Der 75-Jährige hatte gegen 10.30 Uhr das Haus in Durlach verlassen und war am späten Nachmittag noch nicht zurück, wie die Polizei in einer Pressemitteilung informiert. Weil er auf medikamentöse Versorgung angewiesen ist, verständigten die Angehörigen die Polizei. Eine Suche durch Polizeibeamte in der näheren Umgebung verlief negativ.

Der Polizeihubschrauber flog das Gebiet um Durlach zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr ab, da nicht auszuschließen war, dass sich der Herr in einer hilflosen Lage befindet. Gegen 21.50 Uhr wurde der Senior durch Passanten aufgegriffen und konnte an Angehörige übergeben werden. Dem Mann ging es gesundheitlich soweit gut, er musste sich aber nach dem langen Tag erholen.