82  

Karlsruhe ka-news sucht das "Karlsruher Unwort des Jahres"

Kombilösungsdebatte oder Flatrate-Bordelle? Bei welchem Wort aus der regionalen Diskussion stellen sich Ihnen die Nackenhaare? Was wird das Karlsruher Unwort des Jahres? Schicken Sie uns ihre Vorschläge!

Nicht nur vier Professoren und Sprachwissenschaftler suchen das Unwort des Jahres, auch ka-news will ihm auf die Schliche kommen. Mit einem kleinen Unterschied: Wir suchen den Karlsruher Fehltritt des Jahres - und das mit Ihrer Hilfe!

Schicken Sie uns bis zum 31. Dezember, 10 Uhr, Ihr ganz persönliches Unwort des Jahres per E-Mail. Die meist genannten Wörter werden wir dann in einer Umfrage zur Abstimmung stellen.

Doch was ist ein "Unwort des Jahres" eigentlich? Dabei handelt es sich um "sprachliche Missgriffe in der öffentlichen Kommunikation. Worte, die 2009 besonders negativ aufgefallen sind, weil sie sachlich grob unangemessen sind und möglicherweise sogar die Menschenwürde verletzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (82)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (14 Beiträge)

    30.12.2009 06:08 Uhr
    Das ist es
    Abgefragtes Wahlversprechen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haymaug4
    (584 Beiträge)

    29.12.2009 23:38 Uhr
    Ganz klar
    OB Heinz Fenrich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bonsai
    (448 Beiträge)

    29.12.2009 20:20 Uhr
    Ganz klar,
    TUNNELGEGNER
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (92 Beiträge)

    29.12.2009 16:30 Uhr
    Unwort des jahres
    mein Unwort des Jahres:

    KSC-Präsident Metzger
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10649 Beiträge)

    29.12.2009 15:19 Uhr
    Woher
    taucht denn dieses Thema wieder auf?
    Der 10.12. ist schon ein paar Tage her.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (6808 Beiträge)

    29.12.2009 11:46 Uhr
    Mein unwort
    sozial schwach

    weil es völlig daneben ist, jemanden als sozial schwach zu bezeichnen, wenn er/sie doch tatsächlich sozial benachteiligt ist
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (84 Beiträge)

    14.12.2009 12:20 Uhr
    Ich hätte da n paar....
    Wir wär's mit "Die Stadt als Konzern" oder "Millionengrab"?

    "Superwahljahr" fänd ich auch schön , ebenso das "Flatratebordell" oder der viel diskutierte "Südländer". Als heißer Kandidat könnte aber auch "basisdemokratisch" ins Rennen gehen oder "bürgerliche Mitte". Auch Daisyys "Linksfaschisten" finden meinen Zuspruch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Durlacherin
    (274 Beiträge)

    14.12.2009 11:21 Uhr
    Haushaltskonsolidierung
    Was für ein Unwort, das derzeit durch die Karlsruher Verwaltung geistert. Dazu gibt es dann auch noch eine "Haushaltskonsolidierungskommission"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1197 Beiträge)

    13.12.2009 11:25 Uhr
    Ah so
    Verschiedene Wissenschaftsprognosen jetzt also auch "religiös-ideologische" motiviert... Kampf dem Glauben- weltweit!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    12.12.2009 21:25 Uhr
    wie wäre es mit "Quartier Sonnengrün"
    Das ist eine der schlimmsten Propagandalügen in Karlsruhe.
    Dabei geht es um ein windiges Immobilienprojekt am Rande der Gartenstadt. Über 5000 qm Gärten und Bäume sollen vernichtet werden. Die neuen Gebäude sollen keine Gärten haben. Der Bezug zur Gartenstadt soll durch die Gärten der Nachbarn entstehen.
    Grün sind da nur die Dächer und die Lärmschutzmauer an der Herrenalber Strasse.
    Da glauben tatsächlich ein paar Immobilien-Spekulanten, man könne mit neuen Häusern direkt neben einer Autobahnzufahrt (Herrenalber Strasse) hohen Gewinn machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.