92  

Karlsruhe Keine Moschee in Mühlburg: Wellenreuther begrüßt Ditib-Entscheidung

Er hatte das Thema groß in die Öffentlichkeit gebracht: In einer Pressemeldung begrüßt der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther die Entscheidung des Islamverbandes Ditib, die Pläne zum Bau einer Großmoschee am Mühlburger Bahnhof nicht weiter verfolgen zu wollen.

Wellenreuther hatte Mitte August den Vorgang öffentlich gemacht und kritisiert, dass es zwischen Stadtverwaltung und Ditib bereits weitgehende Absprachen über den Verkauf eines entsprechenden Grundstücks gab, ohne dass die Bevölkerung darüber informiert wurde.

"Die Bürger sind erleichtert, dass in Mühlburg keine Großmoschee mit Minaretten und angeschlossenem Kulturzentrum entstehen wird. Sie haben gerade in diesen Zeiten zu Recht kein Verständnis dafür, dass ohne ihr Wissen zwischen dem Islamverband Ditib und der Stadtverwaltung bereits weitreichend über den Kauf eines Grundstücks verhandelt worden ist", erklärt Wellenreuther.

"Aus diesem Grund und aufgrund der Tatsache, dass das vorgesehene Gelände am Mühlburger Bahnhof in mehrfacher Hinsicht ungeeignet war, begrüße ich die Entscheidung von Ditib", so der Bundestagsabgeordnete weiter.

Nach Informationen des Südwestrundfunks möchte Ditib stattdessen die bestehende Moschee in der Käppelestraße in der Karlsruher Oststadt ausbauen. "Es wäre angebracht, wenn die Stadtverwaltung aus der Mühlburger Moschee-Debatte die richtigen Schlüsse ziehen und diesmal frühzeitig in einen breiten Dialog mit der Bevölkerung treten würde. Dabei muss das Spannungsverhältnis zwischen der grundgesetzlich garantierten Freiheit der Religionsausübung sowie dem, was baurechtlich zulässig ist und gesellschaftspolitisch akzeptiert wird, beachtet werden", so Wellenreuther.

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (92)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Balou
    (147 Beiträge)

    14.11.2016 10:24 Uhr
    die Flüchtlinge
    in Mühlburg sind normal?

    Wo wohnen Sie, haben sie überhaupt ein Ahnung davon!?!

    Wenn sie dort wohnen würden, dann hätten sie eine andere Meinung davon!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Radius
    (334 Beiträge)

    14.11.2016 10:45 Uhr
    Ich spreche nur über Dinge
    worüber ich mir selbst eine Meinung bilden konnte. Ich kenne beide Einrichtungen in Mühlburg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (960 Beiträge)

    13.11.2016 22:15 Uhr
    ... noch nicht einmal das wird diesen Menschen gegönnt.
    Ich heul gleich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    13.11.2016 23:11 Uhr
    Da heul
    ich mit...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (960 Beiträge)

    13.11.2016 19:44 Uhr
    Bevor Du hier irgendwas rausposaunst, informier Dich erstmal worüber es geht!
    Hassprediger in Moscheen - Religiöse Radikale

    Hassprediger in Moscheen

    ...und immer ist die DITIB dabei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kritiker
    (113 Beiträge)

    14.11.2016 17:52 Uhr
    Meinen Sie die DITIB
    Die in Comics für Kinder für Märtyrer wirbt?

    Siehe Tagesspiegel
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Radius
    (334 Beiträge)

    13.11.2016 20:46 Uhr
    Bitte den Link vorher genaus lesen.
    DITIB ist noch nie Teil der Beobachtung des Verfassungsschutzes gewesen. Das einzige was hier kritisiert wird ist dieser Comic. Leider wurde die falsche Person bezüglich dieses Comics befragt. Der könnte dieses Thema sehr gut erklären.
    Also noch einmal für alle. Seit über 30 Jahren arbeitet DITIB in Deutschland ohne jemals mit den Gesetzen in Konflikt zu geraten.
    Übrigens werden diese Imame der DITIB vom Goethe Institut ein jahr lang "ideologisch" geschult.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jetzt.lass.mal.wieder.gut.sein
    (146 Beiträge)

    14.11.2016 20:21 Uhr
    DITIB noch nie Teil der Beobachtung des Verfassungsschutzes gewesen?
    Seltsam, ich glaub ich les die falschen Zeitungen. Bei mir steht da des Öfteren was ganz anderes....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (960 Beiträge)

    13.11.2016 22:14 Uhr
    ...ohne jemals mit den Gesetzen in Konflikt zu geraten....
    Dann lesen Sie bitte die nicht nur von Ditib vorgegebenen Richtlinien für die "Frau im Islam". Kein einziger Punkt entspricht unseren Werten von Freiheit für die Frau.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Radius
    (334 Beiträge)

    13.11.2016 22:34 Uhr
    Dann kennen Sie nicht was tatsächlich geschieht
    Die haben durchgesetzt das die jeweiligen Gemeinden mindestens eine Frau im Vorstand haben müssen und die haben entsprechende Frauenverbände gegründet die sich sogar bundesweit organisiert haben. Aber mir scheint das man eigentlich das Positive neben einigem Negativen nicht sehen will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: