Einen recht außergewöhnlichen Fund machten Kinder am Sonntagnachmittag beim Spielen als sie an einem Bachlauf im Karlsruher Stadtteil Rüppurr mehrere 200 Euro-Geldscheine aus dem Bach fischten. Die Finder verständigten darauf hin die Polizei. Die Beamten konnten mit Unterstützung der Feuerwehr weitere Geldscheine aus dem Bach fischen. Insgesamt seien mehrere tausend Euro gefunden, bestätigt ein Sprecher gegenüber ka-news. Ein ka-Reporter hatte die Redaktion auf diesen Einsatz aufmerksam gemacht. Bei dem Geld handelt es sich um echte Scheine.

Wie die Scheine in den Bach gelangt sind, sei derzeit noch unklar, so die Polizei weiter. Der Vorfall werde nun zunächst als gewöhnliche Fundanzeige behandelt, so der Polizeisprecher weiter. Hinweise oder Erkenntnisse wem das Geld gehöre, liegen der Polizei derzeit noch nicht vor. Der rechtmäßige Besitzer kann sich beim Polizeirevier Südweststadt unter 0721/939-4411 melden.