43  

Karlsruhe Moscheebau in Karlsruhe soll 2018 starten: Bauantrag noch in diesem Jahr?

Nächstes Jahr soll in Karlsruhe der Bau einer neuen Moschee beginnen. Das berichtet der Südwestrundfunk am Dienstag. Insgesamt seien die Planungen des Türkisch Islamischen Kulturvereins (Ditib) demnach in den größten Teilen abgeschlossen.

Der geplante Bau einer Moschee der Ditib in Karlsruhe sorgte in jüngster Vergangenheit für hitzige Diskussionen. Jetzt gibt es Neuigkeiten: Nach Informationen des Südwestrundfunks plant der Islamverband nun auf dem bisherigen Gelände in der Karlsruher Oststadt den Bau einer neuen Moschee, die Platz für insgesamt 700 Menschen bieten soll.

Wie Ditib gegenüber dem SWR mitteilte, werde der Bauantrag möglicherweise noch in diesem Jahr gestellt. Die Arbeiten für die neue Moschee sollen Mitte 2018 beginnen und insgesamt zwei Jahre dauern. Die Kosten für den Neubau werden auf insgesamt rund sechs Millionen Euro geschätzt. Sie werden, so Ditib gegenüber dem SWR, "aus eigenen Mitteln, über Spenden und über Bankkredite gedeckt."

Der Verein hatte nach längeren politischen Streitigkeiten die Pläne für einen Moschee-Neubau in Mühlburg im November 2016 auf Eis gelegt. Zwischenzeitlich plante Ditib auf dem bisherigen Gelände in der Karlsruher Oststadt den Bau eines modernen islamischen Gemeindezentrums.

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (43)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mueck
    (12080 Beiträge)

    13.12.2017 10:42 Uhr
    Leider
    wurde das liberale Baden von der deutschnationalen Einheitsbewegung überrollt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (759 Beiträge)

    12.12.2017 17:51 Uhr
    Moscheebau in Karlsruhe
    Was verschwiegen wird kann man beim SWR nachlesen.
    Die Moschee soll auch ein 35 Meter hohes Minarett erhalten.
    Da ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen.
    Neue Ditib-Moschee in Karlsruhe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (717 Beiträge)

    12.12.2017 20:09 Uhr
    Und weiter..
    wir bauen 70 Meter hohe Hochhäuser die ja auch stehen bleiben...oder verstehe ich die Sorge der Höhe jetzt falsch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2574 Beiträge)

    13.12.2017 08:03 Uhr
    Auf den Hochhäusern
    steht ja üblicherweise niemand und ruft laut zum Gebet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Wanderer
    (460 Beiträge)

    12.12.2017 17:01 Uhr
    Mal prüfen
    ob nicht noch grösser gebaut werden kann. Weitere vier Jahre Merkel bedeuten noch viele neue Gläubige.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karl143
    (344 Beiträge)

    12.12.2017 16:47 Uhr
    DITIB- Wird in manchen Bundesländern vom
    Verfassungsschutz beobachtet. Da müssen Schreiber wie "Andip" garnicht so ironisch auf kritische Schreiben hinweisen. Die kommen von selber. Möchte gerne wissen, geht das in der Türkei auch so schnell, wenn eine christliche Kirche dort bauen will... Der Islam ist nur dort angeblich weltoffen und tolerant, wo er noch nicht an der Macht ist. Aber darüber wird ja von den Gutmenschen gerne drüber weg gesehen. Es ist nun mal so, der Islam gehört nicht in unseren Kulturkreis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (717 Beiträge)

    12.12.2017 19:48 Uhr
    Mal anders gefragt..
    nehmen wir an nicht DiTiB will bauen sondern die Ahmadiyya, dt. auch Ahmadijja, wäre das dann okay?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    12.12.2017 21:21 Uhr
    Nö,
    alles das Gleiche. Diese Amadeusse werden vielleicht nicht wie DITIB von Erdogan persönlich oberbefehligt, aber auch die als gemässigt geltenden warten nur bis sie gross genug sind. Und die Forderungen an die Gesellschaft steigen dann exponentiell mit ihrem Wachstum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2574 Beiträge)

    12.12.2017 16:21 Uhr
    Kommt denn Herr Erdogan
    dann zur Einweihungsfeier? Wäre ein schönes Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit, nicht wahr?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (717 Beiträge)

    12.12.2017 20:11 Uhr
    Erdogan kommt nur dann,
    wenn Außenminister Özdemir in persönlich begrüß und unser Innenminister (geschäftsführend oder auch wie immer) in wegen des Verdachtes der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe in U-Haft nimmt. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.