221  

Karlsruhe Zehntausende Muslime in Karlsruhe erwartet

Zum 40. Mal treffen sich von heute an Vertreter der islamischen Ahmadiyya-Gemeinschaft aus ganz Deutschland. Zur sogenannten Jalsa Salana, die seit 2011 in Karlsruhe stattfindet, erwarten die Veranstalter mehr als 30.000 Mitglieder der 1889 gegründeten Religionsgemeinschaft.

Sie versammeln sich zu Gebeten, Ansprachen und Gesprächen in Messehallen, getrennt nach Mann und Frau - damit die Vertiefung in den Glauben von Ablenkung ungestört bleibt, wie Ahmadiyya-Sprecher Kamal Ahmad erklärte.

Höhepunkt sind die täglichen Reden von Kalif Mirza Masrur Ahmad. Das in London lebende geistige Oberhaupt der Ahmadiyya-Gemeinde wendet sich auf Urdu, also in der Landessprache Pakistans, an die Gläubigen. Dolmetscher übertragen die Ansprache ins Deutsche. Mit der Betonung eines spirituellen Weges zu Gott lässt sich Ahmadiyya der breiten Strömung islamischer Mystik zuordnen, unter ihnen Sufi-Gemeinschaften wie der im heutigen Usbekistan entstandenen Naqschbandi-Tarika.

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (221)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rechtsausleger
    (1434 Beiträge)

    05.06.2015 15:10 Uhr
    Da haben Sie wohl recht.
    Und so lange sich die islamische Welt (von innen heraus) nicht geändert hat, passt sie nicht zu Europa.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   minuskumpel
    (589 Beiträge)

    06.06.2015 18:45 Uhr
    Eben,
    darum fliegen wir die Leute die von dort kommen ja auch kostenneutral (für sie) wieder dahin zurück. grinsen

    Und die die meinen das durch irgendeine Aktivität verhindern zu müssen bekommen hoffentlich erstmal eine Anzeige und eine Geldstrafe die im löchrigen Geldbeutel wehtut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7073 Beiträge)

    05.06.2015 15:09 Uhr
    Getrennte Plätze für
    Männer und Frauen gab es auch noch in einigen evangelischen Gemeinden. In einigen strenggläubigen evangelischen Gemeinde ist das heute noch so. Habe ich noch in letzter Zeit erlebt. "Verwandtschaftspflicht" und setzt sich da eine aus dem Südwesten einfach in auf die "Männerbank. Verlegene Blicke von den Männern, strenger Blick vom Pfarrer und Rüffel von den Verwandten. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   morgana
    (304 Beiträge)

    05.06.2015 11:14 Uhr
    Das geht Sie doch überhaupt nichts an...
    .., ob und ggf. an was die Leute glauben!
    Dass Sie vermutlich an nichts glauben, werden Sie doch auch nicht mit jedem diskutieren wollen, oder?

    Mir käme es vielmehr darauf an, dass dieser britische Kalif seine Glaubensbrüder dazu auffordert, gegen jeden vorzugehen, der sich im Namen Allahs gegen den Koran versündigt und Mord und Totschlag begeht.
    Ich hoffe, dass er ihnen sagt, dass es die heilige Pflicht eines jeden gläubigen Moslem sein MUSS, zumal er Gast in einem fremden Land ist, dem Gastgeber die Redlichkeit der Religion darzustellen, indem man diejenigen beim Namen nennt, die glauben, einen "heiligen Krieg" gegen Christen führen zu müssen und Unschuldige töten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   albern
    (227 Beiträge)

    05.06.2015 18:49 Uhr
    Natürlich sind viele Gäste in diesem Land Moslems. Viele aber auch nicht.
    Eben so sind viele Moslems aber Deutsche, die von sich aus der Religion aus eigener Überlegung und Überzeugung zugewandt haben oder entprechend von Ihren deutschen Eltern erzogen wurden. Genauso wie es deutsche Christlich-Orthodoxe gibt und Deutsch jüdischen Glaubens - aber auch Budddisten oder Sanjassin u.v.m.
    Migrationshintergrund haben viele Deutsche, verschiedene Religonen auch. Deutsche mit nachweisbar keltischen Ahnen und immer noch Thor und Freia anhängend sind da eher selten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Am_Rhein
    (716 Beiträge)

    05.06.2015 11:00 Uhr
    Getrennt nach Mann und Frau
    Sehr modern. Absolut im Sinne unserer freiheitlichen Gesellschaft und ein wahres Zeichen der Gleichberechtigung.

    Wenn es um den Islam geht, finden unsere Grünen so was natürlich toll. Ansonsten aber wird aufgespasst, dass man bloß kein Wort gemäß Gender-Regeln falsch schreibt. Also Parteimitglied_In oder so..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Am_Rhein
    (716 Beiträge)

    05.06.2015 12:27 Uhr
    Sehe gerade
    ich habe "aufgespasst" statt "aufgepasst" geschrieben. Das geht natürlich nicht, in diesem Zusammenhang Spass zu erwähnen. Und wenn doch: Auch Witze müssen im grünen Umfeld natürlich immer politisch korrekt sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (546 Beiträge)

    05.06.2015 10:38 Uhr
    Deutschland schafft sich ab
    ... getrennt nach Mann und Frau - damit die Vertiefung in den Glauben von Ablenkung ungestört bleibt ...

    Damit man sich noch verbohrter in irgendwas verrennt was irgendjemand mal "vermutlich" erzählt hat. Das im Endeffekt man noch daran Glaubt aber es nicht weiß. Vermutlich in dieser ganzen Zeit hat einer Seiten rausgerissen und was anderes reingeschrieben. Wie George Washington in der Bibel die Passage Henoch entfernt hat und nur das übernommen hat was ihm richtig erschien.

    Genauso wird das hier auch gelaufen sein. Ich finde es verantwortungslos das diese Menschen alles Ihrem Gott zuschieben. Haue ich dir auf die Gosch war das Alla nicht ich. usw. So funktioniert IS. Aggro schaffen und Motivation durch Hass und Lügen.

    Ich hoffe dort sind Deutsche Vertreter die sich das ganz genau Anschauen was hier verantstaltet wird. Bevor dann irgendjemand der Verantwortlichen sagt, das konnte ja keiner wissen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   albern
    (227 Beiträge)

    05.06.2015 18:50 Uhr
    Keine Sorge. Da sind ganz viele Deutsche. Wahrscheinlich ist die Mehrheit der Teilnehmer deutsch.
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5704 Beiträge)

    05.06.2015 16:45 Uhr
    Auch für....
    ...dich: die trafen sich auch schon letztes Jahr in einer ähnlich großen Anzahl in Karlsruhe. Und Karlsruhe steht immer noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 19 20 21 22 (22 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.