11  

Karlsruhe Für eine reibungslose Anfahrt zu Ikea: Zusätzlicher Streifen für die Durlacher Allee - Baustelle bis 2020

Ikea kommt nach Karlsruhe und wird voraussichtlich schon im kommenden Jahr eröffnen. Doch nicht nur das Möbelhaus selbst entsteht neu - mit ihm werden auch die umliegenden Straßen und Haltestellen erneuert. Direkt vor der Tür des Möbelriesen wird den Autofahrern künftig ein Fahrstreifen mehr zur Verfügung stehen.

Bis Sommer 2020 wird an der Durlacher Allee gebaut. Denn wenn dort der Möbelriese Ikea eröffnet und mit Kötbullar, Hotdogs und Möbelstücken zahlreiche Besucher anzieht, sollen auch die umliegenden Straßen in neuem Glanz erstrahlen. 

Das städtische Tiefbauamt und das Regierungspräsidium Karlsruhe sanieren ein Teilstück der Durlacher Allee.
Vorangegangene Sanierungsarbeiten an der Durlacher Allee. | Bild: VBK

Ab Ende Oktober beginnen die vorbereitenden Arbeiten auf der Durlacher Allee: Hier soll in den folgenden Monaten die Fahrbahn in Richtung Süden um einen zusätzlichen Fahrstreifen verbreitert werden. Darüber hinaus wird die Fahrbahndecke erneuert. Am Wochenende des 26. und 27. Oktobers geht's los: Dann wird für die anstehenden Bauarbeiten die Verkehrssicherung eingerichtet.

Einschränkungen für Autofahrer während des Umbaus

Im Laufe der Bauarbeiten werden immer wieder andere Stellen verengt oder abschnittsweise gesperrt. So wird sich der Verkehrsablauf in den insgesamt zehn anstehenden Bauphasen für die Autofahrer mehrmals ändern. "Keinerlei Einschränkungen haben dagegen Radfahrer und Fußgänger entlang der Durlacher Allee", gibt die Stadt in einer Pressemeldung bekannt. 

Damit die Kunden besser zum Möbelkauf gelangen, ist in Zusammenarbeit mit Ikea ist ein anderer Abschritt bereits saniert: Die westliche Seite des Weinweges und die Gerwigstraße mitsamt des Kreuzungsbereichs zur Elfmorgenbruchstraße.

Haltestelle Weinweg wird barrierefrei ausgebaut

Für die nun startenden Arbeiten stehen am angrenzenden und denkmalgeschützten Landgraben aufwendige Sicherungsmaßnahmen an. Auch die Geh- und Radwege werden weitgehend erneuert. Zudem wird eine neue Bike & Ride-Anlage gebaut, die künftig für den Umstieg auf die Bahn an der Haltestelle Weinweg genutzt werden kann.

Während an der Straße gebaut wird, treiben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Weinweg voran. Sie soll im Frühjahr oder Sommer 2020 - also ebenfalls pünktlich zur Ikea-Eröffnung - in Betrieb genommen werden.

Zweiter Bauabschnitt beginnt.
Querprofil der Durlacher Allee nach dem Umbau. | Bild: Stadt Karlsruhe

Zunächst wird dabei nur der Bahnsteig in Richtung Durlach provisorisch nach Osten verschoben. Hierzu wird vom 26. Oktober bis zum 11. November eine Ersatzhaltestelle östlich der bestehenden Haltestelle Weinweg errichtet.

"Der bestehende Bahnsteig in Richtung Innenstadt bleibt zunächst erhalten", teilt die Stadt Karlsruhe mit. Fahrgäste, die in Richtung Innenstadt unterwegs sind, können also bis auf weiteres wie gewohnt an der nördlichen Seite der Haltestelle Weinweg ein- und aussteigen.

Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2020 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.

Haben Sie Fragen und Anregungen zum neuen Ikea in Karlsruhe? Im IKEA-Bürgerforum können die Karlsruher online Fragen an Ikea stellen und über die Ikea-Ansiedlung diskutieren. Das Bürgerforum ist ein gemeinsames Projekt von Ikea und ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   DangerMouse
    (234 Beiträge)

    19.10.2019 18:04 Uhr
    Fällt nicht eigentlich eine Spur weg?
    Eine Frage an die Verkehrsweisen:

    Auf dem Bild mit dem Querprofil der Durlacher Allee sieht man, daß stadtauswärts nur noch eine Spur für Linksabbieger und eine Spur geradeaus geplant sind. Momentan sind dort aber zwei Spuren geradeaus und eine für Linksabbieger (Südseite der Durlacher Allee zwischen Ostring und Weinweg). Es fällt also eine Spur weg, oder? Oder beschreibt das Bild nur die Situation während der Baustelle?

