtbahnen S1/S11 und S5 ist auf den Umleitungsstrecken an folgenden Haltestellen der Ein- und Ausstieg nur im ersten Fahrzeug möglich: Karlstor, Mathystraße, Otto-Sachs-Straße, Lessingstraße, Weinbrennerplatz, Kühler Krug, Mühlburger Feld und Entenfang.

Auf fast allen Linienästen westlich vom Europaplatz soll es Änderungen bei den Abfahrtszeiten geben. Die geänderten Fahrpläne sollen an den einzelnen Haltestellen aushängen.

 
Mehr zum Thema Kombilösung: Alle Informationen zu Karlsruhes größtem Verkehrsprojekt.