20  

Karlsruhe Grillstreit entflammt: Wer gewinnt den ewigen Kampf Gas vs. Kohle?

Sommer für Sommer ist es soweit, der Streit unter den Grill-Fans entflammt aufs Neue: Gas oder Kohle - bei dieser Frage scheiden sich die Bruzzel-Geister. Wer's schnell mag, grillt mit Gas, wer den Geschmack liebt, grillt mit Kohle, heißt es dann. Tatsächlich gibt es Argumente für beide Grills - ka-news hat mit zwei Grillexperten gesprochen und die besten Argumente zusammengetragen. Wer entscheidet den Dauerstreit für sich?

Sommer, gutes Wetter, beste Laune: It's time to Grill. Klingt entspannt, kann aber auch ganz schön stressig sein. Denn für eingefleischte Grill-Fans beginnt das Grillen schon beim Grill-Kauf: Dabei bestimmen Gas- und Kohlegrills in allen möglichen Farben, Formen und Ausführungen die Szenerie im Fachhandel - eine Grundsatzentscheidung für eine der beiden Arten muss meist schon vor dem Kauf gefällt werden. Dabei haben beide etwas für sich.

"Es geht hier allein um das subjektive Geschmackserlebnis"

Für den Gasgrill spricht seine schnelle und zuverlässige Einsatzbereitschaft. Auch Stefan Gropp, Inhaber einer Grillschule, kennt einige Argumente für das Grillen mit Gas: "Der Gasgrill ist sehr schnell auf Betriebstemperatur und lässt sich in der Hitze gut regulieren. Er ist perfekt geeignet für Spontangriller." Auch das einfache Handling des Grills weiß Gropp zu schätzen: "Gas aufdrehen, anzünden, und der Grill läuft. Das braucht einfach keine Vorbereitungszeit."

Was in den Ohren des Einen wie gute Musik klingt, interessiert den Anderen nicht weiter: Der traditionelle Holzkohlegriller setzt auf andere Attribute als die Schnelligkeit. Immer wieder heißt es: "Der Geschmack des Fleisches auf Holzkohle ist einfach einzigartig." Das kann auch Martin Rubner, 2013 Deutscher Meister in der Amateurwertung, bestätigen.

Wer gesund grillen will, grillt mit Gas

Der Fachmann sagt: "Vor allem traditionelle Griller setzen meist auf die Holzkohle - sie wollen einfach nicht auf den Geschmack verzichten." Rubner versteht das, sagt aber auch: "Es geht hier allein um das subjektive Geschmackserlebnis. Nüchtern betrachtet sprechen doch einige sachliche Gründe für den Gasgrill." Hat der Kohlegrill das Stechen um den besten Platz in den Karlsruher Gärten also schon verloren? Noch nicht ganz: "Die lodernde Holzkohle ist definitiv romantischer als der Gasgrill", sagt Gropp.

Der Holzkohlegrill hat eine lange Tradition - doch nun droht dem rauchigen Klassiker immer mehr das Aus. Denn für den Gasgrill sprechen weitere Argumente. Rubner erklärt: "Gesundheitlich spricht sicher einiges für das Grillen mit Gas, denn da kommt man fast ohne krebserregende Stoffe aus. Das ist bei der Holzkohle deutlich anders."

Insgesamt lässt sich feststellen: Die lange Vorlaufzeit, die ungenaue Temperaturregelung und die gesundheitlichen Einbußen reißen den Holzkohlegrill immer mehr aufs Abstellgleis - auch wenn sanfte Grillromantik und Tradition für diese Grillart sprechen. Der Gasgrill scheint in fast allen Bereichen besser abzuschneiden - doch Gropp kennt doch einen Wermutstropfen: "Immer samstags, am besten gegen 20 Uhr, geht das Gas aus", sagt er schmunzelnd.

Mehr zum Thema:

Grill-Gefahren in Karlsruhe: So wird das Barbecue-Fest nicht zum Horror-Abend

Scharf, schärfer, Chili: Karlsruher Experten über die Lust an scharfem Essen

Pimp my Grill: Brettener Grillexperte verrät ungewöhnliche Rezepte

Grill-Gaudi in Karlsruhe: Welches Fleisch passt am besten zu Dir?

