19  

Karlsruhe Bau der neuen Feuerwache liegt voll im Plan: "Ich kann es kaum erwarten, dass wir umziehen!"

Im Oktober 2016 gab es den feierlichen Spatenstich für den Neubau der Hauptfeuerwache in der Karlsruher Oststadt. In den letzten zwei Jahren hat sich dort einiges getan, der Rohbau ist fertig. Bis Ende 2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, damit 2021 die Feuerwache aus der Ritterstraße endlich umziehen kann.

Im Nebengebäude der neuen Hauptfeuerwache, der Integrierten Leitstelle (ILS), steht noch ein kleines Modell aus Holz mit vielen Spielzeugautos. Daneben wirkt der Mensch riesig. Doch bei der anschließenden Baustellenbesichtigung wendet sich das Blatt: In der Fahrzeughalle der Hauptfeuerwache im Karlsruher Osten fühlt man sich richtig klein. Überhaupt die Maße der Hauptfeuerwache: 125 Meter Länge misst das Gebäude entlang der Wolfartsweierer Straße. Zum Vergleich: Das Schloss hat eine etwa 140 Meter lange Fassade.

Der Innenausbau beginnt in wenigen Monaten

Immerhin, der Rohbau steht schon nach zwei Jahren Bauzeit. "Es ist also quasi das Richtfest, dass wir hier heute feiern", sagt Bürgermeister Klaus Stapf. "Ab Dezember oder Januar werden auch die Fenster alle dicht sein und wir können mit dem Innenausbau starten", erklärt Florian Schramm, Architekt bei Harder Stumpfl Schramm-Architekten gegenüber ka-news. 

Baustellenrundgang Neue Hauptfeuerwache Karlsruhe
Bürgermeister Klaus Stapf (r.) lässt sich bei einem Rundgang über die Baustelle erklären, wie die Feuerwache später aussehen soll. | Bild: Paul Needham/Mohawkvisuals

Die Bauarbeiten liegen laut Florian Geldner, Leiter der Branddirektion, voll im Zeitplan. "Wir planen Anfang 2021 einen Probebetrieb zu starten und dann auch recht schnell einzuziehen", so der Chef der Feuerwehr im Gespräch mit ka-news. "Da freuen wir uns auch schon sehr drauf, die neuen Räume zu beziehen!" 

Große Grünanlage auf dem Dach

Die sollen für die Einsatzkräfte, die in zweieinhalb Jahren im Karlsruher Osten einziehen sollen, einiges zu bieten haben. Es gibt einen großen Gemeinschaftsraum, viele Ruheräume, eine Sporthalle, eine Küche mit angrenzender Terrasse und - das ist das Highlight an der neuen Feuerwache - ein großer Dachgarten, fast schon ein Park auf der Fahrzeughalle. 

Baustellenrundgang Neue Hauptfeuerwache Karlsruhe
Bild: Paul Needham/Mohawkvisuals

Das Dach soll komplett begrünt werden, sogar Bäume sollen gepflanzt werden. "Das ist wie eine Art Fortführung des Cityparks. Wir werden eine Laufstrecke anlegen und einen kleinen Nutzgarten", sagt Architekt Florian Schramm. "Wir legen viel Wert drauf, dass sich die Kollegen hier wohlfühlen", ergänzt Feuerwehr-Chef Florian Geldner. "Das ist deswegen wichtig, weil die Feuerwehr eine besondere Einrichtung ist, in der die Menschen 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr arbeiten - da ist es umso wichtiger, dass sie aus einem Umfeld kommen, in dem sie sich wohlfühlen!" 

Baustellenrundgang Neue Hauptfeuerwache Karlsruhe
In der 40 Meter breiten Fahrzeughalle werden die Feuerwehrautos bequem ihren Platz finden. | Bild: Paul Needham/Mohawkvisuals

Vorreiterrolle in Deutschland

Dass die neue Feuerwache einen Dachgarten bekommt, liegt an der riesigen Fahrzeughalle, eine Neuheit in Deutschland. "Nicht jedes Fahrzeug bekommt ein Tor, wie man das bisher kennt, sondern mehrere Fahrzeuge stehen in der großen Halle. Dort können sie sich formieren und gemeinsam, durch ein großes Tor, rücken wir dann aus", sagt Florian Geldner gegenüber ka-news. Der Vorteil: In der neuen Halle können die Fahrzeuge platzsparender auf dem Grundstück angeordnet werden. 

