221  

Karlsruhe Zehntausende Muslime in Karlsruhe erwartet

Zum 40. Mal treffen sich von heute an Vertreter der islamischen Ahmadiyya-Gemeinschaft aus ganz Deutschland. Zur sogenannten Jalsa Salana, die seit 2011 in Karlsruhe stattfindet, erwarten die Veranstalter mehr als 30.000 Mitglieder der 1889 gegründeten Religionsgemeinschaft.

Sie versammeln sich zu Gebeten, Ansprachen und Gesprächen in Messehallen, getrennt nach Mann und Frau - damit die Vertiefung in den Glauben von Ablenkung ungestört bleibt, wie Ahmadiyya-Sprecher Kamal Ahmad erklärte.

Höhepunkt sind die täglichen Reden von Kalif Mirza Masrur Ahmad. Das in London lebende geistige Oberhaupt der Ahmadiyya-Gemeinde wendet sich auf Urdu, also in der Landessprache Pakistans, an die Gläubigen. Dolmetscher übertragen die Ansprache ins Deutsche. Mit der Betonung eines spirituellen Weges zu Gott lässt sich Ahmadiyya der breiten Strömung islamischer Mystik zuordnen, unter ihnen Sufi-Gemeinschaften wie der im heutigen Usbekistan entstandenen Naqschbandi-Tarika.

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (221)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5963 Beiträge)

    07.06.2015 00:29 Uhr
    Ist es denn nicht möglich.......
    .....hier annähernd sachlich zu diskutieren ohne dass diese alten Geschichten herausgekramt werden? Also wer hier in irgendeiner Art mit den Kreuzzügen argumentiert soll sich doch bitte von so modernen Errungenschaften wie dem Internet fernhalten. Oder kann sich jemand der hier Schreibenden erinnern dabei gewesen zu sein?
    Und sobald auch nur ein wenig Kritik am friedlichen Wesen des Islams kommt immer wieder auf die Kreuzzüge zu verweisen...........das nervt so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    07.06.2015 09:55 Uhr
    Es wäre möglich...
    ... solange der durchschnittliche Islamophobe nicht immer wieder die haltlose These aufstellen würde, daß im Namen des Islam ach so viele Menschen getötet wurden, im Namen des Christentums aber nicht. Solange dieser Unfug aber immer wieder kommt, lässt es sich wohl kaum vermeiden, auf historische Fakten zu verweisen. Also, liebe Islamophobe, es liegt an Euch, ob das Thema "Kreuzzüge" (wahlweise auch Inquistion, etc.) hier nochmal zur Sprache kommt oder nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    07.06.2015 16:19 Uhr
    Manch einer ...
    ... liest nur, was er lesen will. Ich weise nur - jetzt schon mehrfach - darauf hin, dass es schlichtweg sachlich falsch ist, den Islam als die böse gewalttätige Religion darzustellen, das Christentum aber als die Gute, die so was nie tun würde.

    Was Leute wie Sie dann in Ihrer Verblendung hineininterpretieren, ist Ihr Problem. Dass die o.g. These ("Islam böse, Christentum gut") Humbug ist, dürfe dennoch auch Leuten wie Ihnen klar sein - auch wenn Sie es vermutlich nie zugeben würden. Aber solange Leute wie Sie genau so argumentieren, ist eine sachliche Diskussion mit Ihnen gar nicht möglich.

    Nur mal so als Beispiel: jeder regt sich - zu Recht, wie ich finde - über die Gewalt islamistischer Gruppen in Nigeria auf. Dass es dort auch angeblich christliche Gruppen gibt, die Jagd auf Muslime machen, interessiert kaum einen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    07.06.2015 18:23 Uhr
    Ich hab damit...
    ... im Übrigen auch nicht angefangen (siehe dazu das, was ich weiter oben geschrieben habe). Wohl aber werde ich weiterhin widersprechen, wenn solcher Unfug kommt, dass Terror und Gewalt immer nur vom Islam ausgehen würden. Das ist schlichtweg eine Lüge, auch wenn es der Ein oder Andere hier nicht wahrhaben will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    07.06.2015 18:40 Uhr
    Wenn ich jemanden...
    ... explizit ansprechen will, dann tue ich es mit Nennung Seines Namens. Ich wüsste nicht, dass ich das bei Ihnen getan habe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    07.06.2015 20:16 Uhr
    Nehmen Sie sich...
    ... nicht zu wichtig. Nigeria wurde in diesem Thread schon gestern oder vorgestern angesprochen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (449 Beiträge)

    07.06.2015 23:07 Uhr
    *Nehmen Sie sich... ... nicht zu wichtig.*
    Rumms! Tiefschlag!
    Verzweifelt? Hilfslos? Argumente ausgegangen, Herr Alex?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Alex
    (921 Beiträge)

    08.06.2015 05:54 Uhr
    Schauen Sie...
    ... gerade in den Spiegel?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1259 Beiträge)

    07.06.2015 17:53 Uhr
    Da ist nix zu machen
    Der_Alleswisser sagt: Islam hat nichts mit Terror zu tun. Und er wird es wiederholen und wiederholen, egal wie viele Menschen im selben Moment vom IS umgebracht werden.

    Mensch, man muss doch mal der Wahrheit ins Gesicht sehen!
    Es geht doch nicht um Islam = schlecht oder so was. Es geht darum, dass islamistische Terroristen im Moment eine der größten Bedrohungen für das friedliche Zusammenleben sind. Kann man diese Tatsache nicht mal akzeptieren, statt alles zu verleugnen und zu relativieren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (449 Beiträge)

    07.06.2015 16:28 Uhr
    *christliche Gruppen gibt, die Jagd auf Muslime machen*
    Dass das alles Gegenreaktionen sind, scheint Ihnen vollkommen entgangen zu sein.
    Wie nennt man eigentlich die Gruppen muslimischer Jugendliche die Nichtmuslime angreifen und sie zusammentreten bis sie tot liegen bleiben? Wieviele Tote gab es dieser Art in der Zeitspanne von 10 Jahren um bei dem von Ihnen eingebrachten NSU zu bleiben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 .... 21 22 (22 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.