Balkon-Grillen: Ist das heimische Würstchen-Brutzeln erlaubt?

MRSA-Keime im Grillfleisch: So schützen sich Verbraucher

Grill-Rezept: Heute darf's ein bisschen "Meer" sein!

Grillplatz-Test mit ka-news: Brutzelspaß im Picknick-Gras - Stupferich

Grillplatz-Test mit ka-news: Luxusgrillen beim "Lager"

Ihr habt die Grilltipps der letzten Wochen verpasst? Ihr wollt ein exotisches Rezept? Ihr wollt wissen, was Experten raten? Kein Problem! Klickt euch in unser Grill-Dossier. Seid gespannt und klickt Euch rein!

Mehr zum Thema
ka-news Grill-Spezial: Grillen in Karlsruhe: In unserem ka-news Grill-Spezial finden Sie alles zum Thema Grillen in Karlsruhe: Grill-Tipps, Grill-Rezepte und angesagte Grill-Plätze in Karlsruhe.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    11.10.2015 00:09 Uhr
    Hauptsache
    Vegan grillen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    14.09.2014 23:17 Uhr
    Ganz klar Holzkohle,
    wenn es denn möglich ist. Abgesehen vom geschmacklichen Vorteil ist es das archaische Gefühl, Fleisch wie unsere Ahnen zuzubereiten, was den Reiz ausmacht..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   spital8katz
    (1178 Beiträge)

    14.09.2014 18:52 Uhr
    Holz, H-Kohle oder Gas?
    Ein echt "brennendes", weltbewegendes Thema. Und das im Herbst...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (343 Beiträge)

    14.09.2014 16:05 Uhr
    Mindestens
    ein User hat es sich wohl zur Lebensaufgabe gemacht JEDEN Kommentarfred mit seinem Schrott zuzumüllen.

    Wann wird dagegen seitens ka-news endlich was unternommen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2354 Beiträge)

    14.09.2014 20:38 Uhr
    Verstehe ich nicht
    Was ist dagegen zu sagen, bei einem Artikel über die Unterschiede Zwischen Gas- und Kohlegrills auf die Vorteile des Letzteren auf die Umwelt hinzuweisen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2354 Beiträge)

    14.09.2014 15:43 Uhr
    Co2
    Grillen mit Holzlohle ist fast dreimal so klimaschädlich alsGrillen mit Gas.

    Und der Klimawandel bringt den Menschen im Süden Dürren und Missernten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2354 Beiträge)

    14.09.2014 20:37 Uhr
    Gas verbrennt recht sauber.
    Bei der Holzverbrennung entsteht jede Menge Feinstaub.

    Die mehreren Millionen kleinen Holzfeuerungsanlagen stoßen in Deutschland insgesamt etwa soviel gesundheitsschädlichen Feinstaub aus, wie die Motoren von Pkw, Lkw und Motorrädern.

    Das Umweltbundesamt (UBA) meint daher: Kleine Holzfeuerungsanlagen müssen sauberer werden. Der Ausstoß des Feinstaubes muss drastisch abnehmen. Moderne Öfen, strengere Auflagen für den Betrieb kleiner Holzfeuerungen und eine bessere Aufklärung helfen dabei
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   spital8katz
    (1178 Beiträge)

    14.09.2014 18:55 Uhr
    Am besten
    aus aufgefangenen Kuhfürzen.

    Garantiert "nachhaltig" und "grün"...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2169 Beiträge)

    14.09.2014 18:23 Uhr
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   aga2759
    (409 Beiträge)

    14.09.2014 17:08 Uhr
    Klimaschädlich?
    Unsere Erde hat alle möglichen klimatischen Bedingungen ausgehalten. Dem Klima kann man nicht schaden! Klima ist einfach die Summe der Witterungsbedingungen. Die wiederum können uns schaden. Das Adjektiv "klimaschädlich" gehört aus dem Wortsatz gestrichen, da unsinnig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.