Eine Neuheit und gleichzeitig das diesjährige Highlight sei, so Susanna Müller vom Karlsruher Marktamt, das Fahrgeschäft "Gladiator", bei dem in 62 Metern Höhe eine Gondel in Loopings durch die Luft rast. "Man wundert sich ja jedes Jahr aufs Neue, welche Entwicklungsmöglichkeiten die Technik der Fahrgeschäfte noch bieten kann, aber beim 'Gladiator' muss man sagen, mehr geht eigentlich nicht. Und deshalb sind wir auch sehr froh, diese Attraktion auf der Karlsruher Mess' zu haben", so Müller weiter. Das Unternehmen aus den Niederlanden sei sonst eher weniger im Süddeutschen Raum zu finden, habe sich aber für den Karlsruher Jahrmarkt beworben.

Zehn Fahrgeschäfte nur für Kinder

Für ein ganz besonderes Erlebnis sorgt der "Encounter" - eine HighTec-Show, bei der man Horror und Außerirdische mit allen Sinnen erleben kann. Special Effects, Lichtshow, bombastischer Sound, Filmsequenzen und jede Menge Überraschungen hat diese Neuheit zu bieten.

Aber auch für Tradition ist auf der Karlsruher Frühjahrsmess' gesorgt: Bereits seit 1962 ist das Fahrgeschäfts "Octopussy" zu Gast und auch Riesenrad, Geisterbahn und Autoscooter sorgen für Nostalgie auf dem Messplatz. Und natürlich kommen auch die Kids voll auf ihre Kosten - allein zehn Fahrgeschäfte, darunter eine neue Kinderachterbahn, sorgen für Unterhaltung bei den kleinen Gästen.

Oktoberfest-Feeling im Festzelt

Neu auf der Frühjahrsmess' ist auch das "Vitos Festzelt". Der Pforzheimer Gastwirt Vito Federico feiert mit seinem Partyzelt im bayerischen Stil Premiere in Karlsruhe. Radi, Obazda, Weißwurst, Grillhähnchen und Schweinshaxe stehen hier auf der Karte - zusammen mit zünftiger Stimmungsmusik, bei freiem Eintritt, versteht sich.

Insgesamt sorgen 100 Anbieter auf dem Messplatz an der Durlacher Allee für Stimmung und Unterhaltung. Offiziell eröffnet wird die Mess' mit dem Fassanstich am Freitag, 29. Mai, 19 Uhr durch Bürgermeister Michael Obert. Seniorentag, am 2. Juni, sowie "Supermittwoch" mit Familienermäßigung und erweiterten Öffnungszeiten dürfen auch dieses Jahr nicht im Rahmenprogramm fehlen. Das traditionelle Feuerwerk wird am Montag, 8. Juni, gegen 22 Uhr, in die Luft geschossen.

Gegen eine Gebühr gibt es bewachte Parkmöglichkeiten. Trotz Sperrung auf der Kaiserstraße bleibt die Mess' mit dem ÖPNV gut erreichbar. Am Sonntag, 31. Mai, verkehrt von 14 bis 20 Uhr das historische "Messbähnle" kostenlos zwischen Hauptbahnhof und Turmberg.

Alle Programm-Infos zur Frühjahrsmess'

 
Mehr zum Thema fruehjahrsmess-karlsruhe: Frühjahrsmess' Karlsruhe