80  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: Wem gehört Ihre Zweitstimme?

In weniger als 80 Tagen wählen die wahlberechtigten deutschen Bürger einen neuen Bundestag - den mittlerweile 18. seit 1949. Seit Kurzem mischt auch die Alternative für Deutschland (AfD) im Wahlkampf mit. Bei der ka-news-Sonntagsfrage im Juni startete diese so richtig durch. Doch wie sieht es im Juli aus? Zwei Tage lang haben die ka-news-Leser wieder die Möglichkeit abzustimmen: Wen würden Sie wählen, wenn an diesem Sonntag Bundestagswahlen wären?

Von 0 auf 25,87 Prozent hieß es bei der AfD-Premiere im Rahmen der ka-news-Sonntagsfrage im Juni. Die euro-kritische Partei reihte sich damit aus dem Stand hinter der SPD ein, die 27,14 Prozent, und damit die meisten Stimmen, der nicht repräsentativen Umfrage erhielt. Können beide Parteien diese Werte nun im Juli bei der ka-news-Sonntagsfrage wiederholen? CDU/CSU verloren im Juni sechs Prozenpunkte, kann die Union diese Stimmen wieder für sich gewinnen?

Patt zur Bundestagswahl?

In den repräsentativen Umfragen der großen Meinungsforschungsinstitute kommen SPD und AfD indes schlechter weg. Bei der neusten Forsa-Umfrage von Mittwoch, 3. Juli, stürzen die Sozialdemokraten auf 22 Prozent ab. Die AfD erhält 2 Prozent. Während die Grünen bei 14 Prozent liegen, bleibt die CDU/CSU mit 41 Prozent die stärkste Kraft. FDP (5 Prozent), Die Linke (9 Prozent) und die Piraten (2 Prozent) komplettieren das Starterfeld der "großen" Parteien.

Geht man nach den jüngsten Umfragen, scheint ein Patt vorzuliegen. Weder CDU/CSU und FDP noch SPD und Grüne können derzeit mit einer absoluten Mehrheit im Deutschen Bundestag rechnen. Noch haben die Parteien über 75 Tage Zeit für Wahlkampf, um möglichst viele Stimmen bei der Wahl am 22. September auf sich zu vereinen. Auch in der Region läuft der Wahlkampf auch Hochtouren.

ka-news-Sonntagsfrage: Wem gehört Ihre Zweitstimme?

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) warb am vergangenen Dienstag für eine zweite Rheinbrücke. Am kommenden Montag, 8. Juni, macht SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück gleich doppelt Halt in der Region. Während er in Bruchsal ein Sprachförderprojekt besucht, nimmt er in Karlsruhe an einem Unternehmerdialog teil.

Bis zur Wahl am 22. September werden noch einige Spitzenkandidaten in Karlsruhe die Werbetrommel rühren. Bis dahin sind die ka-news-Leser gefragt: Wem gehört Ihre Zweitstimme bei den Bundestagswahlen? Stimmen Sie ab!

Bei der monatlichen ka-news-Sonntagsfrage zur Bundestagswahl stehen alle Parteien zur Auswahl, die entweder aktuell im Deutschen Bundestag vertreten sind oder die bei den repräsentativen Umfragen im Juni (bisher: Februar) auf mindestens drei Prozent gekommen sind. Anders als bei den ka-news-Sonntagsfragen im Februar, März, April und Mai steht seit Juni daher auch die Alternative für Deutschland zur Wahl. Die Umfrage bei ka-news ist nicht repräsentativ.

Hier geht es zum Ergebnis der Sonntagsfrage im Februar, im März, im April, im Mai und im Juni.

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2013: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2013: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 22. September 2013 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2013. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Karin Binder (Linke) und Martin Bartsch (Piraten) sowie regelmäßige Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2013.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (80)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   yokohama
    (3450 Beiträge)

    07.07.2013 18:48 Uhr
    Die Machtergreifung
    steht kurz bevor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3727 Beiträge)

    07.07.2013 20:00 Uhr
    Ja
    Aber hier fehlt DIE PARTEI noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1444 Beiträge)

    07.07.2013 16:22 Uhr
    Manipulative Umfragen
    ...repräsentieren nicht die Meinung des Volkes.
    hier
    oder hier
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (481 Beiträge)

    07.07.2013 11:53 Uhr
    @ka-news
    Ich finde, ihr solltet langsam mal einen Sicherheitsmechanismus für solche Umfragen einführen - z.B. 1 Stimme pro Account (statt pro IP/Cookie), nur Accounts älter als x Tage dürfen abstimmen.

    Die aktuelle Umfrage ist so leider völlig wertlos.
    Schönen Sonntag!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    07.07.2013 12:00 Uhr
    Leider gibt es Mehrfach-accounts.
    Zudem braucht es momentan keinen Account, um abzustimmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (481 Beiträge)

    07.07.2013 14:41 Uhr
    ja
    Klar kann man Betrug nie ganz ausschließen. Aber man muss ihn auch nicht unnötig leicht machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1506 Beiträge)

    06.07.2013 15:13 Uhr
    trarig, dass die piraten jede umfrage manipulieren müssen
    ,... um aufmerksamkeit zu bekommen. oder kommen alle deutschen piratenparteiwähler etwa aus karlsruhe?

    anders ist das ergebnis nicht zu erklären, weil völlig realitätsfern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   juanzorro
    (889 Beiträge)

    06.07.2013 22:15 Uhr
    Smallwood
    klar, sind ja immer nur die bösen, nichtsnutzenden Piraten, gell....

    Ach schade, dass ich hier nicht das schreiben darf was ich denke....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3354 Beiträge)

    06.07.2013 21:39 Uhr
    Also erstens IST Karlsruhe eine Piraten-
    "Hochburg" (mehrere techn. Hochschulen, etc) und zweitens ist die Abweichung zwar deutlich, nicht aber so extrem wie zB bei der AfD.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dille
    (52 Beiträge)

    06.07.2013 16:57 Uhr
    Nicht nur PIRATEN
    Die AFD manipuliert ebenfalls wie man sieht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.