Karlsruhe Brand, Bahnunfall, Bordell: Das waren die Top-Themen 2017!

Ein weiteres Nachrichtenjahr geht zu Ende: Zahlreiche Meldungen hat das ka-news-Team für Sie recherchiert und viele Ereignisse begleitet. Einige ließen uns schockiert zurück, andere zauberten uns ein Lächeln aufs Gesicht. Wir haben für Sie die meist gelesenen Meldungen 2017 in einer Top 11 gesammelt.

Platz 11: Eisdiele belohnt freundliche Kunden

Wir wollen in diesem Jahr die Meldungen in einer Top 11 zusammenfassen - und mit einem Lächeln und dem Aufruf zu Freundlichkeit beginnen. Eis Cassata in der Karlsruher Oststadt machte im Sommer 2017 mit einer außergewöhnlichen Aktion von sich reden  - die Eisdiele führte im Sommer eine neue Preisliste ein. Wurde das Eis mit "Das da" bestellt, kostete die Kugel drei Euro. Deutlich günstiger wurde es bei "Eine Kugel Eis, bitte." Diese gab es dann bereits für einen Euro. Den ka-news-Lesern gefiel der Appell an mehr Höflichkeit im Alltag - sie klickten den Artikel in diesem Jahr auf Platz 11 der meist gelesenen Artikel.

Der Besitzer Pino Cimino freut sich über seine neue Preisliste in seiner Eisdiele Cassata
Der Besitzer Pino Cimino freut sich über seine neue Preisliste in seiner Eisdiele Cassata | Bild: Julia Wessinger

Platz 10: Neuer Cheftrainer im Wildpark

Für den Karlsruher SC war es ein hartes Jahr. Abstieg in Liga 3 und mehreren Trainerwechsel ließen die Mannschaft nicht zur Ruhe kommen. Im August brodelte erneut die Gerüchteküche: KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer soll eine Prioritätenliste für mögliche Nachfolger des glücklosen Marc-Patrick Meister erstellt haben, der im April das Traineramt von Mirko Slomka übernommen hatte.

Fans und Anhängern stellten sich alle eine Frage "Kommt jetzt Markus Kauczinski zurück?"   Ganz oben auf der Wunschliste der ka-news-Leser stand weiterhin Dirk Schuster. Doch es wird keiner von beiden, die Entscheidung fällt auf einen anderen - am Ende wird es Alois Schwartz.

Neuer Cheftrainer beim Karlsruher SC
Alois Schwartz (rechts) ist seit August 2017 neuer Cheftrainer des Karlsruher SC. | Bild: Uli Deck (dpa)

Platz 9: Neues Katzencafé in Karlsruhe

Cat-Content der feinsten Sorte landet bei uns auf Platz 9: Im Sommer 2017 wurde bekannt, dass Karlsruhe ein Katzencafé erhält. Das Konzept beruht auf einer einfachen Idee: Ein gewöhnliches Cafés -mit Kaffee, Kuchen und Katzen. Die Gäste können während eines Cappuccinos mit den Samtpfoten kuscheln und spielen. Die Eröffnung konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben unsere Redakteurin vorbei geschickt. Übrigens: Wird es den Katzen zu viel, können sie sich jederzeit aus dem Café zurückziehen.

Platz 8: Erdrutsch im Rastatter Tunnel

Anfang August entgingen die Passagiere der Deutschen Bahn auf der Strecek der Rheintalbahn vermutlich nur knapp einer Katastrophe: Am 12. August sackte die Oberfläche über der Tunnelbaustelle bei Rastatt ab. So heftig, dass die Gleise enorm deformiert wurden. Die Bahnstrecke war bis Anfang Oktober gesperrt. Die Ursachen-Suche dauert bis heute an - spätestens im Frühjahr 2018 wollen die Verantwortlichen die Ergebnisse vorstellen.

Platz 7: Jahrestreffen der Ahmadiyya Muslim Jamaat

Im August trafen über 40.000 Anhänger der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat friedlich zu ihrer Jahresversammlung zusammen. Nach eigener Aussage zählt die Glaubensbewegung 45.000 aktive Mitglieder und 255 lokale Gemeinden in ganz Deutschland- eine davon in der Fächerstadt. Bei Wissenschaftlern gilt die Gemeinde als sehr konservativ, aber ungefährlich. ka-news war beim Jahrestreffen in der Messe Karlsruhe dabei - und die Leser hat es ebenfalls interessiert. Platz 7.

Platz 6: Rotlichtmilieu versus Anwohner

Der Streit zwischen Rotlichtmilieu und Anwohner im Sommer 2017 schafft es auf Platz 6. In der Honsellstraße nahm das horizontale Gewerbe zu - kein Grund zur Beunruhigung meinte die Polizei. Doch die Anwohner sahen das anders: Überall seien Kondome und Dreck zu finden, so die Beschwerde. Ein Kriminalitätshotspot sei das Gebiet aber nicht, versichert das Rathaus. Das Geschehen ist legal: Wo Prostituierte ihrem Gewerbe nachgehen dürften, regelt seit 2015 die neue Sperrbezirksverordnung der Stadt Karlsruhe.

