Eine 29-jährige Frau schob am Freitagmorgen, gegen 06.30 Uhr, ihr Fahrrad von der Nordstadt kommend durch die Seminarstraße in Richtung Bürgerstraße, so eine Pressemitteilung der Polizei. Plötzlich stellte sich ihr ein Mann in den Weg und forderte die Herausgabe ihres Fahrrades. Die Frau schrie laut um Hilfe. Dennoch gelang es dem Mann der Dame das Fahrrad zu entreißen. Er flüchtete mit dem Fahrrad in Richtung Moltkestraße.

Im Vordergrund die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, an der Stadtteilgrenze Moltkestraße.
Die Stadtteilgrenze Moltkestraße. | Bild: Carmele | TMC Fotografie

Kurz zuvor hatte vermutlich der gleiche Mann versucht, einer Frau in der Knielinger Allee das Fahrrad zu entwenden. Die 57-Jährige hatte mit ihrem Fahrrad die Brücke über den Adenauerring in Richtung Innenstadt bereits passiert, als der Mann versuchte, sie vom Fahrrad zu stoßen. Sie sprang vom Sattel und hielt ihr Rad am Lenker fest, als dieser daran zerrte. Die Frau konnte Passanten auf sich aufmerksam machen, sodass der Alkoholisierte von ihrem Rad abließ und sich entfernte.

(Symbolbild)
(Symbolbild) | Bild: Arne Dedert/Archiv

Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der Mann offenbar als Täter beider Delikte im Zuge der Fahndung durch Polizeibeamte festgenommen werden. Beide Frauen wurden durch den 28-jährigen zwar angegriffen, aber nicht verletzt. Der 28-jährige Festgenommene ist ungefähr 190 cm groß, hat braune, kurze Haare, einen Vollbart und trug bei beiden Taten einen langen hellen Trenchcoat.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.