16  

Karlsruhe Endlich! Ikea Karlsruhe eröffnet am 24. September

Endlich ist es soweit! Am Donnerstag, 24. September, wird Ikea sein deutschlandweit 54. Einrichtungshaus in Karlsruhe an der Durlacher Allee eröffnen - unter der Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen.

Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem offiziellen Spatenstich und rund ein Jahr nach dem Richtfest soll es soweit sein: Ikea eröffnet seine Filiale in Karlsruhe. "Die Freude ist sehr groß bei uns, dass wir nun nach intensiven Planungen unser stadtnahes Einrichtungshaus in Karlsruhe eröffnen können", sagt Johannes Ferber, Real Estate Manager Ikea Deutschland in einer Pressemeldung des Möbelriesen. Noch Ende Juni hielt Ikea sich über ein mögliches neues Eröffnungsdatum auf Nachfrage von ka-news.de bedeckt.

Ikea setzt auf digitale Elemente zur Eröffnung

Bei der Eröffnung soll - aufgrund der Corona-Pandemie - Sicherheit vor Schnelligkeit gehen. Daher folge man "einem umfassenden Sicherheits- und Hygienekonzept", das auch in den übrigen Ikea-Einrichtungshäusern angewandt wird.

Damit die ersten Eröffnungstage möglichst zurückhaltend genutzt werden, soll es - zeitnah zur Eröffnung - auch online unter IKEA.de/Karlsruhe Informationen und praktische Tipps rund um das neue Einrichtungshaus geben.

Bild: Thomas Riedel

Der Zutritt zum Einrichtungshaus werde zudem so gesteuert, dass sich maximal eine Person pro 15 Quadratmeter Verkaufsfläche im Einrichtungshaus aufhält. "Das bedeutet bei einer Verkaufsfläche von 18.000 Quadratmetern, dass sich deutlich weniger als 1.000 Besucher gleichzeitig im neuen Einrichtungshaus in Karlsruhe aufhalten dürfen", heißt es in der Meldung weiter. Auf diese Weise lasse sich ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern in allen Bereichen gewährleisten.

Das passiert jetzt noch auf der Baustelle

Bis alles für die Eröffnung bereit ist, wird auf der Baustelle noch gewerkelt. "Aktuell stellen wir die Fassade und Außenanlagen fertig. Im Einrichtungshaus selbst werden unsere 'Musterzimmer' eingerichtet und die Verkaufsregale nach und nach gefüllt", sagt Einrichtungshaus-Chef Tim Geitner.

Bild: Thomas Riedel

Das Thema Nachhaltigkeit spielte bei der Planung und dem Bau der neuen Filiale für den schwedischen Möbelriesen eine große Rolle. "Wir rechnen damit, dass rund 15 Prozent der Besucher zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns kommen", sagt Geitner.

Karlsruhes Ikea-Filialchef Tim Geitner. | Bild: Hammer Photographie

Dabei setze man auf ein maßgeschneidertes Liefer- und Mobilitätskonzept mit Lastenfahrrädern und Lademöglichkeiten für E-Bikes und E-Autos. Die Haltestelle "Weinweg" mit je zwei Straßenbahn- und S-Bahnlinien befindet sich direkt neben dem Möbelhaus. Zudem ist der Standort an das öffentliche Radwegenetz angebunden.

Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2020 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.

Haben Sie Fragen und Anregungen zum neuen Ikea in Karlsruhe? Im IKEA-Bürgerforum können die Karlsruher online Fragen an Ikea stellen und über die Ikea-Ansiedlung diskutieren. Das Bürgerforum ist ein gemeinsames Projekt von Ikea und ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ALFPFIN
    (7333 Beiträge)

    22.07.2020 18:48 Uhr
    Ich bin mal gespannt,
    wie sich "dreimal X" mit seinem Angebot in Konkurrenz zu IKEA entwickelt.
    Das qualitative gute Angebot des früheren Mann Mobilia gibt es ja schon lange nicht mehr bei XXXL.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2628 Beiträge)

    23.07.2020 07:12 Uhr
    Die werden noch mehr Schrott
    anbieten und täglich 80% Feiertags-, Jubel-, Schulfrei-, Undwasweissich-Rabatt geben. Und das gute Schnitzel kostet dann nur noch 50 Cent. Hauptsache Leute ins Haus gelockt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (64 Beiträge)

    22.07.2020 00:40 Uhr
    Weiterer Bau
    Was wird da eigentlich für ein großes Gebäude gegenüber von IKEA an den Bahngleisen errichtet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeoTiger
    (725 Beiträge)

    22.07.2020 15:22 Uhr
    Meinst du in der Ecke zwischen Durlacher Allee und dem Eisenbahndamm?

    Laut https://geoportal.karlsruhe.de/pdf/bplan/B_849_Z.pdf wird das ein Fahrradschuppen für die IKEA Mitarbeiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (64 Beiträge)

    23.07.2020 02:03 Uhr
    Nein
    Ich habe die Seite über die Gerwigstraße in Richtung Großmarkt gemeint.

    Das sieht jetzt im Rohbau schon ziemlich groß aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1117 Beiträge)

    21.07.2020 23:34 Uhr
    ............Endlich?
    ich hätte diesen Laden nicht gebraucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (181 Beiträge)

    21.07.2020 15:29 Uhr
    85% mit dem Auto?
    Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ich bin sicher, dass der Anteil der Fuß-/Fahrrad-/Bahn-Kunden erheblich höher als nur 15% ausfallen wird, bei diesem innenstadtnahen Standort.

    Man darf nicht vergessen, dass bei IKEA die Gastronomie eine erhebliche Rolle spielt, und dass viele nicht mehr als Kerzen und Bettwäsche mitnehmen. Das Bett oder die Schrankwand lässt man sich dann doch eher nach Hause liefern und in den 4. Stock tragen, als das noch wie im letzten Jahrhundert mit dem eigenen ungeeigneten Kleinwagen zu versuchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1627 Beiträge)

    21.07.2020 16:20 Uhr
    ...
    Das Ding liegt an einer Hauptverkehrsachse und ein paar hunder Meter von der A5, paar mehr von der A8.

    Natürlich wurde es für Bahn- und Fahrradfahrer geplant xD.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (181 Beiträge)

    21.07.2020 16:26 Uhr
    Keine grüne Wiese
    Es war hier der ausdrückliche Plan, einen innenstadtnahen Standort zu haben, an dem trotzdem ein Haus in dieser Dimension errichtet werden kann. Die Oststadt ist nicht zu vergleichen z. B. mit dem Standort in Walldorf auf der grünen Wiese. DIe BAB direkt nebendran ist natürlich ein gerne genommenes Plus obendrauf.

    Soweit ich weiß will IKEA nach Karlsruhe in Deutschland keine neuen Märkte dieses Formats mehr errichten. Der Trend geht klar in die Innenstädte. Das wären dann eher Show-Rooms mit Bestellmöglichkeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2660 Beiträge)

    21.07.2020 19:57 Uhr
    ANTWORT AUF "KEINE GRÜNE WIESE"
    Yeap, es gab da einen Strategiewechsel. Selbst Karlsruhe stand noch auf der Kippe, da man mit dem Projekt aber schon so weit war hat man es dann doch durch gezogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.