Baustellenrundgang Neue Hauptfeuerwache Karlsruhe
Bild: Paul Needham/Mohawkvisuals

Das Grundstück an der Wolfartsweierer Straße, direkt an der Bahntrasse, stellte Architekt Florian Schramm vor eine besondere Herausforderung. "Das war von Anfang an der Knackpunkt. Auch der Baugrund, das niedrigstehende Grundwasser und die Kampfmittel, die auf dem Gelände gefunden wurden - da musste ein hoher Aufwand betreiben werden, um das Gelände bebaubar zu machen!" 

Die Mühen scheinen sich gelohnt zu haben, keine zwei Jahre nach Baubeginn kann bald schon mit dem Innenausbau begonnen werden. "Immer, wenn ich auf die Baustelle gehe, sehen meine Kollegen einen sehr glücklichen Chef, denn ich freue mich, wenn wir bald hier unsere Feuerwache beziehen können", so Florian Geldner, Leiter der Branddirektion. 

Mehr zum Thema:

Neue Hauptfeuerwache: Warum sich damit die Sicherheit der Karlsruher verbessern wird

"Zukunft kann man bauen": Spatenstich für neue Hauptfeuerwache in Karlsruhe

Mehr zum Thema
Alles zur Feuerwehr in Karlsruhe: Die Berufs­feu­er­wehr der Stadt Karlsruhe verfügt über etwa 210 Einsatz­be­amte, die ihren Dienst auf 2 Feuer­wa­chen versehen. Zusätzlich verfügt die Stadt über eine leistungsfähige Freiwillige Feuerwehr, die 16 Abteilungen umfasst. Hier versehen rund 650 ehrenamtliche Helfer ihren Dienst. Hier gibt es eine Übersicht über Berichte rund um die Karlsruher Feuerwehr.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ramius
    (187 Beiträge)

    21.10.2018 12:14 Uhr
    Solaranlage?
    und wie immer in Karlsruhe mal wieder ohne Solaranlage gebaut ... den Planern und Bauherren sollte man die Lizenz zum Bauen entziehen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   diesel
    (30 Beiträge)

    21.10.2018 20:02 Uhr
    Solaranlage
    Das Gebäude wird eine Solaranlage bekommen und es wird eine Ampelsteuerung geben die bei Alarm die Kreuzungen frei machen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    20.10.2018 10:46 Uhr
    Im Berufsverkehr
    sind Wolfartsweierer Str., Stuttgarter Str. und der Ostring dicht. Wie sollen da die Löschzüge ausrücken?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bonsai
    (448 Beiträge)

    20.10.2018 10:13 Uhr
    ...
    Ein ordentlicher Klotz. Aber in Zukunft kann man dann gleich mit ausgeklappten Spiegeln losfahren 😃. Die Einfahrt zur Fahrzeughalle sieht irgendwie nicht so hoch aus. Passt da eigentlich das ELW 2 von der Höhe her durch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10944 Beiträge)

    20.10.2018 19:23 Uhr
    !
    Luft aus den Reifen lassen, dann passt das schon ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    20.10.2018 05:13 Uhr
    Beton-Bunker
    Das Gebäude wirkt wie ein Bunker. Insbesondere vom Ostring. Kleine Fenster, wenig Transparent. Nun ja, es ist eine Feuerwehrwache.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    20.10.2018 22:06 Uhr
    Ja,
    erinnert ein bisschen an die U-Boot Bunker in La Rochelle und St Nazaire. Und Brest und Lorient und und und... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bonsai
    (448 Beiträge)

    20.10.2018 10:09 Uhr
    ....
    Das sieht man hinterher nicht mehr. Die Feuerwache wird ungefähr so aussehen, wie die Leitstelle nebenan.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6356 Beiträge)

    20.10.2018 04:27 Uhr
    Hoffentlich
    wurden die neusten Brandschutzbestimmungen eingehalten....

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3382 Beiträge)

    20.10.2018 07:51 Uhr
    Welche Feuerwehr
    kommt, wenn es dort brennt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.