    Hier nochmal das Bild in höherer Auflösung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (181 Beiträge)

    18.10.2019 09:51 Uhr
    Es scheint....
    ....ja immer noch Leute zu geben, die glauben, dass zu IKEA irgendwer mit dem ÖPNV anfährt und seine Billy-Regale dann per Handwagen in die Straßenbahn zerrt (barrierefreie Haltestelle!).
    Und dass es für den stadteinwärts fahrenden Radverkehr dort zu einer Todesfalle wird, wenn Tausende ortsunkundige und verzweifelt auf Parkplatz- und Ein-/Auslademöglichkeitsuche oder "nur eben die Frau/Kinder einsteigen lassen" umherirrende Autofahrer alles zum Anhalten/Stehenbleiben verwenden, was irgendwie neben der Fahrbahn liegt. Das sind dann die Radspuren und Fußwege.
    Verkehrstechnisch wird diese Kreuzung / der Bereich rundum mit Sicherheit zum Paradies - wenn zum Feierabendverkehr dann noch der ganze "schnell mal bei IKEA rein"-Suchverkehr in der D-Allee, im Ostring, der Gerwigstraße und dem Weinweg rumzirkelt.
    Hoffentlich gibt es dort an der Ecke Gerwigstraße/Weinweg dann ein "Büdchen", wo man 'nen Kaffee bekommt und sich das Chaos in Ruhe ansehen kann..... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dennis170
    (26 Beiträge)

    18.10.2019 16:14 Uhr
    ...
    Da wäre ich mir nicht so sicher, ich hab das in Amsterdam schon öfter gesehen dass die Leute Ihren Einkauf vom Ikea in den Öffentlichen nachhause transportiert haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5805 Beiträge)

    18.10.2019 14:32 Uhr
    Weil die Planer samt OB....
    … genau wissen, das IKEA von Strassenbahnkunden nicht genutzt werden kann, wird ein riesen Aufwand im Strassenbau getrieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11690 Beiträge)

    18.10.2019 13:21 Uhr
    !
    IKEA lebt nicht vom Billy alleine!
    Kötzbullar und Teelichter lassen sich auch prima mit Rad und Bahn abtransportieren ...

    Kühlschränke auch, wenn man nur will:

    und sogar Sofas:
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DangerMouse
    (234 Beiträge)

    19.10.2019 17:02 Uhr
    Re: !
    Hi Mueck,

    Wie fügt man denn Bilder direkt in die Beiträge ein?

    Als ich das obere Bild sah, dachte ich erst: Mensch, die Akkus für E-Räder werden auch immer größer, aber bestimmt ist die Reichweite enorm zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (181 Beiträge)

    18.10.2019 13:42 Uhr
    Dann muss....
    .....aber die Durlacher Allee für den KFZ-Verkehr gesperrt werden. Auf den Radwegen wird das mit solchen Transporten ja nichts..... scheitert ja schon unter der Bahnunterführung zum Ostring.
    Dass man sein Päckchen Tee-Lichter auch per Rad holen kann, ist unstrittig. Und die Köttbullar kann man auch gut per Hockey-Schläger nach Hause kullern - da braucht man gar kein Fahrzeug für....
    Ist aber wie an Baumärkten auch: Das Tütchen mit zehn abgewogenen Schrauben wird dort ja auch gerne per 2-t-Auto abtransportiert....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11690 Beiträge)

    18.10.2019 14:42 Uhr
    !
    Auf den Radwegen war ich mit meinem Kühlschrank natürlich nicht unterwegs ...
    Der kontrollierenden Polizei habe ich den Ausschnitt aus der VwV-StVO gezeigt, den ich vorsichtshalber für solche Fälle im Portemonnaie dabei habe, nachdem das nicht illegal ist, hat gewirkt. Das sollte, wie in anderen Länder (bspw. Österreich), aber besser direkt in die StVO.
    Aber sperren muss man die Fahrbahn dazu nicht, die Autos dürfen gerne hinterherschleichen bzw. direkt dort gar nicht nötig, da hat's ja genug Fahrspuren zum Überholen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hartzler_von_de_street
    (58 Beiträge)

    18.10.2019 10:56 Uhr
    ahjo
    hab damols a mein 55 zoll fernsäher vom real bis in'd street mit de bahn un mitm bus transportiert. was willsch do mache ohne audo? die päckle vom ikea kannsch a logger uner de arm packe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5805 Beiträge)

    17.10.2019 22:58 Uhr
    Ob die zweite Linksabbiegespur....
    …. überhaupt notwendig ist, wäre zu bezweifeln. Aus Richtung Stadt könnte auch über den Ostring /Gerwigstrasse IKEA angefahren werden. Die Bohrpfahlwand dürfte fast soviel kosten, als die zusätzliche Linksabbiegespur. Da muss schon gefragt werden, wieviel uns das Autofahren wirklich wert ist. Gibt es in Karlsruhe niemanden, der solchem Schwachsinn Einhalt gebietet??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.