181  

Karlsruhe Ditib-Moschee in Karlsruhe: Baubeginn verzögert sich bis 2019

Der Neubau der Ditib-Moschee in Karlsruhe könnte sich verzögern. Das berichtet der Südwestrundfunk (SWR). Demnach sollen die Arbeiten für die neue Moschee erst Anfang 2019 beginnen.

Beim Bau der neuen Ditib-Moschee in der Karlsruher Oststadt kommt es wahrscheinlich zu Verzögerungen. Die bisherigen Pläne beinhalten laut SWR ein Minarett in Höhe von 35 Metern, von Seiten der Stadt darf diese allerdings nur 28 Meter betragen.

Außerdem würde die Finanzierung der Moschee noch nicht gesichert sein. Ein weiterer Grund, warum der Bau erst im März 2019 beginnen könnte.

 

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (181)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    15.06.2018 18:35 Uhr
    Ich würde lieber lesen:
    Bauantrag für von der Religionsbehörde derTürkei gesteuerte Moschee wurde abgelehnt.
    Oder: Moscheebau verzögert sich bis Anfang 20019.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2674 Beiträge)

    16.06.2018 10:26 Uhr
    Da sind die
    Österreicher deutlich klarer unterwegs und entziehen dem Erdogan-Betvereinen die finanziellen Grundlagen & die Versammlungsorte. Das wirds mit Honeckers Rache an der Spitze der BuntenRepublikDeutschland nie geben - Deutschland geht an seiner falsch verstandenen Toleranz & Willenlosigkeit gerade vor die Hunde.
    In Karlsruhe wird es schon deshalb nie Widerstand geben, weil das vom Rathaus nicht gewollt ist und das sofort abgewürgt wird . Zudem müsste dann das Fähnlein im Winde namens Mentrup ja einen Konflikt eingehen- das will der smarte Dampfplauderer aber nicht - der sitzt noch seine gut dotierte Restzeit als OB ab und verschwindet als bald gen Berlin.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    16.06.2018 13:23 Uhr
    zu was
    braucht es zum Widerstand den OB?
    Aber nach zweieinhalb Jahren Kargida et. in KA wissen wir ja, wie groß das Häuflein Rechtsextremer ist, dass sich dagen wehren könnte. Deshalb gibt es auch keinen Widerstand gegen die Moschee.
    Und: es gilt das Baurecht. Nicht die Willkür.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1431 Beiträge)

    16.06.2018 14:09 Uhr
    Unterschätzen
    Du darfst die Rechtsextremen nicht unterschätzen. Schau dir die Bürgermeisterwahlen in Ubstadt-Weiher, Weingarten und Sulzfeld an. Die testen gerade ihr Potential aus. Es wird hier noch richtig übel mit dieser .... .
    Die sind auch hier bei Ka-news unterwegs um Stimmung zu machen und ich bin mir absolut sicher, dass einige dabei sind die durchaus gewaltbereit sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    16.06.2018 14:13 Uhr
    ach was
    die allermeisten, die hier schreiben, trauen sich noch nicht einmal den Mund aufzumachen, wenn sie einen treffen. Die haben bloß ne große Gosch an der Tastatur.
    Es gibt hier Leute, die sind 10 Meter von mir entfernt gestanden, haben mich fotografiert und das Bild bei FB eingestellt - aber sich nicht getraut, einen Satz zu sagen. Würstchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Wanderer
    (356 Beiträge)

    17.06.2018 11:35 Uhr
    Das Schönste
    an Selbstgesprächen ist ja, dass keiner widerspricht grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5596 Beiträge)

    17.06.2018 22:30 Uhr
    Hoffentlich
    geht das nicht noch lange so weiter............

    Wie hieß das Buch von Richard David Precht nochmal?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (960 Beiträge)

    19.06.2018 00:15 Uhr
    Erkenne die Welt?
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (960 Beiträge)

    16.06.2018 20:34 Uhr
    ach was die allermeisten, die hier schreiben, trauen sich noch nicht einmal ...
    Richtig! Denn all zu schnell ist man seinen Job los. Zur Erinnerung: Busfahrer mit Thor Steinar T.Shirt.
    Hat was von ehemaliger DDR... Okay, die Vorbilder mögen die gleichen sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    17.06.2018 07:39 Uhr
    wenn Sie
    mit einem Thor-Steinar-Shirt öffentliche Aufträge ausführen, dürfen Sie gewiss sein, dass es Leute gibt, die sich daran stören. Ansonsten dürfen Sie das tragen - solange keine verfassungswidrigen Symbole darauf abgebildet sind. Wäre dem so, würde ich es anzeigen - ansonsten gäbe es ja keine Handhabe.
    Aber schön, dass Sie sich als Feigling geoutet haben, der noch nicht einmal die Grundlagen rechtsstaatlichen Handelns begriffen hat. Übrigens - der ominöse Busfahrer hatte die Gelegenheit, sich zukünftig anders zu kleiden, bei den Abschiebefahrten. Wollte er nicht - war also seine Entscheidung. Und wie wir uns alle gut erinnern hat Eberhardt Fahrerkleidung. Die umfasste nicht das Tragen von Kleidung als rechtsextremen Code.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 16 17 18 19 (19 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.