Knapp 300.000 Menschen zog es zu den bisherigen Veranstaltungsformaten, wie dem Baden-Württemberg-Tag, dem Fahrrad Festival "Ganz schön Drais!" oder zu "Tribut an Carl Benz". Das teilt die KEG in einer Pressemeldung mit. Ein besonderer Publikumsmagnet war laut Veranstalter das "RiesenFahrrad" vor dem Karlsruher Schloss, bestehend aus zwei Riesenrädern.

"Mit dem Programm der Heimattage 2017 eröffnet Karlsruhe auch einen ganz besonderen Zugang zur multikulturellen Stadtgesellschaft und ich freue mich sehr über die große Resonanz auf die vielen Veranstaltungsformate", zieht Oberbürgermeister Frank Mentrup seine Zwischenbilanz.

"Die Beispiele der letzten Wochen haben gezeigt, wie lebendig unsere Heimat für die Menschen ist und ich bin dankbar für die qualitativ hochwertigen Veranstaltungsformate, die für ein starkes Echo aus der Bevölkerung sorgen", freut sich der Chef-Organisator Martin Wacker. Die Heimattage finden noch bis zum 7. September in Karlsruhe statt. 

Mehr zum Thema heimattage-karlsruhe: Heimattage in Karlsruhe