49  

Karlsruhe Pille oder Pillepalle? Von Arbeitskrankheiten und (lustigen) Phobien

"Chef, ich kann heute nicht zur Arbeit kommen. Ich bin krank." Während dieser beim Erkennen der Nummer schon den Arbeitstag mit dezimierter Mannschaft durchplant, murren die Kollegen wegen dem Mehr an Arbeit. Krank - was aber bedeutet krank? Da gibt es Husten und Schnupfen, Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden und so vieles mehr. Ganz so "langweilig" muss es aber nicht sein. Die Diagnose stellt ka-news-Volontär Felix Brenner.

Krankheiten und Ängste gibt es viele - und dann auch genau so viele Gründe nicht zur Arbeit zu kommen. Natürlich will man in erster Linie schnell wieder gesund werden und die Kollegen nicht anstecken. Auch bei ka-news gibt es die ein oder andere Krankheitsangst zu beobachten.

Skurrile Phobien: Angst vor Spiegeln, 666 und vor Truthähnen

Da gibt es Kollegen, die anderen Menschen - besonders mit frisch gewaschenen Händen - nicht gerne die Hand schütteln. Zum Glück ist ein Desinfektionsspray in der Schreibtischschublade - Tschüss, Bakterien. Wiederum andere haben Angst, dass sich die Kälte in den Händen auf den ganzen Körper ausbreitet und die schlimmste Erkältung des Jahres ins Haus steht. Zum Glück gibt es Heizungen, über denen man wie an einer offenen Feuerstelle seine Hände reiben kann. Wetterfühlige Kreislaufopfer gibt es hier wie die Helden, die wegen einer "vermutlich gebrochenen Schulter" nicht zum Arzt gehen.

Es geht aber auch ganz skurril, und eigentlich möchte man es bei seinen Kollegen ja gar nicht für möglich halten. Diagnose: Catoptrophobie. Die Angst vor Spiegeln. In dem der Redaktion bekannten Fall handelt es sich sogar um eine Unterform der Catoptrophobie, der temporären Catoptrophobie. Spiegel, die der "kranken" Person nach 22 Uhr in die Quere kommen, sorgen für Schreier, Angstzustände und Schweißausbrüche. Eine Erklärung konnte dem Patienten nicht entlockt werden. Dennoch, die Catoptrophobie scheint einmal etwas anderes zu sein als die üblichen Kopfschmerzen. Bleibt nur zu hoffen, dass nicht zusätzlich noch eine Iatrophobie vorliegt - die Angst vor dem Arztbesuch.

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht: skurrile Phobien

Die Angst vor Spiegeln ist aber nicht die einzige skurrile Phobie, wie ein Lexikon der Phobien verrät. Was ist zum Beispiel die Hexakosioihexekontahexaphobie? Ganz genau, die Angst vor der Zahl 666. Wer keine asymmetrischen Dingen mag, leidet folgerichtig an einer Asymmetriphobie. Wenn ein Kollege mit Schweißperlen anfängt zu stottern, weil er einen Termin im Zoo, auf dem Bauernhof oder im Tierheim wahrnehmen soll, leidet er womöglich an Meleagrisphobie (Angst vor Truthähnen), Taurophobie (Angst vor Stieren), Ostraconophobie (Angst vor Schalentieren) oder ganz einfach an einer Zoophobie, der Angst vor Tieren im Allgemeinen.

Eine solche Liste ließe sich nun noch sehr viel weiter führen. Den Autor packt aber gerade die Angst vor dem Schreiben - die sogenannte Easiophobie. Oder ist es die Scriptophobie, also die Angst öffentlich in Form einer Kolumne zu schreiben? Eine schwere Entscheidung, beides klingt plausibel. Wenn da beim Schreiberling nicht die Decidophobie größer wird - die Angst sich zu entscheiden.

Die Mitarbeiter von ka-news haben zudem weitere skurrile Phobien gesammelt. Welche finden Sie am lustigsten? Stimmen Sie ab! Sie kennen eine andere skurrile oder lustige Phobie, die nicht in der Abstimmung zu finden ist? Posten Sie diese als Kommentar unter diesen Artikel.

