1  

Karlsruhe Karlsruher Heimat von oben: Spektakuläre Ausblicke über Ettlingen - eine Bilderstrecke

Ein spektakulärer Blick auf die Region, wie er sonst nur Vögeln vergönnt ist: In der Sonntags-Reihe "Karlsruher Heimat von oben" entführen wir Sie auf eine Reise durch die schönsten Gemeinden und Gegenden rund um die Fächerstadt. Heute: Ettlingen, das historische "Tor zum Schwarzwald".

Die Große Kreisstadt Ettlingen ist nach Bruchsal mit rund 39.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Landkreis Karlsruhe. Ettlingen liegt südlich von Karlsruhe im Übergang zwischen der Rheinebene und dem nördlichen Schwarzwald. 

Industriegebiet zwischen Ettlingen und Busenbach an der Alb, Pforzheimer Str.
Industriegebiet zwischen Ettlingen und Busenbach an der Alb, Pforzheimer Str. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Seit der Gebietsreform in Baden-Württemberg Anfang der 1970er-Jahre besteht das Ettlinger Stadtgebiet aus der Kernstadt und den Stadtteilen Bruchhausen, Ettlingenweier, Oberweier, Schluttenbach, Schöllbronn und Spessart. 

Links das Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen, rechts die Albgauhalle, am Horbachpark.
Links das Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen, rechts die Albgauhalle, am Horbachpark. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Erstmals erwähnt wurde Ettlingen schon im Jahre 788 nach Christus als Ediningom in einer Schenkungsurkunde des Klosters Weißenburg im Elsass. Markgraf Rudolf von Baden errichtete Mitte des 13. Jahrhunderts auf den Resten einer staufischen Anlage eine Burganlage. Im 16. Jahrhundert wurde die Burg in ein Renaissanceschloss umgebaut.

Das Ettlinger Schloss
Das Ettlinger Schloss | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

In Folge des Pfälzischen Erbfolgekrieges wurde die Stadt fast völlig niedergebrannt, anschließend aber wieder aufgebaut. An der Stelle des zerstörten Renaissanceschlosses ließ Markgräfin Augusta Sibylla ab 1727 das heutige Barockschloss als ihren Witwensitz bauen.

Das Ettlinger Schloss
Das Ettlinger Schloss | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

1771 starb die katholische Linie von Baden-Baden aus und Ettlingen kam zur evangelischen Markgrafschaft Baden-Durlach. Im Jahr 1937 wurde der Amtsbezirk Ettlingen aufgehoben und dem Amtsbezirk Karlsruhe zugeordnet, aus dem 1939 der Stadt- und Landkreis Karlsruhe gebildet wurde. Seither zählen Ettlingen und sein Umland zum Landkreis Karlsruhe.

Der Stadtpark in Ettlingen
Der Stadtpark in Ettlingen | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Nachdem die Stadt an der Alb die 20.000 Einwohner-Marke geknackt hatte, wurde sie im Jahr 1966 zur Großen Kreisstadt erhoben. Im Rahmen der baden-Württembergischen Gemeindereform wurde Ettlingen zunächst mit Spessart, Ettlingenweier, Bruchhausen, Oberweier, Schluttenbach und Schöllbronn zusammengeschlossen.

Blick über den Lauerturm in den historischen Stadtkern von Ettlingen zum Rathausturm.
Blick über den Lauerturm in den historischen Stadtkern von Ettlingen zum Rathausturm. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Auch Busenbach hatte man für eine Eingemeindung gewinnen wollen, doch die Gemeinde entschloss sich schließlich gegen Ettlingen und für Etzenrot und Reichenbach, mit denen sie zur Gemeinde Waldbronn verschmolz.

Der Horbachpark, rechts der Horbachsee.
Der Horbachpark, rechts der Horbachsee. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Ettlingen war in der Vergangenheit für seine Papierfabriken bekannt, doch die eigentliche Papierherstellung ist im 20. Jahrhundert mehr und mehr abgewandert. Inzwischen ist nur noch die Papierverarbeitung geblieben. 

Industriegebiet zwischen Ettlingen und Busenbach an der Alb, Pforzheimer Str.
Industriegebiet zwischen Ettlingen und Busenbach an der Alb, Pforzheimer Str. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt ist das Markgräfliche Schloss, welches 1727 bis 1733 nach den Plänen von Johann Michael Ludwig Rohrer erbaut wurde. In der Sommerzeit lockt die Kultur nach Ettlingen, wenn die seit 1979 stattfindenden Schlossfestspiele aufgeführt werden.

Wer eher die Nähe zur Natur sucht, muss in Ettlingen ebenfalls nicht lange suchen: Die Stadt im Albtal liegt am Fuße des Schwarzwaldes - und ist damit idealer Ausgangspunkt für Wander- oder Radtouren.

Mehr spektakuläre Luftbilder von Ettlingen in der Galerie:

Die Aufnahmen unseres Fotografen Tim Carmele stammen aus Februar 2021.

Mehr zum Thema
Karlsruhe von oben: Wildparkstadion, Rheinbrücke, Hauptbahnhof und Co.: Luftige Ausblicke auf die Fächerstadt und die Region, wie Sie sie garantiert noch nie gesehen haben, finden Sie hier in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Ringo.Ginsterburg
    (159 Beiträge)

    17.02.2021 16:05 Uhr
    Ich liebte ein Mädchen in Ettlingen,
    im Vogel wollt' die ein Duett singen.
    (Später durft' ich ihr Frühstück ans Bett bringen.)

    Danke für die schönen Aufnahmen. Es würde mich interessieren, mehr über die eingesetzte Technik (also die Drohne) zu erfahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.