Wie bereits bei der nicht repräsentativen ka-news-Sonntagsfrage im Februar liegt die Alternative für Deutschland (AfD) vorn. Im Gegensatz zu den letztmaligen 30,94 Prozent hat sie jedoch deutlich an Stimmen der Umfrageteilnehmer verloren, denn diesmal liegt sie mit 19,36 Prozent nur knapp.

SPD und CDU sind der AfD dicht auf den Fersen. Den Sozialdemokraten würden 17,72 Prozent die meisten Sitze im Gemeinderat zugestehen, der Union rund ein Prozent weniger (16,71 Prozent). Dabei hat die SPD an Stimmen der Abstimmenden verloren, bei der letzten Umfrage waren es noch knapp über 20 Prozent. Dagegen hat die CDU zugelegt: Sie hat sich um rund 3,5 Prozentpunkte von vormaligen 13,28 Prozent gesteigert.

Die Freien Wähler schaffen es hinter den "großen" Parteien auf 11,23 Prozent, die Grünen auf 9,22 Prozent. Gemeinsam für Karlsruhe (GfK) liegt mit 6,76 Prozent knapp vor Die Linke (6,39 Prozent). 5,02 Prozent konnte die Karlsruher Liste (KAL) auf sich vereinen. Schließlich schieben sich die Piraten mit 4,39 Prozent noch vor die abgeschlagene FDP, die mit 3,20 Prozent die wenigstens Stimmen der Abstimmenden bekommt. 

Zur Abstimmung stehen die Parteien und Wählervereinigungen, die bereits im Karlsruher Gemeinderat vertreten sind, plus die Piratenpartei und die Alternative für Deutschland (AfD). Wir stellen auch im April und Mai nochmal die ka-news-Sonntagsfrage.

ka-news plant zudem eine ausführliche Berichterstattung zur Kommunalwahl 2014 mit Informationen rund um die Wahl in Karlsruhe und die Kandidaten-Listen.

Umfrage wird geladen...
Mehr zum Thema kommunalwahl-karlsruhe: Kommunalwahl in Karlsruhe