Mit Beginn der Bauarbeiten für die Kombilösung musste der Christkindlesmarkt 2010 vom Karlsruher Marktplatz weichen. Was anfänglich für Unmut in der Bevölkerung sorgte, entpuppte sich später als gute Lösung: Der Markt auf dem Friedrichsplatz ist mittlerweile eine feste und beliebte Institution.

In diesem Jahr sind einige Buden wieder auf dem Marktplatz. Neben der Lichtweihnacht, gibt es die Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz. Was sagen die Karlsruher zu dieser Teilung?

Baustelle stört das Bild

Umfrage Weihnachtsmarkt
Horst Trapp. | Bild: Jonathan Hiller

"Ich finde die Teilung ganz gut, nur die Baustellen hier am Marktplatz sind etwas schade", so Horst Trapper. "Aber der Friedrichsplatz wäre doch zu eng für einen gemeinsamen Weihnachtsmarkt! Deshalb passt das so. Besonders gelungen finde ich auch die neue Beleuchtung in der Kaiserstraße. Der Weihnachtsmarkt in Baden-Baden ist auch sehr zu empfehlen."

Auch andere Märkte sind schön

Elisabeth Bair.
Elisabeth Bair. | Bild: Jonathan Hiller

Elisabeth Bair erzählt, dass ihr diese Aufteilung anfangs nicht bekannt war. "Eigentlich ist doch ein großer, gemeinsamer Markt viel schöner", ist sie sich aber sicher. Für alle, die auch gerne einen anderen Weihnachtsmarkt sehen würden hat sie auch einen Tipp: "Ich kann neben dem Karlsruher Christkindlesmarkt noch den Besuch in Rothenburg empfehlen, dort gibt es einen schönen Weihnachtsmarkt."

Nur ab und an in Karlsruhe auf dem Christkindlesmarkt

Andrea Haag.
Andrea Haag. | Bild: Jonathan Hiller

"Der Friedrichsplatz hat sich wirklich rausgeputzt, ein sehr schöner Platz für einen Weihnachtsmarkt", so Andrea Haag im Gespräch mit ka-news. "Von mir aus könnte es auch einen gemeinsamen geben, ich finde aber allgemein kleinere Weihnachtsmärkte wie in Bad Herrenalb einladender, für mich müssen es nicht die größten Menschenmassen sein. Zum Karlsruher Weihnachtsmarkt werde ich einmal geschäftlich und zusätzlich einmal privat mit meinem Mann gehen."

Auch Tanja Maier sieht mit dem Friedrichsplatz eine ideale Lokalität für den Christkindlesmarkt. So sei es dort "sehr schön". Die Stände am Marktplatz gefallen mir nicht so", so Maier weiter. "Ich werde höchstens zwei Mal auf den Weihnachtsmarkt in Karlsruhe gehen, so verrückt nach Glühwein und Co. bin ich nicht."

Laute Straßenbahnen stören das Geschäft

Maroni-Stand am Marktplatz
Maroni-Stand am Marktplatz | Bild: Jonathan Hiller

"Aus der Verkäufersicht wäre ein gemeinsamer Weihnachtsmarkt natürlich viel besser", sagt die Angestellte des Maroni-Stands am Marktplatz. "Überlegen Sie mal, in den letzten Jahren waren wir zu dritt zeitgleich am Verkauf. In diesem Jahr reicht uns eine Person, um alle Anfragen zu bedienen. Außerdem haben wir nicht die allerbeste Lage erwischt, wir sind etwas abgelegen vom restlichen Rummel und haben zudem noch die Straßenbahnen direkt vor uns, die manchmal so laut sind, dass wir unsere Kunden gar nicht mehr verstehen." 

Umfrage wird geladen...
Mehr zum Thema Weihnachtsmaerkte: Weihnachten in der Region