6  

Karlsruhe Brückentage 2021: So holen Sie das meiste aus Ihrem Urlaub heraus

Ein langes Wochenende genießen und gleichzeitig wertvolle Urlaubstage sparen - Brückentage machen es möglich. 2021 wird die Ausbeute an Feiertagen zwar mau, doch durch geschickte Urlaubsplanungen können Sie dennoch Ihre Anzahl an freien Tagen verlängern. ka-news.de sagt Ihnen, wie.

Urlaubstage sind wertvolle Tage im Jahr, die uns leider nur begrenzt zustehen. Um Ihren Urlaub geschickt zu verlängern, helfen Ihnen Brückentage, welche Ihre Urlaubszeit im besten Fall verdoppeln können. Brückentage, auch Fenstertage oder Zwickeltage genannt, sind Arbeitstage, die zwischen einem Feiertag und einem generellen arbeitsfreien Tag (Samstag oder Sonntag) liegen. 

Wer Urlaub früh plant, kann Brückentage geschickt nutzen, um Erholungsphasen zu verlängern.
Wer Urlaub früh plant, kann Brückentage geschickt nutzen, um Erholungsphasen zu verlängern. | Bild: Christin Klose/dpa-tmn

In Baden-Württemberg beträgt die Anzahl der Feiertage zwölf. Vier davon fallen allerdings im neuen Jahr auf einen Samstag und Sonntag, weshalb die meisten Bürger lediglich von acht arbeitsfreien Tagen profitieren. Deshalb fallen die Möglichkeiten, um Brückentage zu nutzen, eher gering aus.

Neujahr und Heilige Drei Könige

Neujahr fällt 2021 auf einen Freitag, somit haben Sie, auch ohne einen Brückentag einzulegen, ein verlängertes Wochenende. Investieren Sie vier Urlaubstage, vom 4. bis zum 8. Januar, so erhalten Sie zehn freie Tage und starten in das neue Jahr mit reichlich Urlaub. 

  • 4. bis 8. Januar 2021 (vier Urlaubstage): zehn freie Tage vom 1. bis 10. Januar 2021

Ostern 

Die Feiertage rund um Ostern sind in Deutschland arbeitsfrei. Investieren sie vier Urlaubstage, so erhalten Sie auch hier zehn freie Tage. Alternativ können Sie vier Urlaubstage nach Ostern nehmen und erhalten genauso zehn freie Tage.

  • 29. März bis 1. April (vier Urlaubstage): zehn freie Tage vom 27. März bis 5. April
  • 6. bis 9. April (vier Urlaubstage): zehn freie Tage vom 2. bis 11. April

Tag der Arbeit und Christi Himmelfahrt

Der Tag der Arbeit am 1. Mai fällt 2021 auf einen Samstag und beglückt damit nur diejenigen, die samstags arbeiten müssen.

Christi Himmelfahrt aber ist überall in Deutschland ein Feiertag und fällt wie jedes Jahr auf einen Donnerstag. Investieren Sie hier den Freitag, 14.Mai, in einen Urlaubstag, erhalten Sie vier freie Tage. Nehmen Sie sich die komplette Woche frei, müssen Sie vier Urlaubstage abgeben und erhalten dafür sogar neun freie Tage.

  • 14. Mai (ein Urlaubstag): vier freie Tage vom 13. bis 16. Mai
  • 10. bis 14. Mai (vier Urlaubstage): neun freie Tage vom 8. bis 16. Mai
Wer sich eigene Deadlines setzt, wird schneller mit seinen Aufgaben fertig.
Bild: Monika Skolimowska

Pfingsten

Pfingsten ist ebenfalls im ganzen Land ein Feiertag und lässt sich in der Urlaubsplanung gut mit Christi Himmelfahrt kombinieren, da die Feiertage lediglich zehn Tage auseinander liegen. So könnten beispielsweise diese Vorteile für Sie herausspringen:  

  • 14. bis 21. Mai (sechs Urlaubstage): zwölf freie Tage vom 13. bis 24. Mai
  • 10. bis 21. Mai (neun Urlaubstage): 17 freie Tage vom 8. bis 24. Mai

In einigen Bundesländern sind an Pfingsten Schulferien, beispielsweise auch in Baden-Württemberg. Durch den Einsatz von beispielsweise vier Urlaubstagen, erhalten Sie neun freie Tage in Summe.