Mehr zum Thema
ka-news-Kolumne:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (49)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    29.05.2013 20:29 Uhr
    Ich trau mich aber trotzdem
    abends ins Bett zu liegen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JeanneDarc
    (366 Beiträge)

    29.05.2013 18:11 Uhr
    Ich kenne eine Person
    die hat Angst vor Knöpfen (nein nicht ich selbst)-- das ist sicherlich auch eine ungewöhnliche Phobie...wenn man aber die Vorgeschichte weiss und weiss was sie im Zusammenhang mit Knöpfen schlimmes erlebt hat (in diesem Fall wars eine Vergewaltigung !) dann ist das sehr schnell nicht mehr lustig.
    @Herr Brenner -denken sie mal da drüber nach. Erst wenn man die Ursache für Aengste kennt und DIESE witzig findet darf man meiner Meinung nach so was schreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JeanneDarc
    (366 Beiträge)

    29.05.2013 18:07 Uhr
    Der Artikel an sich
    wäre ja noch nicht schlimm - wenn es einfach ein VORSTELLEN von skurrilen Phobien gewesen wäre. Das wäre noch im Rahmen.
    Was mich (und wahrscheinlich einige andere auch) stört ist das Wort "Lustig" darin. Denn auch wenn es nicht so gemeint sein sollte - es erweckt eben den Eindruck dass da einer aus der Ka News Redaktion Krankheiten nicht ernst nimmt nur weil sie ungewöhnlich sind.
    Ich habe selber eine reihe von Phobien und von ungewöhnlichen Krankheiten. Und manche davon führen auch dazu dass andere Menschen über mich lachen wenn sie mich nicht kennen.
    Und genau das ist das was mich stört. Ich will ernst genommen werden - denn auch ich bin ein Mensch - wenn auch zugegeben ein ungewöhnlicher. Und es geht auch nicht darum Mitleid mit irgendwelchen xxphoben zu haben. Sondern diese ernst zu nehmen und eben ggf.aufzuklaeren und nicht auszulachen. Miteinander reden, und offen auf die Menschen zu gehen nimmt oftmals den Wind aus jedem Phobiker (klappt nicht immer aber zu gut 95%)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    29.05.2013 17:29 Uhr
    Meine Güte,
    man kann krank sein aber trotzdem Humor haben. Dass das weder höhnisch noch zynisch noch abwertend gemeint ist merkt man doch sofort.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    29.05.2013 17:30 Uhr
    Folgerichtig
    ist das dann ein Ausdruck der Phobie vor der Phobie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (999 Beiträge)

    30.05.2013 10:10 Uhr
    wenn Steinbrück oder Rösler so etwas schreiben würde
    kreuzigte man ihn dafür
    käme es von Merkel hiese es: die anderen sind noch schlimmer.

    Davon lebt die vermeintlich Meinungsfreiheit.

    Du hast Dir RECHTS ausgesucht, ich mir LINKS und Brenner JU
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    30.05.2013 10:27 Uhr
    Wie meinen?
    Ich erkenne in dem Artikel überhaupt nichts politisches. Wie man jetzt darauf kommen kann, den und die Kommentare dazu in die Rechts-Links Schablone zu pressen ist mir unverständlich.

    Im Übrigen habe ich mir nicht RECHTS ausgesucht. Es sind nur solche wie du, die mich in diese Ecke drängen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    30.05.2013 12:02 Uhr
    Reg de ned uff, runsiter! ;-)
    War halt typisch für 'nen Rechtsphobiker.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3960 Beiträge)

    29.05.2013 16:46 Uhr
    @ ka-news
    Interessante Einblicke in euer Büro aber etwas zu detailliert für meinen Geschmack und auch nicht auf hohem Niveau.

    Sich über Phobien oder Krankheiten, und das sind sie, zu erheitern oder zu belustigen ist nicht wirklich der Bringer.

    Psyche ist ein äußerst Intimes Thema und selten ein Grund zur Heiterkeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chillihexe
    (2473 Beiträge)

    29.05.2013 17:07 Uhr
    !!!!
    dem stimme ich zu! mit krankheiten spasst man nicht! traurig überhaupt, so ein artikel zu schreiben oder zu veröffentlichen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.