Keine Leitung und keine Location - für den Pfennigbasar "Wir bedauern es außerordentlich, für den Pfennigbasar 2020 keine Lösung gefunden zu haben. Ein Großprojekt wie der Pfennigbasar mit mehreren hundert Helfern und einer ausgefeilten Logistik ist aber ohne eine Leitung nicht möglich", so die Präsidentin des veranstaltenden Internationalen Frauenclubs, Annerose Lauterwasser, in einer Pressemeldung des Vereins.

Seit 2017 hatte Birgit Maczek als Basar-Leiterin die Hauptverantwortung über den Kultflohmarkt inne - nun hat sie das Amt abgegeben. "Aus persönlichen Gründen", so Lauterwasser auf Nachfrage von ka-news.de. 

Pfennigbasar Freitag
Birgit Maczek, Leiterin des Pfennigbasars. | Bild: Leonie Wiegel

Schwarzwaldhalle nur im Sommer verfügbar

Auch mit der Schwarzwaldhalle als Veranstaltungsort habe es Probleme gegeben, denn: Der Pfennigbasar findet alljährlich im Januar oder Februar statt. Die Schwarzwaldhalle allerdings steht - zum zweiten Mal nach 2013 - im kommenden Jahr nur im Sommer zur Verfügung. 

Der Grund: "In diesen Tagen ist die Anim (Arbeitstagung Neuro Intensiv Medizin, Anm. d. Red.), die wir selbst akquiriert haben", sagt Maren Mehlis, Bereichsleiterin Kommunikation der Messe Karlsruhe, im Gespräch mit ka-news.de. Ursprünglich sollte die Anim in der Stadthalle tagen, die wird aber immer noch saniert. "Daher mussten wir eine Alternative finden", so Mehlis.

Maren Mehlis, Bereichsleiterin Kommunikation der Messe Karlsruhe.
Maren Mehlis, Bereichsleiterin Kommunikation der Messe Karlsruhe. | Bild: Messe Karlsruhe

"Es gibt Veranstaltungen, die kann man nicht verschieben"

Laut Messe-Chefin Britta Wirtz war es aber keine Frage der Priorisierung, welche Veranstaltung bleiben darf und welche verschoben wird. "Wir haben dem Frauenclub schon im Frühjahr 2018 mitgeteilt, dass der Basar 2020 im Sommer stattfinden muss und das wurde uns von der ehemaligen Leiterin auch so zugesagt", so Wirtz im Gespräch mit ka-news.de. "Wir hätten den Termin im Sommer nicht angeboten, wenn wir nicht gewusst hätten, dass der Sommer-Pfennigbasar von 2013 auch ein voller Erfolg war!" 

Britta Wirtz Geschäftsführerin KMK
Britta Wirtz ist seit 10 Jahren Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe. | Bild: KMK

Bei der Messe Karlsruhe sei man immer bemüht, allen Kunden ihren gewünschten Slot für die Tagung oder Ausstellung zu geben, das sei nicht immer einfach. "Wir müssen schon lange im Voraus ein Jahr planen und es gibt Veranstaltungen wie Fastnacht, das können wir ja nicht verschieben", erklärt Wirtz die Verschiebung auf den Sommer 2020. Dass es nun den Kultflohmarkt im kommenden Jahr gar nicht gibt, bedauert die Messe-Chefin sehr, benennt hierfür aber die "vielschichtigen Gründe" - also die fehlende Leitung und die Nichtverfügbarkeit der Schwarzwaldhalle am gewünschten Termin.

Pfennigbasar wieder für Ende Januar 2021 geplant

Für den Internationalen Frauenclub ist der Ausweichtermin im Sommer - im Gegensatz zu 2013 - dieses Mal allerdings keine Alternative: "Viele freiwilligen Helfer, ganze Helferteams stehen durch die dann beginnende Urlaubssaison nicht wie gewohnt zur Verfügung", heißt es in der Pressemeldung des Vereins dazu. "Die zunehmend heißen Sommer werden auch für die ehrenamtlich arbeitenden Clubmitglieder als gesundheitlich herausfordernd wahrgenommen."

Pfennigbasar Freitag
Der Pfennigbasar muss 2020 eine Zwangspause einlegen. | Bild: Leonie Wiegel

Schnäppchenjäger müssen aber nicht komplett den Kopf in den Sand stecken, denn: 2021 soll der beliebte Flohmarkt wieder wie gewohnt an den Start gehen können. Die Verkaufstage vom 28. bis 30. Januar 2021 jedenfalls seien laut Internationalem Frauenclub bereits für die Schwarzwaldhalle reserviert. Ob bis dahin eine neue Basarleitung gefunden werden kann, bleibt aber erst einmal abzuwarten.

ka-news.de-Hintergrund: Der Pfennigbasar

Der Pfennigbasar wird im Mai 1968 durch den Verband der Deutsch Amerikanischen Clubs (VDAC e.V.) zur Finanzierung des deutsch-amerikanischen Studenten- und Schüleraustauschs sowie für vielfältige soziale Aufgaben in Karlsruhe gegründet. Bürger können hier nicht mehr gebrauchte Sachen zum Wiederverkauf spenden - der Erlös geht daraufhin komplett an soziale Projekte.

Zirka 600 freiwillige Helfer arbeiten heute beim Pfennigbasar mit. 2019 konnten laut Internationalem Frauenclub über 170.000 Euro eingenommen werden. In den 52 Jahren seit seiner Gründung seien beim Pfennigbasar insgesamt zirka 4,4 Millionen Euro zusammengekommen.
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema

Hinter den Kulissen des Pfennigbasars: "Teilweise sind die Stände schon fast ausverkauft!"

"Wahre Raritäten in Kisten": Karlsruher spenden für den Pfennigbasar so viel, dass die Helfer früher als geplant die Türen öffnen