8  

Stuttgart Blumenläden dürfen ab dem 1. März in Baden-Württemberg öffnen

Auch in Baden-Württemberg können am kommenden Montag Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden wieder öffnen. Das grün-schwarze Landeskabinett verständigte sich am Dienstag auf eine entsprechende Lockerung des Corona-Lockdowns, wie die Deutsche Presse-Agentur in Stuttgart erfuhr. Nach Angaben des Floristenverbands gibt es allein in Baden-Württemberg 1200 Blumenläden. Neben den Floristen dürfen auch die Friseure am 1. März wieder aufmachen.

Zuvor war über die Öffnungen im Landtagskabinett debattiert worden. Der Südwesten folgt damit dem Beispiel anderer Länder wie etwa Bayern. 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   timo
    (3305 Beiträge)

    24.02.2021 19:02 Uhr
    Wenn der Opa an Corona stirbt...
    ...kann man dann wenigstens der Oma Blumen kaufen. Ist doch schön.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1029 Beiträge)

    24.02.2021 08:17 Uhr
    Was für ein Flickwerk!
    Wer soll in diesem Durcheinander noch irgendein System erkennen?
    Auch wenn ich alles andere als ein Verschwörungstheoretiker bin, so beschleicht mich doch der Verdacht, dass hier massive Lobby-Arbeit hinter den Kulissen betrieben wird.

    Manche Entscheidungen machen einfach keinen Sinn!
    z.B.: Blumenläden offen aber Baumärkte zu, Frisöre offen, Nagelstudios zu, usw.
    Warum bekommen Lehrer auf einmal eine hohe Impfpriorität und Polizisten (nur als Beispiel) nicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kicherente
    (102 Beiträge)

    23.02.2021 17:02 Uhr
    An die Redaktion
    +++ Das Posting ist themenfremd und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   tom1966
    (1029 Beiträge)

    24.02.2021 07:57 Uhr
    !
    Ich glaube, ich kann das statt der Redaktion beantworten: Ja, wir haben Meinungsfreiheit und diese ist ein hohes Gut und steht jedem zu. Sie hat jedoch dort ihre Grenzen, wo anderer durch die Äußerungen beleidigt werden oder wenn die Äußerungen eine aufhetzende Wirkung haben.
    Ich vermute, Ihr Post wegen der "covidextremistischen Kanzlerin" fiel unter eine dieser Kategorien.

    Zur Klarstellung: Ich verurteile derartige Äußerungen und halte sie in einer Diskussion für äußerst stil- und respektlos - das ist Trump-Manier. Ich habe Sie jedoch nicht gemeldet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kicherente
    (102 Beiträge)

    23.02.2021 15:50 Uhr
    Das ist Wahlkampf
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   tom1966
    (1029 Beiträge)

    23.02.2021 16:00 Uhr
    Was haben Regelungen in BW
    mit der Kanzlerin zu tun?

    Sie wird ja im Übrigen zur Bundestagswahl nicht mehr antreten.

    Warum bezeichnen Sie die Kanzlerin als "covidextremistisch"? Weil diese eine Linie vertritt, mit der Sie nicht einverstanden sind? Ich glaube, das nennt man Demokratie, dass man auch andere Ansichten akzeptieren muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (488 Beiträge)

    23.02.2021 15:24 Uhr
    Ich verliere allmählich den Überblick. Friseure und Blumenläden dürfen öffnen, Schuhgeschäfte und Boutiquen aber nicht? Was sagen eigentlich die Gerichte dazu? Das wirkt für mich doch alles sehr willkürlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7539 Beiträge)

    23.02.2021 16:39 Uhr
    Wenn Friseure
    wieder öffnen dürfen, könnte man auch Schuhgeschäften erlauben wieder zu öffnen, zumal man sich heutzutage in den meisten Schuhgeschäften eher selbst bedienen muss. Verkäufer*innen kommen zwar auch gelegentlich mit "kann ich ihnen helfen, da kann man im entsprechenden Abstand die Wünsche äußern, die Schlappen kann jeder selbst anprobieren. 😉
    Das wäre dann wenigstens ein kleiner Schritt nach vorne.
    Aber alles hängt nur von uns Kunden ab. Wenn wieder alle in Scharen auf einmal auf der Kaiserstraße eng aneinander vorbei laufen und alle in den ersten Stunden nach Öffnung rausrennen, kann man sich ausrechnen, dass ein paar Tage später wieder alles vorbei ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (483 Beiträge)

    23.02.2021 17:15 Uhr
    Kein Problem
    Zumindest auf der Kaiserstraße gibt es keine Scharen mehr. Oder haben tatsächlich noch Läden überlebt?

    Was ist eigentlich mit dem Karstadt Sports, ist der jetzt eigentlich zu oder ein untoter Zombie? Ich war Corona-bedingt schon lange nicht mehr in der Innenstadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7539 Beiträge)

    23.02.2021 17:30 Uhr
    In Scharen
    laufen die Leute auf der Kaiserstraße zur Zeit nicht herum. Ich wollte vor einigen Tagen auf dem Rückweg vom Arzt auf der Kaiserstraße in die Drogerie Müller, das ist ja ein Gemischtwarenhandel, von Drogerieartikel bis Wolle und Haushaltsartikel, einschließlich Geschirr und Kochtöpfen, da war nichts abgesperrt. Keine Kontrolle am Eingang, sehr viele Kunden, ich bin wieder nach draußen.
    Während bei Thalia nebenan, nur ein kleiner Bereich zum Kauf von Zeitschriften geöffnet war.
    Da kommt man dann schon ins Grübeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: