79  

Karlsruhe Tofu und Veggie-Tag: Ich will meine "Schnitzel-Kollegen" zurück!

Jaja, die lieben Kollegen... Fleischfresser, Frischluftverweigerer oder Fußballfetischist - im ka-news-Büro sitzen sie alle. Umso erschreckender, wenn sie plötzlich konvertieren und den Donnerstag als "Veggie-Tag" ausrufen. Da gibt es dann mittags glibbrige Steinpilze, fade Kartoffeln und Glasnudelsalat mit Tofu. ka-news-Redakteurin Tabea Rueß wünscht sich ihre Schnitzel-Kollegen zurück.

Früher! Früher gab es mittags Billigschnitzel mit fettigen Pommes oder Chinabox to go. Seit meine Kollegen von Vegetarierinnen und Bauchansatz beeinflusst werden, ist das aber längst "vom Tisch".

Frühsport, Abendsport, Kausport

Jetzt heißt es: Frühsport, Abendsport, Kausport. Donnerstag ist Veggie-Tag und zwei Mal die Woche gibt es Müsli statt Salamibrot zum Frühstück. Mittags freuen wir uns nicht mehr über Riesenstücke Formfleisch, sondern debattieren über Co2-Ausstoß bei der Tierhaltung und fragen den Wirt, wo er sein Fleisch einkauft. Donnerstags rufen wir sogar beim Lieblingsitaliener an und fragen nach vegetarischem Mittagstisch. Denn: Dann ist "Veggie-Tag".

Kann das wirklich wahr sein? Noch vor wenigen Monaten - nämlich - hielt einzig und allein ICH den Weltverbesserer-Pokal in den Händen. Jetzt renne ich dem Klunker hinterher, während sich meine männlichen Kollegen mit immer neuen Vorsätzen brüsten. Fertigchili war gestern, Couch-Potatoes gibt es nicht mehr und sogar Tofu steht jetzt auf dem Speiseplan. Abends wird die Heizung im Büro leicht - und nicht zu viel - heruntergedreht, nach der Mittagspause wird anständig durchgelüftet.

Seit Wochen hecke ich also einen Plan aus, wie ich diese Prahlerei unterlaufen kann. Leider erfolglos. Es bleibt mir nichts anderes übrig als grimmig zu beobachten, wie Kollege X den Glasnudelsalat mit Tofu bestellt, und sich Kollege Y kurze Zeit später abfällig über Nutztierhaltung auslässt. Sein Mitbewohner esse nun sogar vegan, darüber müsse man nachdenken. Nun denn... ich für meinen Teil habe beim letzten "Veggie-Donnerstag" ein leckeres Schnitzel mit Pommes bestellt. Den Salat-Neulingen sind dabei fast die Augen übergelaufen. Mal schauen, wie lange sie das durchhalten.

Kleinigkeiten abseits des Tagesgeschäfts, Kuriositäten und was uns sonst noch durch den Kopf geht: Die neue ka-news-Kolumne erscheint immer am Mittwochnachmittag. Autoren sind im Wechsel die ka-news-Redakteure Felix Neubüser, Tabea Rueß, Moritz Damm und die ka-news-Volontäre Felix Brenner und Marie Wehrhahn.

Frühere Folgen gibt es hier.

Mehr zum Thema
ka-news-Kolumne:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (79)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   80er
    (6107 Beiträge)

    23.01.2013 17:50 Uhr
    Du dumme....
    ....Kuh
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AaronK-Vegan
    (1 Beiträge)

    23.01.2013 17:56 Uhr
    Fleisch schädigt Hirn: Der lebende Beweis!
    Ich glaube, dass Fleisch das Hirn schädigt. Eine Studie benötige ich dafür nicht, man sieht es an deinen grundlosen Beleidigungen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6107 Beiträge)

    23.01.2013 17:50 Uhr
    Ich meine....
    ...Jsph
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (446 Beiträge)

    23.01.2013 17:21 Uhr
    Um
    mein Leben geht es nicht sondern um das derer, die ihr konsumiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6107 Beiträge)

    24.01.2013 10:59 Uhr
    Schweine.....
    ....sind nun mal dazu da, um geschlachtet zu werden. Einen anderen Sinn haben diese Tiere nicht. Von einer Kuh kann man ja noch anderes sagen: sie bringt Milch. Aber die mögt ihr ja logischerweise auch nicht. Ergo hat dann auch eine Kuh keinen Zweck mehr....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    23.01.2013 15:03 Uhr
    Mach sie fertig, Tabea!
    Hehe.... grinsen

    Sehr geil. Aber die Frage wo das Fleisch herkommt darf tatsächlich erlaubt sein.
    Ich will die Debatte hier nicht zwanghaft sachlich machen, aber...

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6107 Beiträge)

    23.01.2013 15:37 Uhr
    In dem Moment.....
    ...an dem mir die Vegetarier versprechen, dass Schnitzel und Schweinshaxe an Bäumen wachsen werde ich auch ein Vegetarier.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    23.01.2013 21:25 Uhr
    Schnitzel
    Schnitzel wachsen ja indirekt im Regenwald, wo hunderttausende Quadratkilometer Regenwälder für Tierfutter gerodet werden. Deutschland kann sich garnicht mit Fleisch eigenständig versorgen. Außer, es gäbe wie früher, nur ein- oder zweimal die Woche Fleisch, womit ich mich als Vegetarier auch anfreunden könnte.

    Allerdings, Vegetarier wird man aus Überzeugung und nicht aus schlechtem Gewissen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    24.01.2013 05:53 Uhr
    Aldi & Co.
    Ich glaub der extreme Verfall hat erst angefangen, als Aldi & Co. angefangen haben Fleisch zu verkaufen.

    In meiner Kindheit hieß es morgens um 8/9 weg zum Wertkauf, denn nach 12 war das Fleisch vom dortigen Fleischer schon zu ausgeplündert. Gefrorenes Hackfleisch gabs damals noch nicht. Der Aufschnitt wurde beim Metzger geholt. Das konnten sich immer weniger Leute leisten, also musste das Zeug billiger werden... und dann haben Aldi & Co. die Kühlregale aufgerüstet... und warum jetzt zum Real, wenn das Fleisch beim Lidl billiger ist, besser aussieht und beim Braten nicht so trocken wird? Was interessieren den Verbraucher denn dann noch Herkunft und Inhaltsstoffe?

    Der Preis ist das entscheidende. Verknappe das Angebot, dann steigt der Preis und damit sind die Alternativen wieder attraktiver. Lustig ist auch, dass Aldi & Co. heute durchaus die Preise von früher haben und beim Metzger kostet es locker mal das doppelte... aber da gibts ja keine schwarzen Schafe...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.