Ein Blick auf die Corona-Lagekarte zeigt: Karlsruhe hat in letzter Sekunde das Steuer nochmal rumgerissen. So sank der Inzidenzwert von 103 auf 95,2 im Stadtkreis ab. Im Landkreis von 90 auf 88,7. Laut Berichten der BNN soll somit erstmal keine Notbremse angezogen werden. Heißt: Die Lockerungen, die zum 8. März in Kraft getreten sind, würden weiterhin bestehen. 

Corona Lagekarte 16.03.2021
Bild: Landratsamt Karlsruhe

Inzwischen wissen wir jedoch, dass Zahlen, die schnell sinken, auch schnell wieder steigen können. Aus diesem Grund hat ka-news.de bei der Stadt Karlsruhe um eine Aktualisierung gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Ergebnis: Eine "Notbremse" oder gar eine Ausgangssperre soll erstmal nicht in Kraft treten.

Grundsätzlich seien nächtliche Ausgangsbeschränkungen erst dann möglich, wenn trotz der bereits bestehenden Maßnahmen die weitere Verbreitung nicht wirksam eingedämmt werden könne, heißt es in der aktualisierten Pressemitteilung der Stadt Karlsruhe.

"Oberbürgermeister Mentrup und Landrat Schnaudigel stehen zum Thema Inzidenzzahlen in einem ständigen Austausch, es ist heute allerdings kein offizielles Treffen angesetzt (wie gestern). Die Zahlen waren, wie Sie sicher gesehen haben, wieder unter 100", so die Stadt weiter.

 

 
Mehr zum Thema Coronavirus-Karlsruhe: Corona-Virus in Karlsruhe