54  

Karlsruhe Diskussion zur Moschee: Karlsruher Grüne werfen CDU Stimmungsmache vor

Die Grünen in Karlsruhe kritisieren die Äußerungen der CDU zum Thema Moschee-Neubau in der Karlsruher Oststadt. Konkret heißt es, Ingo Wellenreuther (CDU) würde mit seinen Äußerungen Stimmungsmache betreiben.

"Der grüne Kreisverband Karlsruhe hält die Stellungnahme der CDU zum Moscheebau in der Oststadt für eine weitere Stimmungsmache gegen Karlsruher Bürger muslimischen Glaubens. Es entspricht unserem Rechtsstaat, dass Eigentümer auf ihrem Grundstück entsprechend der geltenden Baurichtlinien ein Gebäude errichten dürfen", heißt es in einer Pressemeldung, die am Donnerstag verschickt wurde. Damit reagiert die Partei auf öffentliche Kritik der CDU an die Stadt Karlsruhe, welche Ende vergangener Woche geäußert wurde.

Die Christdemokraten hatten eine bessere Aufklärung durch die Verwaltung gefordert, wie die Pläne der Ditib-Gemeinde aussehen. Die Grünen wiederum sehen hier keine Verantwortung der Stadt. So dürfe der Eigentümer über das Aussehen entscheiden, auch was eine Minarett oder ein Turm angeht - sofern es mit den Richtlinien zu vereinbaren ist.

"Es gibt inzwischen genügend Beispiele von zeitgenössischen Moscheebauten in vielen Städten mit Minaretten, die sich gut in die bauliche Umgebung einpassen", so die Grünen weiter. Dass auf dem Grundstück des türkisch-muslimische Ditib-Vereins statt einer alten Lagerhalle eine Moschee errichten werden solle, sei bereits seit längerem bekannt.

Grünen fordern mehr konstruktive Kritik ein

"Mit seiner Auffassung stellt sich Herr Wellenreuther auf die Seite der AfD, die sich für ein grundsätzliches Minarett-Verbot einsetzt. Wir halten diese Einstellung für bedenklich. Dies insbesondere angesichts dessen, dass gleichzeitig eine überdeutliche Mehrheit in der ersten Sitzung des neuen Bundestages sich hinter unsere muslimischen Mitbürger gestellt hat. Es stellt sich die Frage, was Herr Wellenreuther eigentlich gegen Minarette hat? Und: Will die CDU in Karlsruhe eine reine Gegenbewegung zu Moscheebauten in Karlsruhe sein oder sich auch konstruktiv einbringen?", heißt es in der Pressemeldung weiter.

"Geschickt versucht die CDU das Thema Moscheebau allgemein mit dem speziellen Thema Ditib zu vermischen. Nach unserer Ansicht müssen die Ditib-Vereine ihre Verflechtung über ihre Imame mit dem autoritären Erdogan-Staat aufgeben. Eventuelle Spitzeltätigkeiten müssen vom deutschen Staat unterbunden werden. Es fehlt grundlegend an Transparenz der Ditib. Dafür ist ein klarer Dialog zwischen der Mehrheitsgesellschaft und türkischen Muslimen von Ditib wichtig", stellen die Grünen klar.

Einen Grund, der Ditib eine Verweigerung der Bautätigkeiten auszusprechen, gebe es aber keinen. Vielmehr sei es den Grünen klar, dass Muslime zu Deutschland gehören, hier schon Jahrzehnte leben und auch für sie das Recht der Religionsfreiheit besteht.

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (54)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Nacional
    (530 Beiträge)

    27.10.2017 20:41 Uhr
    es ist erschreckend
    wie die Nazi-Schmierfinken wiedermal ihren Frust an den Grünen auslassen, bei ihrem alten Führer waren es die Juden die an allem schuld waren und ermordet wurden, bei den Neo-Nazis sind es die Muslime, der widerliche braune Kreis schließt sich....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kanzler
    (180 Beiträge)

    13.12.2017 09:06 Uhr
    Vorsicht bei der Wortwah
    Es ist erschreckend wie der linke Pöbel abermals alle Bürger der Stadt Karlsruhe als Nazis diffamiert.
    Es muß möglich sein eine andere Meinung vertreten zu können als SPD und Grüne diese haben.
    Fakt ist: Das Mentrup und seine Knappen heimlich am Gemeinderat gemeinsame Sache mit DITIB macht ist belegt.
    Es existiert ein aufgedeckter E-Mail Verkehr.
    Ein Moscheebau würde gerade die Rechtspopulisten stärken da die Bevölkerung kein weitere Islamisierung unseres Landes und damit Karlsruhes möchte.
    Ingo Wellenreuther ist der einzig, der für Karlsruher Interessen eintritt. Hut ab!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kiko
    (40 Beiträge)

    12.12.2017 16:36 Uhr
    Nazi
    Das ist eine primitive Umklammerung um Menschen mundtot zu machen. Dieser Begriff wurde in der letzten Zeit öfter benutzt als das „Guttn Tag“ - es zieht nicht mehr. Jetzt ist sachbezogenes Denken angesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   toilettenfrau
    (278 Beiträge)

    27.10.2017 21:54 Uhr
    Was für ein dämlicher Vergleich
    Ist Ihnen das nicht selbst peinlich?

    Übrigens, ich hab heut Naci Goreng gegessen. Werde ich demnächst verhaftet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Monsignore007
    (177 Beiträge)

    27.10.2017 21:54 Uhr
    Es ist erschreckend wie hier ohne jedes....
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (765 Beiträge)

    27.10.2017 21:03 Uhr
    Bei den Moslems
    sind es auch die Juden, von daher schließt sich der Kreis in der Tat. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mikroskop
    (140 Beiträge)

    27.10.2017 19:41 Uhr
    Bin wirklich dafür,
    dass die Grünen die absolute Mehrheit im BT mal haben,
    damit die unrealistische Politik die sie wollen ihnen das Genick bricht und sie anschließend in der ewigen Versenkung verschwinden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   toilettenfrau
    (278 Beiträge)

    27.10.2017 21:56 Uhr
    Vorher wandere ich aus
    Ich will doch nicht mit in den Abgrund gerissen werden grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    27.10.2017 16:42 Uhr
    Seltsam,
    dass mindestens zwei Verwarnte hier frei kommentieren können während andere Verwarnte 'vom Administrator geprüft' werden. Was offensichtlich nicht passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (677 Beiträge)

    27.10.2017 15:39 Uhr
    Die Grünen sind die größten Stimmungsmacher überhaupt
    Was ist das Befeuern der Angst vor dem Klimawandel anderes als Stimmungsmache? Deshalb gilt auch hier: wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen - zumindest nicht auf die, die sich ausserhalb des Glashauses aufhalten... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.