Die Kollegin muss heute früher weg. Wie jeden Donnerstag. Donnerstag ist Kochen, zumindest seit zwei Wochen. Wie lange ist noch nicht abzusehen. Früher war donnerstags nämlich immer Gitarre. Das hat allerdings nicht so lange gehalten - nach drei Wochen war wieder Schluss. "Der Kurs war einfach todlangweilig - und richtig ausgefallen zu kochen wollte ich immer schon mal lernen", so die Begründung. Ich bin ziemlich sicher, dass Ihr Freund trotzdem nachher anrufen und nach seiner Partnerin fragen wird. Im Gegensatz zu uns Kollegen fällt es ihm schwer, bei ihrem reichhaltigen Kursprogramm den Durchblick zu behalten.

Friseur-Verbot und Bondage-Seile

Den Lebensabschnittsgefährten kann man sich aussuchen, heißt es. Kollegen eher nicht. Trotzdem lernen die einander mit der Zeit fast genau so gut kennen. Ich weiß zum Beispiel genau, mit welcher Mischung aus Sorge und Vorwurf mich die neuerdings kochende Kollegin anschauen wird, wenn ich ankündige, für die Mittagspause schnell in den Supermarkt zu laufen. Sie weiß, ich werde am Ende doch wieder beim Fertigchili landen - und ich weiß, was sie daraufhin zu mir sagen wird. Ein altes Ehepaar ist nichts dagegen. Dabei, das sei zu meiner Ehrrettung gesagt, gibt es das Fertigchili wirklich nur dann, wenn keine Zeit für eine richtige Mittagspause ist. Es ist das einzige Fertiggericht, was entsprechend nachgewürzt überhaupt genießbar ist.

Allerdings sind Büroehen keineswegs monogame Beziehungen. Man könnte auch sagen, es herrscht ein wildes Durcheinander. Breite Unterstützung bekam die Freundin eines Kollegen zum Beispiel, als sie diesem verbat, einen bestimmten Friseursalon weiter aufzusuchen. Nicht nur sie war mit dem Ergebnis jedes Mal unzufrieden, auch die Mehrheit der Kollegen hatte schon länger für einen Wechsel plädiert. Eher irritiert geguckt haben dürfte dagegen der Partner einer anderen Kollegin, als diese von der Redaktion zum Geburtstag ein Set Bondage-Seile geschenkt bekam. Ein Insider - ob der Freund den Spaß ebenfalls verstanden hat, ist nicht überliefert.

Kleinigkeiten abseits des Tagesgeschäfts, Kuriositäten und was uns sonst noch durch den Kopf geht: Die neue ka-news-Kolumne erscheint ab der kommenden Woche immer am Mittwochnachmittag. Autoren sind im Wechsel die ka-news-Redakteure Felix Neubüser, Tabea Rueß, Moritz Damm und die ka-news-Volontäre Felix Brenner und Marie Wehrhahn.

 
Mehr zum Thema kolumne: ka-news-Kolumne