Wenige Wochen zuvor wurden die Gemüter durch eine Neueröffnung nicht unweit der Honsellstraße erregt: In der Daimlerstraße eröffnete ein neues Laufhaus. Eltern und Anwohner zeigten sich verärgert, denn in unmittelbarer Nähe befinden sich eine Schule, ein Indoor-Spielplatz sowie eine Fußballhalle. Die Stadt sieht bei der Ansiedlung kein Problem: Die Baugenehmigung für das Bordell im Gewerbegebiet der Nordweststadt wurde bereits 2011 von den zuständigen Behörden erteilt. Die Genehmigung war nach Aussage der Stadt zu erteilen, "da es sich um eine zulässige Nutzung in einem Gewerbegebiet handelt".

Platz 5: A8 wird zum Nadelöhr

Die neue Riesenbaustelle auf der A8 bei Pforzheim schaffte es in die Top 5 der meist gelesenen Meldungen auf ka-news im Jahr 2017. In den kommenden vier bis fünf Jahren soll die Autobahn auf einem 4,8 Kilometer langen Abschnitt zwischen Pforzheim-Nord und -Süd auf sechs Spuren ausgebaut werden. Das Großbauprojekt wird knapp 150 Millionen Euro und vermutlich viele Pendler-Nerven kosten. Der erste Bauabschnitt soll im zweiten Quartal des Jahres 2019 starten.

 

Vollbildanzeige

Platz 4: Filmcrew in Karlsruhe

In Karlsruhe wird ein Film gedreht! Diese Nachricht landet in den ka-news-Top-Klicks auf Platz 4. Eine Filmcrew drehte von September bis Dezember eine sechsteilige Miniserie. Sie erzählt die Geschichte eines "völlig inkompetenten Sprosses eines Zeitungsverlagsimperiums" - Personen und Ort seien rein fiktiv, versichern die Produzenten. Die Serie soll 2018 ausgestrahlt werden.

Platz 3: Hochhaus in Flammen

Die tragische Meldung vom Hochhausbrand in Stutensee in der Nacht zum Dienstag, 13. Juni, bewegte und interessierte die ka-news-Leser. Zwei Menschen kamen bei dem Feuer ums Leben, elf Personen wurden verletzt. Die Ursache für den Brand bleibt ungeklärt. Die Wohnung, in welcher das Feuer ausgebrochen ist, war so zerstört, dass eine eindeutige Ursache nicht mehr zu bestimmen sei, so die Ermittler.

Platz 2: Straßenbahnunfall am Entenfang

Auf Platz 2 unserer Topmeldungen 2017 befindet sich der schwere Straßenbahnunfall am Entenfang. Am Freitag, 16. Juni, kollidierte in den frühen Morgenstunden eine Straßenbahn und ein Lkw. Über zehn Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Die Strecke war bis zum Abend gesperrt. Spektakulär waren die Bergungsarbeiten: Die Straßenbahn musste zunächst zersägt und anschließend mithilfe eines Krans geborgen werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

 

Platz 1: Nazi-Demo in Durlach

Die Live-Berichterstattung der Nazi-Demonstration in Durlach hat die ka-news-Leser im vergangenen Jahr am meisten interessiert: Am 3. Juni fanden sich rund 300 Anhänger der Partei "Die Rechte" im Karlsruher Stadtteil Durlach zum "Tag der Deutschen Zukunft" zusammen. Es stellten sich ihnen 2.000 Gegendemonstranten unter der Kampagne "Karlsruhe zeigt Flagge" entgegen.

Lobende Worte gab es von Polizeipräsident Günther Freisleben nach der Veranstaltung: "Heute hat die  Karlsruher Bevölkerung ein tolles Signal gesetzt  und zahlreich sowie ganz im Sinne der badischen Tradition liberal und friedlich, aber eben auch mit Entschlossenheit demonstriert."

Das waren sie - die Meldungen, die Sie, liebe Leser, am meisten interessierten. Den Rückblick der ka-news-Redaktion finden Sie in unserem Grußwort. Was 2017 noch alles in Kultur, Sport und Politik wichtig war - alle Jahresrückblicke gibt es übersichtlich in unserem Dossier: www.ka-news.de/Jahresrueckblick-Karlsruhe-2017./

Wir wünschen allen unseren Lesern einen guten Start ins neue Jahr 2018!

Mehr zum Thema
Der ka-news Jahresrückblick auf 2017: ka-news-Jahresrückblick auf das Jahr 2017 in Karlsruhe und der Region: Politik, Sport, KSC, Kultur und vieles mehr. Was ist im vergangenen Jahr passiert, welche Themen haben die Fächerstadt bewegt? Die ka-news-Redaktion lässt das Jahr Revue passieren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben