3  

Stuttgart Bericht: Weniger Schüler bei türkischem Konsulatsunterricht

Rund 24.000 Schüler bekommen einem Bericht zufolge derzeit muttersprachlichen Türkischunterricht in Baden-Württemberg. Das teilten die türkischen Generalkonsulate in Karlsruhe und Stuttgart der "Heilbronner Stimme" (Donnerstag) mit.

Beim sogenannten Konsulatsunterricht schicken die Herkunftsländer Lehrer nach Deutschland. Der Unterricht findet meist an staatlichen Schulen statt, wird aber nicht von der staatlichen Schulaufsicht kontrolliert. Nach Angaben der Konsulate sank die Schülerzahl im Vergleich zum Schuljahr 2016/2017 von 24.426 leicht auf etwa 24.000.

Die Bildungsgewerkschaft GEW fürchtet durch den Konsulatsunterricht eine politische Einflussnahme der Türkei. Die Generalkonsulate in Stuttgart und Karlsruhe weisen das dem Bericht zufolge zurück. Es gehe im Unterricht um die Vermittlung von Sprache und Landeskunde, erklärten sie demnach. Mehrsprachigkeit sei "kultureller Reichtum in einer immer stärker globalisierten Welt".

Mehr zum Thema
Islam in Karlsruhe | ka-news.de: Kopftuch, Koran, Glaube, Irrtümer und Vorurteile: Im ka-news-Dossier "Islam in Karlsruhe" haben wir zahlreiche Artikel über den Islam und Muslime in Karlsruhe sowie einen geplanten Moschee-Bau zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Radius
    (334 Beiträge)

    06.10.2017 12:45 Uhr
    Türkischsprachiger Unterricht
    Dieser Unterricht findet seit vielen Jahren in Deutschland statt. Der ist im Blick der Behörden und der Schulen. Wenn es zu Schwierigkeiten kommt so werden auch die Behörden eingeschaltet und es wird eine Lösung gefunden. Wenn man diesen komplett sel bst machen will dann sollte man das auch entsprechend vorbereiten. Aber so wie mit dem islamischen Religionsunterricht in BW rumgeeiert wird kann das nie und nimmer funktionieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Raven
    (19 Beiträge)

    05.10.2017 16:17 Uhr
    Vermittlung von Sprache und Landeskunde
    Erdogans feuchte osmanische Träume sind türkische Landeskunde. Gauland hätte sicher auch gerne solche "Schulen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (346 Beiträge)

    05.10.2017 10:05 Uhr
    Konsulatsunterricht
    Der Unterricht findet meist an staatlichen Schulen statt, wird aber nicht von der staatlichen Schulaufsicht kontrolliert.Schon die Tatsache,daß der Unterricht nicht von staatlicher Seite kontrolliert wird ist eine Bankrotterklärung.Wie lange will eigentlich die Politik die Einflußnahme von Staatsbeamten aus der Türkei
    noch zusehen wie Schüler aus der Türkei heraus in Deutschland indoktriniert werden?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.