"Es wird jeder eine Gesprächsmöglichkeit erhalten, um ganz individuelle Fragen vor der Entscheidung zur Impfung stellen zu können", beschreibt Mayer die Pläne der Antragstellenden. Der Schutz vor Überlastung des Gesundheitssystems und der Menschen, die darin arbeiten, seien für Zoe Mayer ausschlaggebende Punkte für die Impfpflicht. "Wir sorgen nun vor, damit wir im kommenden Winter nicht erneut unser aller Alltag einschränken müssen."

Das könnte Sie auch interessieren

In der dynamischen Entwicklung von Corona und Medizin sei es wichtig, fortlaufend nachzuregulieren und Regelungen auf Sinnhaftigkeit zu überprüfen, fügt Mayer noch hinzu.

Mehr zum Thema Coronavirus-Karlsruhe: Corona-Virus in Karlsruhe