  • 25. bis 28. Mai (vier Urlaubstage): neun freie Tage vom 22. bis 30. Mai
  • 17. bis 21. Mai (fünf Urlaubstage): zehn freie Tage vom 15. bis 24. Mai

Fronleichnam

Fronleichnam ist ein Feiertag in Baden-Württemberg und fällt wie jedes Jahr auf einen Donnerstag. Nutzen Sie den 4. Juni als Brückentag, erhalten Sie vier freie Tage. Aber auch andere Kombinationsmöglichkeiten gibt es: 

  • 4. Juni (ein Urlaubstag): vier freie Tage vom 3. bis 6. Juni
  • 31. Mai bis 4. Juni (vier Urlaubstage): neun freie Tage vom 29. Mai bis 6. Juni
  • 25. Mai bis 4. Juni (acht Urlaubstage): 16 freie Tage vom 22. Mai bis 6. Juni
  • 14. Mai bis 4. Juni (14 Urlaubstage): 25 Tage frei vom 13. Mai bis 6. Juni
Urlaubsanträge muss der Arbeitgeber immer individuell prüfen - auch wenn mit dem Betriebsrat eine Urlaubssperre abgestimmt ist.
Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Tag der deutschen Einheit und Allerheiligen

Der Tag der deutschen Einheit fällt im Jahr 2021 auf einen Sonntag und fällt somit als potentieller Brückentag weg. Anders sieht es am 1. November aus, denn Allerheiligen fällt auf einen Montag und verlängert das Wochenende.

  • 2. bis 5. November (vier Urlaubstage): neun freie Tage vom 30. Oktober bis 7. November

Weihnachten

Heilig Abend fällt 2021 auf einen Freitag, weshalb die Weihnachtsfeiertage - zum Ärger wohl vieler Arbeitnehmer - auf das Wochenende fallen. Somit entfallen auch potentielle Brückentage rund um Weihnachten.

Silvester

Ähnlich kärglich ist die Ausbeute an zusätzlichen freien Tagen an Silvester 2021: Weil der 31. Dezember auf einen Freitag fällt, entgeht den Arbeitnehmern - außer denjenigen, die samstags arbeiten - der freie Tag am Neujahrstag.

Mehr zum Thema
Der ka-news.de Jahresrückblick auf 2020: ka-news-Jahresrückblick auf das Jahr 2020 in Karlsruhe und der Region: Politik, Sport, KSC, Corona und vieles mehr. Was ist im vergangenen Jahr passiert, welche Themen haben die Fächerstadt bewegt? Die ka-news.de-Redaktion lässt das Jahr Revue passieren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   barheine
    (449 Beiträge)

    04.01.2021 14:17 Uhr
    Ich befürchte, da haben bald viele Leute mehr Urlaub als ihnen lieb ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    04.01.2021 15:42 Uhr
    Der Jahresurlaub
    muss ja trotzdem im Geschäftsjahr genommen werden, auch in einer Pandemie 😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1174 Beiträge)

    04.01.2021 11:01 Uhr
    ................es sind immer
    die selben, die da ziemlich rücksichtslos, aber zumeist auch erfolgreich sind!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    04.01.2021 15:39 Uhr
    Habe ich einen Riegel
    vorgeschoben. Kollege immer am 1. Tag, wenn der neue Urlaub zugebucht wurde, rücksichtslos alle Brückentage genommen. Die anderen Kollegen hatten das Nachsehen. Jetzt bekommt nur derjenige Urlaub, dessen Vertretung den Urlaubsantrag abgesegnet hat und Ruhe und Gleichberechtigung herrscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10790 Beiträge)

    04.01.2021 08:32 Uhr
    Tja
    Dumm nur, dass dabei auch der Arbeitgeber mitspielen muss und auch die KollegInnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    04.01.2021 15:41 Uhr
    Es gibt Vorgesetzte
    die schauen sich die Urlaubsantràge nicht an, die geben nur frei und hinterher ist Theater. Gute Vorgesetzte haben Jahresplaner für die Urlaube ihrer Mitarbeiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.