181  

Karlsruhe Ditib-Moschee in Karlsruhe: Baubeginn verzögert sich bis 2019

Der Neubau der Ditib-Moschee in Karlsruhe könnte sich verzögern. Das berichtet der Südwestrundfunk (SWR). Demnach sollen die Arbeiten für die neue Moschee erst Anfang 2019 beginnen.

Beim Bau der neuen Ditib-Moschee in der Karlsruher Oststadt kommt es wahrscheinlich zu Verzögerungen. Die bisherigen Pläne beinhalten laut SWR ein Minarett in Höhe von 35 Metern, von Seiten der Stadt darf diese allerdings nur 28 Meter betragen.

Außerdem würde die Finanzierung der Moschee noch nicht gesichert sein. Ein weiterer Grund, warum der Bau erst im März 2019 beginnen könnte.

 

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (181)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    18.06.2018 13:07 Uhr
    es ist ja bekannt
    dass die Rechten hier im Forum mit Meinungsfreiheit nicht gut klar kommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Balou
    (147 Beiträge)

    18.06.2018 15:50 Uhr
    ist ja
    bekannt das die LINKEN keine andere Meinung zulassen und jeden anders denkenden als NAZI bezeichnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    18.06.2018 16:14 Uhr
    falsch
    wer sich rassistisch äußert, bekommt das gesagt.
    Und wer immer aus "wie die Nazis" ein "du bist ein Nazi" macht, dem ist auch nciht zu helfen. Aber es gibt ja genügend, die finden, wenn sie z. B. KA-AH 1888 als Kennzeichen haben,sich beschweren müssen, dass man sie als Nazis bezeichnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    18.06.2018 19:20 Uhr
    Sagmal bist du eigentlich komplett neben der Spur?
    Was willst du denn jetzt mit diesem Kennzeichen? Du wirst doch nicht so krank sein, dir die Autokennzeichen anzusehen um Nazis ausfindig zu machen. Mein Kennzeichen wurde mir beispielsweise zugeteilt, weil ich keinen Wert auf Wunschkennzeichen lege. Wenn ich jetzt zufällig eine Nummer in der Art hätte, würdest du mir also Nazi hinterherschreien, oder Schlimmeres tun?

    Mein lieber Mann, da sitzt etwas gehörig schief auf dem Ast.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    19.06.2018 01:22 Uhr
    so ein Kennzeichen
    bekommt man so sicher nicht aus Versehen wie man nicht überall Thor Steinar-T-Shirts kaufen kann
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    19.06.2018 12:17 Uhr
    Weshalb sollte so ein Kennzeichen NICHT zufällig
    erzeugt werden können. In diesen Systemen werden die nächst freiwerdenden Kennzeichen vergeben, wenn kein Wunsch vorliegt.
    Es ist ein durchweg gefährliches Verhalten, das du da an den Tag legst. Jemanden pauschal wegen eines Kennzeichens, T-Shirts o.ä. als Nazi zu diffamieren ist schäbig. So etwas ähnliches hatten wir schon einmal im dritten Reich.
    Das kommt gerade von jemandem, der so viel auf die Unschuldsvermutung hält?
    Widerliche Doppelmoral nenne ich so etwas.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (633 Beiträge)

    18.06.2018 18:13 Uhr
    Das ist Ihre übliche Ausrede, andere ganz übel in den Dunstkreis
    von Nazis zu rücken. Feige Hetze gegen Mitbürger, ohne sich juristischen Konsquenzen aussetzen zu müssen.
    Diese Demagogie ist leicht zu durchschauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    18.06.2018 18:54 Uhr
    das ist keine
    "Ausrede", was ja auch ein ganz falsches Wort für das ist, was Sie meinen, sondern eine Tatsache.
    Wenn ich sage: So argumentieren Nazis - dann sage ich nciht "du bist ein Nazi". Ganz einfach.
    Aber wie Malerdoerfler richtig sagt: hier fehlt's an Bildung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (633 Beiträge)

    18.06.2018 20:04 Uhr
    Und schon wieder Hetze.
    Sie unterstellen mir ich sei ungebildet. Kennen Sie mich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    19.06.2018 01:23 Uhr
    Ich hoffe
    ich kenne Sie nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 18 19 (19 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.