Entgegen erster Befürchtungen war der Radfahrer an der Haltestelle "Blankenloch Kirche" nicht unter die Bahn geraten, wie ka-news von den Einsatzkräften vor Ort erfuhr. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei war der Radfahrer ohne Fremdeinwirkung vor eine einfahrende Bahn gestürzt. Er wurde vom Rettungsdienst in das Städtische Klinikum gebracht. Informationen über die Schwere seiner Verletzungen liegen bislang noch nicht vor. 

Wie der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) auf seiner Homepage meldet, hat der Unfall noch Auswirkungen auf den ÖPNV. Die Störung sei zwar beendet, es könne allerdings noch zu Verspätungen und Fahrtausfällen auf der Linie S2 kommen. 

 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe