19  

Karlsruhe Umfrageergebnis: Zoo liegt Karlsruhern am Herzen

Knapp fünf Tage ist es her, dass das Streichelzoo-Gehege im Karlsruher Zoo den Flammen zum Opfer fiel und mit ihm 26 Tiere. Großes Bestürzen löste dieses Unglück in der Region aus. Auch unsere Umfrageteilnehmer zeigten sich tief betroffen. Die Mehrheit ist zudem bereit, den Wiederaufbau finanziell zu unterstützen.

Für 50,29 Prozent der Teilnehmer ist es selbstverständlich, mit einer Spende die Errichtung eines neuen Streichelzoos zu unterstützen. Erschüttert vom Feuerdrama waren auch 42,43 Prozent. Sie wollen dem Zoo trotz allem keinen Beitrag zukommen lassen. Darüber hinaus sind 18,63 Prozent der Meinung, dass Tiere grundsätzlich nicht in Zoogehege gehören - etwas spenden wollen sie deshalb nicht. Nicht an diesem Thema interessiert zeigten sich 7,28 Prozent. Sie begründeten ihr Votum damit, sowieso nicht in den Zoo zu gehen.

Heutige Umfrage: Stadt hat deutlich höhere Mehreinnahmen - ein Ende des Sparkurses jetzt?

Die Zoofreunde können sich über eine rege Spendenbereitschaft freuen und auch bei der Stadt klingeln die Kassen. So blickt die Stadtverwaltung nach einer aktuellen Steuerschätzung auf einen Jahresüberschuss von 16,5 Millionen. Hat damit das knausern ein Ende? Stimmen Sie ab.

Unterstützung für den Zoo:

Zoofreunde e. V.
Verwendungszweck "Soforthilfe Streichelzoo"

Badische Beamtenbank
BLZ: 660 908 00
Konto-Nummer: 34753291

Sparkasse Karlsruhe
BLZ: 660 501 01
Konto-Nummer: 13000005


Mehr zum Thema
Brand im Karlsruher Zoo:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (173 Beiträge)

    19.11.2010 07:01 Uhr
    Wie ist der Stand der Ermittlungen?
    Ich wüßte jetzt endlich gerne mal was die Brandursache war.

    Das macht die armen Tiere zwar nicht mehr lebendig,
    aber ich wüßte schon gerne ob da draußen ein irrer Feuerteufel rumläuft, der vor nichts halt macht, oder ob das ein technischer Defekt war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (119 Beiträge)

    17.11.2010 17:35 Uhr
    Ich will hier keine Neiddebatte
    eröffnen. Du kannst ja nicht abstreiten, daß wir Badener gleichberechtigt mit den Schwaben den Südweststaat gegründet haben. Da kann es nicht sein, daß ich dem einem einen Sonderstatus zubillige und dem anderen nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    17.11.2010 20:41 Uhr
    Der Südweststaat
    kam durch eine Überstimmung der Badener zustande.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.11.2010 23:09 Uhr
    Und wenn schon,
    der Südweststaat ist erfolgreich und man profitiert voneinander.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.11.2010 17:51 Uhr
    Nein,
    das sollte nicht so sein.

    Ich wollte damit nur sagen, dass sich bezüglich der Wilhelma alle deutschen Zoos beschweren müssten und das kein rein badisches Problem darstellt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (119 Beiträge)

    17.11.2010 16:08 Uhr
    Wilhelma Stuttgart ist der einzige staatliche Zoo
    den es in Deutschland gibt. Die Zoos Karlsruhe und Heidelberg sind städt. Einrichtungen die ohne staatliche Zuschüsse auskommen müssen. Deshalb ist das mit dem "mitfinanzieren" was ich oben geschrieben habe, falsch. Muß "finanziert" heißen. Normal wäre es gewesen, wenn unsere Landtagsabgeordneten Schütz und Groh für eine Gleichstellung der Zoos sorgen würden. Aber wenn es um badische Interessen geht. Funkstille.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.11.2010 16:37 Uhr
    Du hast
    ja den Sonderstatus der Wilhelma selbst beschrieben. Insofern kann man sich da nicht auf die Missachtung rein badischer Interessen berufen. Zumal es keine politische Eigenständigkeit des 'Landes' Baden gibt.
    Das ist nun mal so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (75 Beiträge)

    17.11.2010 14:34 Uhr
    Ein...
    anderer Zustand wäre mir lieber gewesen um zu spenden !! Unschuldige Tiere habe die HILFE der Menschen verdient. Man kann mit Spenden nicht Rückgängig machen was da am WE passiert ist... nur helfen es evtl. besser zu machen ( Feuermelder, Sprenkelanlagen) !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (119 Beiträge)

    17.11.2010 14:10 Uhr
    Da die Wilhelma vom Land
    mitfinanziert wird wäre es recht und billig Zoos im badischen Landesteil , wenn sie in Not geraten sind, zu unterstützen.

    NICHT alles nach Sttgt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1820 Beiträge)

    17.11.2010 13:44 Uhr
    Morgen
    gehen von mir 15 000 Euro ein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben