Karlsruhe Offene Karlsruher Moschee: "Stellen Sie Ihre Fragen - auch die kritischen!"

"Warum gibt es keine Stühle in der Moschee?" Unter diesem Motto lädt die Annur Moschee in Mühlburg am kommenden Samstag zu einem Tag der offenen Tür. Die Veranstalter hoffen auf Gespräche mit der Karlsruher Bevölkerung - und auch mit Kritikern.

Elhady Sall ist mit Blick auf das Wochenende guter Dinge. Zusammen mit Freiwilligen bereitet Sall einen Blick hinter die Kulissen vor - ein Blick hinter die Kulissen der Annur Moschee. Getragen wird diese Moschee vom Verein für Dialog und Völkerverständigung e.V.. Und genau hierfür wollen sich die Helfer der Annur Moschee am Samstag einsetzen. 

Miteinander statt übereinander sprechen

Von 14 bis 17 sollen die Räumlichkeiten der Annur Moschee für Besucher geöffnet werden. Geplant sind dann stündliche Führungen, an denen Besucher kostenlos teilnehmen können. Darüber hinaus stehen auch Kalligraphiekurse oder das Gespräch bei Kaffee und Tee auf dem Programm. "Wir wollen keine gezwungene Atmosphäre", so Sall im Gespräch mit ka-news. Es gehe vielmehr darum, mit den Karlsruhern ins Gespräch zu kommen. 

Das klappt im Alltag nicht immer. "Vor allem muslimische Frauen erfahren immer wieder Rassismus in unterschiedlichen Prägungen", schildert Sall. Das könnten Blicke sein, teilweise gebe es aber auch verbale Attacken. Die Regel sei das zum Glück nicht. "Leider ich habe aber das Gefühl, dass es in der letzten Zeit mehr geworden ist." Verständnis hat Sall für ein solches Verhalten nicht. "Menschen reagieren immer mit Skepsis, wenn sie etwas nicht kennen", meint er.

Und genau hier soll die Veranstaltung am Wochenende ansetzen. "Wir wollen erreichen, dass man mit uns spricht - und nicht über uns", erklärt Sall, "wir wollen der Angst begegnen. Ich bin zuversichtlich, dass wir so ein Stück weiterkommen."

Sein Appell an die Karlsruher: "Kommen Sie und stellen Sie Ihre Fragen - auch die kritischen!" In der Vergangenheit habe man in Karlsruhe damit gute Erfahrungen gemacht. Regelmäßig seien Schulklassen, Gruppen oder Erzieher in der Moschee zu Gast. "Wir sind schon gespannt, wer sich alles für die Veranstaltung interessiert." 

Die Annur Moschee befindet sich in der Pfannkuchstraße im Karlsruher Stadtteil Mühlburg. Von 14 bis 17 Uhr öffnet die Moschee ihre Räumlichkeiten. Die Moscheeführungen sind für die Teilnehmer kostenlos. Auch der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) öffnet seine Pforten im Rahmen der "Karlsruher Wochen gegen Rassismus" für Besucher, unter anderem zum wöchentlich stattfindenden Freitagsgebet. Alle Informationen zu den DKM-Veranstaltungen finden Sie auf der Seite des Veranstalters

Mehr zum Thema
Online-Wochen gegen Rassismus:
Ja zum Meinungsaustausch, nein zu Rassismus! Vom 15. bis 31. März 2019 werden wir mit den dritten ka-news Online-Wochen gegen Rassismus ausführlich über das Thema berichten. Als Medienpartner begleiten wir die Karlsruher Wochen gegen Rassismus mit Berichten, Interviews und Hintergründen. Beteiligen auch Sie sich! Zeigen Sie Flagge mit dem Hashtag #gegenRassismus, etwa in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook oder schreiben Sie uns zum Thema an ka-reporter@ka-news.de!

Hier gibt es das gesamte Programm der Karlsruher Wochen gegen Rassismus zum Download.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.